BABYBJÖRN Comfort Carrier - Baby mit Blick nach vorn tragen

    • (1) 23.06.10 - 23:44

      Hallo,
      habe heute eine Frau getroffen die ihr Kind mit oben genanntem Teil mit Blick nach vorn getragen hat. Sie meinte das wäre die einzige Position die ihr Kind mitmacht. Die normalen Tragen / Tuch hatte sie probiert und war daran gescheitert.
      Nun mag mein Sohn auch lieber mit dem Rücken an meinem Bauch getragen werden und ich überlege mir auch soetwas anzuschaffen.
      Das Tragetuch beschreit er momentan nur.
      Nun stellen sich folgende Fragen:
      Ist das für den kindlichen Rücken / Entwicklung sinnvoll / tragbar?
      Ist das praktikabel?
      Könnte ich auch ein Tragetuch so binden das er nach vorne schauen kann?
      Ich stelle mir das "falsch" vor wenn er auf einem Steg in der Trage "sitzt" wo er doch noch gar nicht sitzen darf und der Rücken ist dann ja auch nicht rund... mhhh...
      Hat jemand Erfahrung?

      • Bloß nicht! Niemals mit dem Gesicht nach vorne tragen und bitte auch keinen Baby Björn verwenden.

        Wenn du dein kind in diese wandelnde Eierquetsche setzt mit dem Blick nach vorn drückst du es ins Hohlkreuz. Setz sich mal 10 Minuten mit hängenden Beinen auf eine Zaunlatte und mach dabei ein hohlkreuz. dann weißt du wie sich das so ungefähr anfühlt.


        lg denise

        Hallo,

        bitte trage dein Kind NIE mit dem Blick nach vorne. Das ist schädlich für den Rücken!!

        Die Babys werden so total ins Hohlkreuz gedrückt und die Anhock-Spreizhaltung ist nicht gegeben. Dazu kommt, dass das ganze Gewicht auf den Genitalien lastet und es bei Jungen zu Hodenquetschungen kommen kann.

        Ich weiß ja nicht wie alt dein Baby ist, aber besorg dir doch lieber eine gute Trage und nimm ihn auf den Rücken, da kann er dann auch besser sehen.

        LG Mona

        Hallo,

        wie alt ist denn Dein Kind?

        Also auch wenn ich sicher so einiges abbekomme:
        Ich habe auch einen Babybjörn besessen und auch beide Söhne ab ca. 7 Monaten auch mal mit Sicht nach vorn getragen.

        Die Betonung liegt auf "mal" habe den sowieso nicht so viel genutzt. Nur im Notfall wenn es mit dem KiWa gar nicht mehr ging.

        Habe auch damals mit nem Kinderorthopäden darüber gesprochen und der sagte, dass es beim Babybjörn wie bei anderen Sachen auch immer darauf ankommt wie lange und wie oft man das benutz. Wenn es in Maßen ist, spricht aus seiner Sicht auch nichts gegen den Babybjörn und mal ehrlich wenn es so ein schlimmes gesundheitsgefährdendes Ding wäre, wäre er mit Sicherheit nicht mehr in Deutschland auf dem Markt!

        LG Line

        • (5) 24.06.10 - 09:34

          Hallo

          es gibt haufenweise Dinge die nachweislich gesundheitsschädlich sidn (bestes beispiel Zigaretten , man wird wohl keinen finden der behauptet das Zeug wäre gesund) und trotzdem frei verkauft werden dürfen. ganz so einfach funktioniert unsere Wirtschaft nicht

          LG
          qrupa

          • (6) 24.06.10 - 09:45

            Richtig.

            Aber das ist meiner Meinung nach nicht miteinander vergleichbar.

            Und ich habe auch noch niemanden persönlich getroffen wo die Kinder langzeitschäden haben weil sie im BabyBjörn saßen.

            • (7) 24.06.10 - 10:25

              Hallo

              das problem ist dass man nicht genau sagen kann woher z.B. haltungsschäden genau kommen und die sind inzwischen unter Kinder und jungen Erwachsenen extrem verbreitet. Es ist einfach einRisiko, was sich mit der Wahl der richtigen Trage ganz einfach ausschließen läßt. ind er SS und beid er Geburt machen sich alle einen riesen Kopf darum ob man dem Baby mit einem Stück Salamipizza, einem Kinobesuch oder einem Schluck Cola schaden kann udn wenn es dann da ist dann ist es plötzlich egal ob man eine potenziell schädliche Trage benutzt auch wenn genug Experten vor der Benutzung warnen, jeder halbwegs schlecht ausgebildete Orthopäde sehen und wissen sollte, dass die Haltung, gerade mit Gesicht nach vorne völlig unnatürlich und physiologisch ungünstig ist,...

              LG
              qrupa

              • (8) 24.06.10 - 11:16

                Hab ich es doch gewusst, der Orthopäde hat wahrscheinlich einen erkauften Titel. Hatte gleich so nen komisches Gefühl #klatsch

                Und Du sagst es, da man es nicht genau weiß woher die Haltungsschäden kommen... kannst du es ja wohl auch nicht auf den Babybjörn schieben. Da kann ich es ebenso auf Babywippen oder mangelnde Bewegung (richtige Bewegung) schieben. Ich kann sagen meine Kinder habe keine Haltungsschäden und durch regelmäßigen Sport quasi seit Geburt (Babyturnen, Mutter Kind Turnen, jetzt Leichtathletik) kann man sicher einiges vermeiden. Ich habe mir nichts vorzuwerfen...

                Auch habe ich mir in der SS keine großen bedenken gehabt und auf nichts besonderes geachtet. Ich war nicht annähernd so verrückt wie *entschuldigung* die meisten hier. Sogar nen Glühwein gab es auf dem Weihnachtsmarkt und nen Glas Sekt zu Silvester. Ich war auch auf Comedyveranstaltungen wo ich viel gelacht habe und es auch mal lauter war... unverantwortliches Rabenmütterchen wie ich bin!

                Ich glaube dass sich viele viel zu sehr verrückt machen lassen.

                • (9) 24.06.10 - 20:55

                  Ich sehe das alles genauso wie du. Finde es gut, dass du dich hier nicht so beeinflussen lässt, sondern das alles mit gesundem Menschenverstand und Bauchgefühl machst. Ich mache das auch so und habe es bei meinem 1.Kind auch so gemacht. Solche Mamis wünsch ich mir hier manchmal mehr!:-)


                  Laboe (32.SSW)#verliebt


      http://www.rabeneltern.org/tragen/rabentipps/tragen-rabtipp_warnung.shtml

      http://www.rabeneltern.org/tragen/rabentipps/flyer_anti-nachvorn_farbe.pdf

      Ich trage meinen Sohn, seit er etwas größer ist, gerne auf dem Rücken - und er findet das toll #freu

      LG

      Karen

      Hallo

      erstmal ist es toll, dass du dein Baby tragen möchtest!

      Alklerdings ist der babyBjörn nicht gerade das was man empfehlen sollte. Schon gar nicht mit Blick nach vorne.

      ich würde dir raten mal eine Trageberaterin zu kontaktieren. Die kann zum einen mit dir zusammen gucken was genau dein Baby am Tuch stört, denn fast immer läßt sich ein Fehler finden und schnell beheben. Außerdem kann sie dir auch beibringen wie du dein baby auf der Häfte oder auf dem Rücken tragen kannst, so dass dein Baby mehr sehen kann udn trotzdem eien gesunde haltung hat.

      Das Tragen mit dem Gesicht nach vorne bringt einfach sehr viele Nachteile. Natürlich muß nicht sofort etwas schlimmes passieren und es lebenslange schäden geben, aber das Risiko besteht und zeigt sich wenn dann oft erst nach Jahren (evtl erst dann wenn dein Sohn irgendwann mal selber Kinder zeugen will). Und es ist einRisiko was sich in der richtigen trage mit eienr optimalen haltung einfach umgehen läßt. man würde sein baby ja auch nicht unangeschnallt im Auto fahren lassen nur weil man noch nie einen Unfall hatte.

      LG
      qrupa

Top Diskussionen anzeigen