Wie bekomme ich sie vom Saft los???

    • (1) 12.01.11 - 08:40

      Meine Maus (10 Monate) trinkt nur Saft. NAtürlich gemischt mit Volvic, doch sobald das Wasser zu schmecken ist, trinkt sie ihn nicht.
      ICh weiß, viele werden sagen, es ist meine Schuld. Ich habe es ihm angewöhnt. Da habt ihr Recht und ich könnte mir in den Hintern beißen ...

      Jetzt, wo sie aber 4 Zähne hat und die nächsten 2 unterwegs sind, möchte ich sie von dem süßen Zeug wegbekommen. Sie soll auch so erst mal kein Süßkram kriegen (da habe ich auch schon Diskussionen hinter mir "das ist nicht schlimm mal Schokolade usw").

      Wir trinken selbst auch nur Wasser und gelegentlich mal eine Cola.
      Was habtihr erlebt?? Was trinken eure Kinder?? Tee guckt sie erst gar nicht an :-)

      Oder sehe ich das einfach zu eng?? Zähneputzen und so klappt super, aber ich halte einfach nicht viel davon. Ist das schlimm?? Musste mir da echt einiges anhören, dass Süßigkeiten auch dazu gehören. Aber doch nicht jetzt, oder??

      Danke schon mal...

      • Hi. Sophia trinkt gerne den Bio Früchtetee von Aldi, der schmeckt wirklich lecker. Ich würde mal einfach behaupten, dass wenn sie wirklich Durst hat, dann trinkt sie auch Wasser.
        Sophia trinkt ab und an auch Saftschorlen, aber es ist kein Problem ihr auch mal Wasser zu trinken zu geben.

        Sie ist auch 10 Monate alt und hat noch nie irgendwelches Süßzeug wie Schokolade oder ähnliches gegessen. Ihr großer Bruder hat mit 1,5 Jahren ab und an ein paar Gummibärchen bekommen, Schokolade erst weit nach seinem 2. Geburtstag! Es geht auch ohne!

        LG
        Franziska mit Moritz *19.08.2007 und Sophia *19.02.2010

        • hi


          nur so eine Frage.-

          aber wieso SChokolade erst nach dem 2. Geburtstag und Gummibärchen darf er schon????

          Bist du der Ansicht das Gummibärchen gesünder sind als Schokolade?

          #rofl

          In SChokolade sind meist noch mehr "natürliche" Zutaten drin
          als in der Chemiebombe Gummibärchen#zitter

          • ist in Schokolade nicht viel mehr Zucke als in Gummibärchen? Ich jedenfalls finde, dass er lieber Gummibärchen essen darf als Schokolade (ist heute immer noch etwas besonderes, wenn er Schokolade essen darf!)

            • hallo

              ich will bestimmt keinen Streit mit dir anfangen.;-)

              Aber in Gummibärchen ist nur Chemie

              Schokolade ist dabei ja noch "gesünder"
              (wobei natürlich auch SChokolade nicht gesund ist)

              aber da sind zumindest natürlichere Zutaten darin.

              Gummibärchen kommen MIR nicht ins Haus.
              Meine Kinder dürfen Süßes, aber in Maßen und keine Chemie.


              Ist halt meine Meinung


              p.s hier aus dem Internet:
              Gummibären (die Verkleinerungsform Gummibärchen ist ebenfalls weit verbreitet) sind Fruchtgummis in Form von etwa zwei Zentimeter großen, stilisierten Bären. Sie werden in unterschiedlichen Farben hergestellt und bestehen neben Farb- und Geschmackstoffen sowie Säuerungs- und Überzugsmitteln und Wasser im Wesentlichen aus Zucker, Zuckersirup und einer erstarrten Gelatine-Mischung, die ihnen ihre gummiartige Konsistenz verleiht. Für besondere Käufergruppen gibt es sie auch in gelatinefreier Ausführung.


              Drei klitzekleine Gummibärchen enthalten nämlich fast so viel Zucker wie ein Stück Würfelzucker.


              soviel dazu....

              #winke

              • achja und falls dir ein Stück Würfelzucker wenig vorkommt,
                dann bedenke das ein Erwachsener nur bis zu 5!Würfelzucker am Tag essen sollte- man bedenke den Zuckergehalt in den Lebensmitteln- den man gerne mal "übersieht"-
                das heißt das man sowieso schon zuviel Zucker zu sich nimmt-

      Hallo,
      hm, also ich denke, in dem Alter kannst du ihr noch ganz gut etwas anderes "schmackhaft" machen. Wie meine Vorrednerin sagte kommt Früchtetee ja meistens ganz gut an.
      Unsere Lütte trinkt jeden Tag fast nen Liter Fencheltee, ich weiß, das ist wahrscheinlich schon wieder zu viel, aber sie liebt ihn über alles....

      Vielleicht kannst du auch so allmählich "umstellen", wenn du den Tee etwas untermischst, dann gewöhnt sie sich an den anderen Geschmack und hat immernoch zum Übergang etwas Saft.

      Ist auch nicht nur wegen der Zähne besser, auch den Nieren bekommt zuviel Saft nicht so gut.

      Liebe Grüße und viel Glück ;-)

      Sabine mit Jannis (9) und Sophia (9 Monate)

      hi

      Also du mischt den Saft ohnehin mit WAsser?

      Na dann gib enfach nach und nach mehr Wasser mit rein.

      Das Ganze dauert eine Weile- kann schon ein paar Wochen sein-
      aber es ist ein guter Anfang.
      Immer nur soviel mehr WAsser dass sie es nicht merkt!

      Probiers mal!!

      lg k#winke

      #danke
      werde mal mein glück versuchen.
      ich sehe es auch so. süßigkeiten müssen nicht sein. weder schoki noch bonbons ...

      LG

      Ich dachte immer die Eltern leben ihr Leben vor?

      Warum habt ihr denn dann erst mit Saft angefangen, wenn ihr selber doch auch nur Wasser, selten mal Cola, trinkt?#kratz

      Aber ein gutes gibt`s, man kanns immer wieder besser machen!

      Ich würde es auch so machen, immer bißchen mehr Wasser aufgießen. Aber nicht zu schnell, also nicht jeden Tag mehr, sondern länger Zeit geben, 3 Tage so lassen, dann wieder bisl mehr Wasser, dann wird sie es irgendwann nicht mehr merken. Ganz bestimmt!#herzlich

      LG#winke halte durch und du mußt konsequent in deinen Aussagen bleiben!

      • Ja warum??? Das ist eine sehr gute Frage ... Ist das erste Kind und ich wusste nicht, dass sie sich soooo sehr daran gewöhnt :-(

        Habe am Anfang auch nicht so sehr darauf geachtet wieviel Zucker drin ist... Klingt nach Ausrede, ist aber so.

        Ich werde nun versuchen, dass sie auch auf Wasser umsteigt.
        Danke.

Top Diskussionen anzeigen