Was macht Ihr wenn sie sich verschlucken?

Hallo,
Was macht Ihr eigentlich, wenn sich die Zwerge verschlucken?
Erna Zackenschwert verschluckt sich seit ihrer Geburt gern und häufig, anfangs beim Stillen alle paar Minuten und dann so richtig. Ich habe bisher immer (wie doof) auf ihren Rücken geklopft, sie dabei nach vorn gehalten, so wie auch die Schwestern im Kh. Gestern hat sie nun aus ihrer Trinklernflasche Wasser getrunken und sich dabei verschluckt. Wir sassen in der Schwimmhalle auf der Tribüne und sie mit dem Rücken zu mir auf meinem Schoss. Ich habe dann wie immer auf ihren Rücken geklopft, ist ja schon Routine… Plötzlich wurde eine andere Mama ganz hektisch, pustete sie ins Gesicht und klopfte ihr von vorn auf den Brustkorb. Als ich meine Erna umdrehte, war sie schon ganz blau im Gesicht, weinte aber nicht und hustete nur noch ein bisschen nach. Ich dachte mir bleibt gleich das Herz stehen…
Die Mutter erklärte mir dann dass man besser auf die Brust klopft, und dabei an die Stirn pustet.
Was macht Ihr wenn so was passiert? Verschlucken sich Eure Kinder oft?

Sie isst sooo gerne Brot und Obst aus der Hand, weint wenn ich ihr nichts abgebe, aber ich habe solche Angst dass sie sich dabei verschluckt #zitter #schmoll

1

Hallo,

also Paul verschluckt sich gerade beim Wasser trinken aus dem Trinklernbecher sehr oft. Ich klopfe ihm dann auch auf den Rücken und halte ihn etwas schräg. Je nachdem wie schlimm er sich verschluckt hat mehr oder weniger "doll".
Das mit dem auf die Brust klopfen hab ich ja noch nie gehört. Kann mir auch nicht vorstellen, dass das helfen soll. Ich hätte da eher Angst, dass sie sich dabei auch noch weh tun.

LG

2

Wirklich verschluckt, so dass sie Hilfe brauchte hat sich meine Tochter noch nie. Wir achten aber darauf dass sie Essen und Trinken (vom Stillen mal abgesehen) nur bekommt wenn sie dabei aufrecht ist.

Klar kommt's auch mal vor dass sie ein wenig würgt wenn sie sich was zu großes in den Mund stopft, das ist normal, da der Reflex recht früh ausgelöst wird, aber eingreifen mussten wir noch nie, und es hat sie auch noch nie gestresst, sie steckt sich meist das rausgewürgte Stück direkt wieder in den Mund.

3

huhu

solange jaron hinterher hustet, machen wir nichts! wenn sie husten, ist das nämlich das falscheste, was man machen kann! dadurch kriegen sie das, was in der luftröhre ist, nicht wieder abgehustet und es rutscht nur tiefer rein!

sollte er nicht husten (ist noch nicht vorgekommen #schwitz), würde ich den oberkörper über mein knie legen, das der kopf der tiefste punkt ist und dann vorsichtig, betonung auf vorsichtig!, klopfen, dass das verschluckte in die richtige richtung kommt!

aber wie gesagt, solange er hustet, mache ich nichts! nicht, dass es wirklich dadurch noch schlimmer wird und ich nachher schuld bin, das was ist! habe es auch sämtlichen personen in unserem umfeld verboten, ihm auf den rücken zu klopfen... die meisten halten sich auch dran #schein

LG Yoze

4

Auf den Rücken klopfen ist schon in Ordnung. Allerdings ist es richtig sie anzupusten, wenn sie keine Luft mehr holen können.

Gruß Astrid mit Erik (29 Monate) und Ronja (5 Monate)