Vom wickeltisch gefallen.....

    • (1) 02.01.11 - 21:42

      ....7 monate altes baby. sie hat 1 sekude zur seite geschaut und schon war es passiert.Ist sie eine schlechte mutter???

      • Huhu !

        Also eigentlich darf sowas NICHT passieren, zumal man ÜBERALL davor gewarnt wird. Sei es im Säuglingskurs, beim Kinderarzt oder von der Hebamme...
        Schlechte Mutter ? Dazu will und kann ich mich jetzt nicht äußern, da ich diese Person nicht kenne.
        Aber unvorsichtig scheint sie ja zu sein..

        Melli

        • 98% aller Kinder fallen mind. 1x vom Wickeltisch.
          Das hat nix damit zu tun, dass man unvorsichtig ist...

          Mir ist es auch passiert. Mir kann keiner glauben, wie schlecht ich mich gefühlt habe! Ich habe mit meinem Sohn mitgeweint! Es war auch 1 Sekunde, in der ich mich ablenken habe lassen! Darf nicht passieren, aber es passiert!

          Ich habe bereits eine Tochter, bei der ist es mir nicht einmal passiert. Ich konnte mir bis zu jenem Tag auch nicht vorstellen, dass es MIR passieren könnte!

          Eine Lehre war es mir!

          • Dann gehöre ich zu den 2% denen sowas nie passiert ist. Ich habe meinen Sohn immer auf dem Bett gewickelt und ihn selbst dabei nie aus den Augen gelassen.

            Die Gefahr das er mal fällt war mir zu groß und ich glaube, ich wäre vor Angst gestorben wenn mein Baby vom Wickeltisch geknallt wäre. Ich mein bei der Höhe kann ja alles mögliche passieren.

            • Bei mir war´s nicht der Wickeltisch, es war das Bett.

              Ich sagte ja: bei meiner Tochter (3 1/4Jahre) gehörte ich auch zu den 2%...


              Ich bin die Achtsamkeit in Person! 1 Sekunde von der Tochter ablenken lassen und schon ist´s passiert!
              Ich habe mich Wochenlang damit belastet und mache mir heute noch große Vorwürfe! Es wird mir bestimmt nicht wieder passieren!

              Eine Schlechte Mama bin ich deshalb nicht!

              • Nein, natürlich ist man deshalb keine schlechte Mutter. Jedes Kind fällt mal irgendwo runter oder haut sich den Schädel ein usw. Man kann natürlich nicht jede Sekunde zum Kind schauen, aber gerade wenn ein Kind auf dem Wickeltisch liegt, der ja doch sehr hoch ist, muss man die volle Aufmerksamkeit beim Kind haben. Ein Bett hat ja glücklicherweise nicht so eine Höhe.

    mir ist sowas noch nie passiert, kann auch nicht weil ich gar keinen habe.

    Aber das passiert doch ständig irgendeine Mutter, sieht man ja meistens im Fernsehen und deswegen ist man ja nicht gleich eine schlecht Mutter.

    (10) 02.01.11 - 21:46

    Hallo,

    ....wer hat eine Sekunde zur Seite geschaut, Du? eine Bekannte?

    Eine schlechte Mutter ist man deshalb nicht - eher dann, wenn man mit dem Kind nicht ins KH fährt, um es untersuchen zu lassen!

    Allerdings warnen ja nun wirklich alle, also Hebamme, Kinderarzt usw. vor dem "kurz Wegschauen", weil die Kleinen sich in dem Alter ruckartig drehen. Manchmal lässt es sich halt dennoch nicht vermeiden, dass man abgelenkt ist, oder meint, es wird nichts passieren, weil vorher ja auch nie was passiert ist.
    Aber auf jeden Fall dann ins KH zum Abchecken. So ein Sturz kann lebensgefährlich sein - auch noch nach Stunden!!!!!!!!!

    LG Samy

    "Hallo".

    schlechte Mutter würde ich nicht gleich sagen. Wie die anderen schon erwähnt haben ,wird ja immer davor gewarnt. Und es heißt ja auch immer: Eine Hand am Kind. So wurde mir das jedenfalls immer gesagt.

    Darf natürlich nicht nochmal passieren, und ich hoffe, dem Kind geht es gut.

    LG

    (12) 02.01.11 - 21:49

    Machst du dir mehr Sorgen, eine schlechte Mutter zu sein als Sorgen über den Zustand deines Kinder?

    • Passiert ist passiert. Kind nehmen, ab ins Krankenhaus und fertig.

      Wir alle sind nicht gefeit vor Fehlern oder haben unsere kids nicht immer im Blick.

      Schlechte Mutter- definitiv nein. Eher eine Mutter mit Ecken und Kanten.
      Klar macht man sich Vorwürfe, aber abklären lassen ist erstmal das wichtigste.

      Das ist nicht mir passiert!! Meiner freundin!! meine Tochter ist schon 4 da passiert so was nicht mehr. Und meiner Freundin geht es total schlecht weil sie glaubt versagt zu haben. Sie war im Krankenhaus die kleine ist wohl auf bis auf 2 blaue flecken. Aber die schuldgefüle sind so schlimm das sie die ersten stunden danach nicht mal die kleine auf den arm nehmen konnte.Und morgen muss ihr mann wieder arbeiten und sie hat angst alleine zuhause zu bleiben.

      • (15) 02.01.11 - 22:07

        Wichtig ist doch nur, dass es dem Kind gut geht.
        Meine Tochter ist auch mal sehr schwer gestürzt, auch von einer Sekunde auf die nächste. Das hat mich noch Wochen später im Schlaf verfolgt.

        Wenn das Kind Deiner Freundin im KH untersucht wurde und alles ok ist, dann hat sie als Mutter alles dafür getan, den Fehler wiedergutzumachen. Mehr geht halt einfach nicht, wenn es passiert ist.

        LG Samy

Top Diskussionen anzeigen