was tun bei Milchschorf?

    • Laut meiner Hebi nussige Öle.
      Wallnussöl,Madelöl usw...schön einweichen und mit einem Wachlappen abwaschen. Ein bisschen reiben muss mal schon,auch ein Babykamm ist von Vorteil.
      Wir haben das Problem zwar "noch" nicht,hoffe es kommt auch nicht,aber meine beiden Cousinen hatten bei ihren Babys sehr damit zu tun.
      Olivenöl soll wohl auch super sein.
      Mein kleiner hat momentan Neugeborenenakne und ziemlich trockene schuppige Haut.#schmoll

      melkfett ringelblume drauf - am nächsten tag kan man`s dann super runter kämmen.
      hat bei uns besser geholfen als öl.

      lg

      Huhu
      Was man dagegn tut weiss ich auch nicht Schatzi hat gar keinen ,aber vorbeugend meinten die im KH bei jedem Wickel mit leichter babybürste sanft kämmen .Regt die Durchblutung an und verhindert von vornedrein das was kommt und bei uns wirkt es (bis jetzt )#winke
      BS UND Schatzi 17 Wochen

      Hi,

      habe mir in der Apotheke das Milchschorfgel von Avene besorgt, wirkt super,
      bei uns war mit 2 mal anwenden alles verschwunden und ist auch nichts mehr nachgekommen...
      Habs bei der großen mit Olivenöl probiert, hat nichts gebracht, ausser Fettflecken auf allem, wo sie draugelegen hat und das ich den Geruch von Olivenöl nicht mehr ertragen kann...#schwitz

      Viele Grüße
      Nicole

      (11) 18.01.11 - 11:20

      Unsere ersten beiden hatten damals richtigen Milchschorf und bekamen eine Tinktur. Die haben wir eingerieben und den Schorf abgekämmt. Aber das war mit Rücksprache beim Doc.
      Unsere Kleine hat auch Schorf, ich gehe aber davon aus, daß es der übliche Gneis ist, denn sie hat sonst keine trockene Haut und es wird auch nicht mehr. So ölen wir ab und zu den Kopf ein und lockern mit der Bürste den Gneis und kämmen es dann vorsichtig ab.

      Lg b2

Top Diskussionen anzeigen