Babyschwimmen im Krankenhaus?

    • (1) 04.01.11 - 13:21

      Hallo,

      meine Freundin macht nen Babyschwimmkurs im Krankenhaus. Wollte eigentlich mitmachen aber nun kommen mir Bedenken. Ist das nicht total unhygienisch? Ich meine, es gehen bestimmt keine kranken Leute rein, nur die operierten und so. Aber übertragen die nicht auch diese gefährlichen Krankenhausviren? Bin bei sowas etwas empfindlich ich weiß :-( Aber momentan hört man ja immer wieder das es im Krankenhaus so unhygienisch sein soll.... Was meint Ihr? Sollte ich es nicht lieber meiden, muss ja dann doch immer durchs Krankenhaus durch, bis ich da angelangt bin.... Aber der Kurs soll echt schön sein. Hm, her mit Euren Meinungen :-D

      L.g. Sonja

      • wir gehen auch zum babyschwimen in einem altenheim, hab da keine bedenken. das wasser ist ja gechlort und nachher fein duschen. keime kriegt man überall, wenn man krabbeln und laufen kann.
        das ist meine meinung dazu.

        lg, nina:-)

        Die Frischoperierten werden mit ihrer Wunde sicher NICHT schwimmen gehen... ;-) Wir waren auch im Krankenhaus. Es war das Becken der Physiotherapie. Die wirklich Kranken werden wohl lieber das Bett hüten, statt beschwingt schwimmen zu gehen...

        dann darfst du nicht auf die strasse gehen.. weisst du wieviele bakterien jetzt da rumschwirren.. achja sorry für die ironie... die schweinegrippe ist unterwegs..

        nein mal im ernst..
        wieso sollte es gefährlich sein..

        wir gehen auch dort zum babyschwimmen.. und die einrichtungen sind im keller wo die kranken garnicht sind

        LG

      • Huhu,

        ich denke, im Krhs. gibt es spezielle Hygienepläne, die die Einrichtung auch einhalten muss! Von daher denke und hoffe ich, das dort schon oft desinfiziert wird, und das Wasser ist gechlort.
        Ich denke ausserdem, das man im "normalen" Schwimmbad auch ziemlich viele Keime mitbekommen kann.

        Wir waren damals auch in einem Krhs. Bad und alles war top dort.


        LG

Top Diskussionen anzeigen