Will sich nicht Drehen

    • (1) 06.01.11 - 09:14

      hallo ihr lieben,

      kurze frage:
      war gestern beim Arzt zur U5 da wurde wie immer die Mothorik getestet. Tja meine kleine dreht sich noch nicht von alleine auf den bauch der arzt meinte ich soll es mit ihr üben aber wie krieg ich ein 5,5 monate altes baby dazu sich zu drehen sie weigert sich ständig und meckert dann rum.


      Liebe grüße christin und emily

      • Ich habe von meiner Krankenkasse so schöne Übungen damals zugeschickt bekommen. Da war auch eine Übung dabei wie man den Kleinen da ein wenig helfen kann. Meine hat sich allerdings schon sehr früh alleine auf den Bauch gedreht, deswegen kann ich nicht sagen ob die Übung auch wirklich was bringt. Habe sie nicht ausprobiert. Auf jedenfall kannst du dein Baby ein wenig helfen indem du mit der einen Hand das Beinchen festhälst und dann mit der Anderen leicht versucht an der Hüfte das Baby zu drehen. Ich hoffe ich konnte es dir ganz gut erklären. (Zettel ist im Kinderzimmer und Mäuschen macht gerade ein Nickerchen). Auf jedenfall immer ganz sanft probieren und schauen wie das Baby das findet. :)

        Guten Morgen Christin,
        wieso warst Du mit Deiner 5,5 monatigen Tochter schon bei der U5?
        Ist meines wissens erst 6-7 Lebensmonat.
        Eindeutig noch zu früh?! #gruebel
        Warum hast Du Dir nicht noch Zeit gelassen?
        Aber das mit dem Drehen kommt ganz von alleine,
        alles Liebe
        Christina & Maja #verliebt

        • Hallo Christina,

          na ja weils der 6. Lebensmonat doch schon begonnen hat wenn der 5. vollendet ist. Ich krieg die Termine auch nur so von meinem kinderarzt. Der Arzt meinte wenn sie es in zwei Wochen ne machen will dann verschreibt er mir Physiotherapie.


          Liebe grüße

    Liebe Christin,


    also entspann dich ein bischen ... Ich bin Physiotherapeutin und arbeite auch mit Kindern und ich kann dir sagen .. die einen eher die anderen später. Deine Süße wird für sich selber entscheiden wann der richtige Zeitpunkt für diesen Entwicklungsscfhritt ist. Wenn der Kinderarzt außer das sie sich noch nicht dreht sonst keine motorischen Auffälligkeiten festgestellt hat , dann ist das schon noch im Toleranzbereich. Du kannst sie natürlich ein bisschen fördern und das sie dabei meckert ist durchaus normal . Ihr Kopf muss die neuen Bewegungen erst verarbeiten deshalb wehrt sie sich . Leg sie auf den Rücken und locke sie mit einem Spielzeug bis sie sich ein wenig zur Seite wendet. Dann fasst du das gegenüberliegende Beichen ( also bei einer Drehung nach rechts z.B. das linke) ganz oben an der Hüfte und führst es quer über den Rumpf dort halten bis sie der Bewegung folgt. Das ist ein Anfang probiers mal aus aber mach dich nicht verrückt. Zuviel Physio ist nicht so gut denn die meisten Kinder laufen danach sehr früh und das ist auch umstritten . So das war jetzt eine lange Antwort aber vielleicht kannst du etwas damit anfangen .

    lg Cloudine

    Hi,
    meine beiden haben sich erst mit 10 Monaten gedreht.

    Und was soll ich sagen, unser KiA wusste es, hat beide ausführlich untersucht, und kam zu dem Schluss (und es gibt bis heute nichts, das den als "falsch" einstufen würde): kein problem, kerngesund, putzmunter, altersgerecht entwickelt. Diagnose: keine Lust ;-) und sie hätten mich einfach zu gut im Griff...

    Entspann dich. Kein Baby muss sich mit 5,5 Monaten drehen.

    Natürlich muss überwacht werden, ob es wirkliche Probleme gibt, denn möglich ist das natürlich. Aber grundsätzlich ist "sich nicht drehen können/wollen" mit 5,5 MOnaten noch überhaupt kein Problem.

    Viele Grüße
    Miau2

    Hallo!

    Ich habe das gleich Problem! Meiner ist zwar noch jünger (22 Wochen). Aber er mag sich auch nicht drehen, geschweige denn seine Füße in die Hand nehmen wie es andere Babys machen. Ich versuche immer das Spielzeug so zu legen das er sich vielleicht danach dreht, aber er schaut es nur dumm an. Er spuckt auch sehr viel wenn er auf dem Bauch liegt, auch noch 2 Std nach der Flasche.

    Lg Anja

Top Diskussionen anzeigen