Ich bin verzweifelt

    • (1) 05.01.11 - 14:16

      Hallo ihr Lieben, ich habe ein kleines Problem. Mein Kleiner macht oft nach dem Trinken einfach kein Bäuerchen, ich weiß es nicht besser. Manchmal pupst er beim trinken, reicht das eigentlich aus? Und wie lange muss man das machen mit dem Bäuerchen, der Kleine ist jetzt 11 Wochen... Ab wann habt ihr angefangen mit dem Brei`?

      • Hallo,

        wenn er kein Bauchweh hat ists doch ok. Womöglich schleust dein Baby die Luft hinten mit raus oder er verschluckt sehr wenig. Das die Kleinen sich selbst entlüften kommt erst mit mehr Bewegung des Körpers, also nachdem sie anfangen mit krabbeln.

        Brei sollte nicht vor dem 4. Monat angefangen werden, weil das Verdauungssystem noch nicht so weit ist. Besser später. Bei den Zwillingen hab ich nach dem 4. Monat angefangen, beim Mini klappts noch nicht, also versuchen wirs später.

        LG Jana

        mach dir keinen kopf! pupsen ist auch wie bäuerchen,hauptsache die luft geht raus. manchmal machen sie halt einfach keins... oder später wenn man sie hochnimmt. wenn es ihm unangenehm ist meldet er sich schon!
        probier einfach immer hinterher 3 min ob er eins macht,und wenn nicht dann halt nicht!

        brei bitte nicht vor dem 5. monat füttern,da ist der darm noch zu unreif. laß dich am besten von deinem kleinen leiten,du merkst es wenn er danach verlangt!

        (4) 05.01.11 - 14:34

        Hi, also mein Louis macht auch nicht immer ein Bäuerchen. Meistens spuckt er dann im Liegen irgendwann. Aber ich habe auch gehört, wenn sie viel pupsen, dass es ausreicht. Louis käckert nach fast jedem Stillen ein, so dass ich mir da keine Sorgen mache. Solange dein Kind friedlich ist, mach dir keine Sorgen. Bäuerchen kommt bei Louis übrigens am Besten über meine Schulter gelegt und paar Mal auf den Rücken klopfen, reiben, klopfen...und laut Hebamme über die Fontanelle streichen...ganz leicht mehrmals.

        LG jessi

Top Diskussionen anzeigen