Suche Hilfe wegen Kostenübernahme Impfung Rotaviren

    • (1) 18.01.11 - 19:54

      Ich bin bei der AOK Ba-Wü. Leider weigern die sich, die Kosten für meine Zwillis für die oben genannte Impfung zu übernehmen. Hat jemand eine Idee, wie ich vorgehen kann, dass es vll doch übernommen wird?
      300€ für beide zusammen ist schon ganz schön heftig. Aber da es Frühchen sind und ich lieber kein Risiko eingehe, werden wir es sonst aus eigener Tasche zahlen. Aber die 300€ gebe ich sonst lieber für andere schöne Dinge für die Mäuse aus.

      • nun ja, wenn es nicht im kostenkatalog der krankenkasse aufgeführt ist, wirst du wohl nicht viel machen können- leider! hast du die übernahme der kosten mit dem vordruck vom arzt beantragt???

        ich habe direkt vom kinderarzt so einen vordruck bekommen und bei uns hat alles prima geklappt. hat keine 2 wochen gedauert bei der knappschaft

        Also "überlisten" kannst du deine KK ja schlecht. Um es bezahlt zu bekommen, mußt du ja das Rezept einreichen.

        Wenn sie es nicht übernehmen, dann übernehmen sie es nicht.

        Aber normalerweiße hätte dich dein Arzt gut und gerne darüber informieren können. Meiner hatte z.B. eine Liste mit allen KK die es übernehmen.

        Huhu#winke
        da gibts keine andere Möglichkeit.
        Rotarix oder Rotateq werden nicht übernommen.
        Dann kaufst du dir mal ein Teil weniger
        und lässt dafür deine Mäuse impfen:-)
        LG
        Nico

      • Hallo,
        schade, dass die das nicht übernehmen. Wie wäre es mit Widerspruch mit der Begründung, falls die Zwillis die Krankheit bekommen, wird eine teure Krankenhausbehandlung unumgänglich, abgesehen von den gesundheitlichen Strapazen für die Babys.

        Ich habe bei meiner KKH-Allianz nachgefragt, die haben die Kosten anstandslos übernommen. Ich hätte die aber auch selber bezahlt, wenn die Krankenkasse sich geweigert hätte.

        Trotzdem. Widerspruch hilft manchmal echt weiter. Die meisten sind auf dem Tripp: Erst mal alles ablehnen. Nicht jeder beschwert sich und dann ist es im Endeffekt für die günstiger......

        #blume
        myszka

        • Das hab ich denen auch schon geschrieben. Bei Frühchen ist sicher die Gefahr der Ansteckung höher. Und durch die geringere Abwehr müssen die sicher beide gleich ins KH. Und die Kosten sind sicher höher. Mal sehen, was sie antworten.

      Ok, danke trotzdem für eure Antworten!

      Ich hab gehofft, dass jemand vll einen Bearbeiter kennt, der es genehmigt ;-)

      Und ein Teil weniger, dass wäre schön. Wenn man bei C&A kauft (ein Teil 7€) sind es ungefähr 41 Teile weniger. Also für beide circa 20 Teile weniger. ;-)
      Für mich kauf ich eh schon länger nix mehr.


      Das problem hatte ich auch meine kinderärztin meinte ich soll mal mit kassenwechsel drohen und schwups ging das das se einen grossen teil übernommen haben

    (11) 18.01.11 - 21:55

    hallo,
    die aok plus (sachsen) hat sie bezahlt (normal kassenleistung). ich mußte aber in vorkasse gehen und habe das geld erst nach abschluß der impfung zurück erhalten. ich würde an deiner stelle schon druck machen.
    lg

    Ich hab vor 2 Jahren meiner KK (Barmer) eine Liste mit KK vorgelegt, die die Impfung bezahlen, bin persöhnlich hin, und die Frau sagte sie würde es weitergeben.......7 Tage später ein Anruf, dass sie die hälfte übernehmen! Immerhin etwas....mittlerweile bezahlen die es ganz!
    Aber mit der Kündigung drohen soll auch was bringen.......:-p

    #winke

Top Diskussionen anzeigen