leichter Nabelbruch

    • (1) 29.09.10 - 15:40

      Hallo,

      mein Sohn ist nun 81/2 Wohen alt. Die Hebamme, die zur Nachsorgeuntersuchung gekommen ist hat gesagt, dass er einen leichten Nabelbruch hat.

      Nun ist meine Frage: Ist das schlimm?
      Wie kommt es zu so einem Nabelbruch?
      Was kann ich dagegen tun?


      #danke für Eure Antworten

      LG
      Britta







      • Hi Britta!

        Meine Kleine hat auch einen Nabelbruch. Meine Hebamme und der Kinderarzt sagen aber das ist nicht schlimm und bei den meisten Kindern verschwindet das von ganz allein sobald sie ihre Bauchmuskeln trainieren (also beim krabbeln und laufen). Das ist übrigens ein Loch in der Muskelhaut, das ist angeboren. Hat sich halt noch nicht geschlossen in der Entwicklung, da kann keiner was dafür. :-) (ich dachte es wär mein Fehler gewesen ;-) )

        Früher wurde das immer sofort operiert, heutzutage wartet man damit erstmal ab, mein Kinderarzt meinte, wenn es mit ca. 6 Jahren immernoch da ist oder wenn es schlimmer wird könnte man dadrüber reden. Oder später eine kosmetische Korrektur vornehmen lassen, weil es sein kann dass der Bauchnabel nicht so schön wird (also nach aussen gestülpt bleibt).

        Z.Zt. hilft es ein bisschen das Baby tagsüber öfter mal auf den Bauch zu legen und drauf zu achten dass es nicht so brüllt, durch die Anstrengung dabei drückt sich der Nabel auch raus. Das klappt bei mir allerdings auch nicht so perfekt ;) ;)

        Liebe Grüße
        Yaisha + Clara *14.07.2010

        P.S.: In meiner VK ist ein Foto, da sieht man das es schon besser ist, anfangs stand das meiner Kleinen komplett raus und aufrecht und jetzt siehts nach 8 Wochen schon so aus.

        • (3) 29.09.10 - 16:17

          P.S.: Das hab ich noch dazu gefunden:

          "Nabelbrüche können schon im Säuglingsalter auffallen, sind aber zu diesem Zeitpunkt im Rahmen der Bildung der Nabelnarbe häufig. Sie sind das Resultat eines inkompletten Verschlusses der Faszie (Muskelhaut) im Nabelbereich nach der Geburt. Nabelbrüche mit einer kleinen Bruchlücke (unter 2 cm Durchmesser) heilen in den ersten vier Lebensjahren in ca. 80 Prozent der Fälle spontan. Da zudem die Nabelbrüche im Kindesalter praktisch selten einklemmen, kann der Spontanverlauf in den ersten drei Lebensjahren abgewartet werden. Nach dem ca. dritten Lebenjahr ist mit einem Spontanverschluss meist nicht mehr zu rechnen und ebenfalls eine operative Versorgung vorzunehmen."

            • Ja schon seit der Nabel abgefallen ist regelmäßig mindestens einmal pro Tag. Manchmal allerdings nur sehr kurz, es gefällt ihr nämlich nicht allzu sehr ;-) Aber es hilft deshalb muss sie dadurch :-p

      wa ist net schlimm meine aht das auch und meine ist auch 8 1/2 wochen alt es verwäscht sich meistens in den 2 jahren nur wenn bis da nichts zugewachsen ist kann es obariert werden jenach dem wie schwer der nabelbruch ist

Top Diskussionen anzeigen