20 Monate Altersunterschied

Hallo Zusammen

wie ist das mit Kindern, die einen Altersunterschied von 20 Monaten haben? Streng, sehr streng, oder habt ihr es euch schlimmer vorgestellt?

Wenn es bei uns geklappt hätte, hätten unsere dann einen Alterunterschied von 20 Monaten.

Habt ihr ein Geschwisterwagen gekauft, oder Buggyboard, TT?

Wenn ihr zurück könntet, würdet ihr wieder diesen Altersunterschied wählen, oder lieber einen grösseren?

Vielen Dank für eure Meinungen und Anregungen

liebe Grüsse
nti

1

Hallo!

Also, so richtig beurteilen kann ich es noch nicht, mein grosser ist am 4.1.08 geboren und der kleine am 18.8.09, also knapp 20 Monate unterschied.

Ich kann nur so viel sagen: Bisher bereue ich es nicht. Constantin liebt seinen kleinen Bruder abgöttisch, streichen, Küssen, Bäuerchen Klopfen.. alles ist toll, Baby hier und Baby dort.. und wir sind schon über 2 Wochen zu Hause. Morgens das erste, wenn er wach wird: BAAAAAABYYYYYY.. und gucken, wo der kleine ist.. Schnuller gibt er usw.. also bis jetzt richtig toll.

Anstrengend ist es nicht wirklich, da der kleine viel schläft.. mal sehen, was die Zeit bringt, aber das ist auch bei einem grösseren oder kleinerem Altersunterschied nicht anders. Man muss reinwachsen, egal wieviel Monate zwischen den Kindern liegen.

Wir wollten erst einen Geschwisterwagen kaufen, sind auch mit nem Baby aus dem Freundeskreis Probe gefahren.. Kannste voll Vergessen.. die Dinger sind so schwer, Unhandlich und nicht wirklich schön. Wir haben uns ein Kiddyboard geholt da Constantin gerne läuftund wir das nur für Notfälle brauchen.

Bei Fragen, kannste Dich auch gerne per PN bei mir melden.

LG Nadine

2

Der Onkel ist jetzt 23 Monate und der Neffe 9 Wochen.
Da meiner(Onkel) sehr lebhaft ist ist es schon manchmal seeeehr anstrengend. Zumal er ja schon groß ist und seinen Titus alleine tragen, windeln..... möchte. Und dann wären da noch die verlorengeglaubten Streicheleinheiten die arten auch mal in Wutanfälle aus.
ansonsten alles ok. Wir haben uns für den Buggypod entschieden und sind damit glücklich.
lg.

3

Hallo,

meine sind 20 Monate auseinander, und ich bereu nix.
Es ist wirklich super mit Beiden.
Ich hätte gedacht, dass es anstrengender wird, da die Große ein anpruchsvolles Baby war, aber nachdem die Kleine so ruhig und zufrieden ist ist es echt nur super.

Es kommt natürlich drauf an, wie die zwei so drauf sind.

Meine Große ist an und für sich auch meistens brav und folgt. Sie macht Mittagsschlaf und abends bringt sie der Papa ins Bett. Von daher...

Ich hatte anfangs die Kleine im TT und die Große im Buggy, dann nen Buggypod, aber seit sie 2 ist läuft die Große eigentlich fast alle Strecken.

LG Karin mit 2 Mädels

4

hi
unsere beide sind auch 20 monate auseinander und wir haben usn auch für ein bord entscheiden weil die geschwisterwagen einfach voll schwer zu lenken sind und doch schwerer und unsere grosse gerne läuft nur im notfall steht sie dann mal drauf wenn wir zu 4 unterwegs sind sprich mit papa haben wir auch mal den kidnerwagenund den kl bufggy aber nur für grössere strecken geschwisterwagen sind auch tuere denn deswegenhaben wir usn auch daggen entscheiden sogar gebraucht
ab und an ist bei uns terror angesgat weil die grosse dann mal rum zickt wenn sie das mal nicht bekommt und zur zeit ruft sie vielnach mama und wen ich dann mal ne abend allein bin muss ie oft zu rück stecken wiel ich den kl füttere oder wickle aber sie hilft mri auch bringt mir den eimer oder die windel die neu gekauft wurden morgends is das erste leon wach weint aber sie kan auch ziemlich garstig zu ihm sein ist aber von kind zu kind verschieden sie geniest auch die zeit mit mam mal ohen ihren kl bruder
lg