Pekip - Babys nackt, kommt nur mir das komisch vor?

    • (1) 20.01.11 - 01:14

      Hallo,
      ich habe mich jetzt eine Weile mit Pekip beschäftigt und mich nun gegen einen solchen Kurs entschieden.
      Allerdings bin ich nirgendwo darauf gestoßen, dass es außer mir noch jemandem komisch vorkommt, dass die Kinder die gesamte Zeit über nackt sein müssen. Mir ist völlig klar, dass ein nacktes Baby sich besser und freier bewegen kann. Das darf mein Zwerg auch jeder Zeit in geschütztem Rahmen. Nur es als Gruppenveranstaltung mit fremden Menschen von Beginn an so ablaufen zu lassen kommt mir sehr merkwürdig vor. Ich bin mit dem Kleinen in der Babymassage. Dort haben wir ausführlich über Körperbewusstsein, Nacktheit, Missbrauch und eben Missbrauchs-Prävention gesprochen. Und dazu gehört in diesem Kurs ganz deutlich, dass wir die Kinder nicht von Anfang an ausziehen. Sobald einem Baby irgendetwas missfällt, wird aufgehört.
      Ich finde es eine schwierige Gradwanderung, das Kind frei aufwachsen zu lassen, ihm aber andererseits ein sicheres Körper- und Selbstbestimmungsgefühl zu vermitteln. Ich habe für mich nun beschlossen, meinen Kleinen sicher nicht in einen Haufen nackter fremder Babys zu legen. Kann das irgendwer nachvollziehen? Gibt es vielleicht doch einen Link zu diesem Thema?
      LG, Hella (die jetzt aber wirklich mal schlafen gehen sollte)

      • Also ich persönlich kann deine Bedenken überhaupt nicht nachvollziehen. Wir reden hier von Säuglingen und ihren Müttern/Vätern. Traust du generell jedem anderen Menschen pädophile Gedanken zu? Oder bist du der Meinung, ein Säugling könnte sich angesichts seiner eigenen und der fremden Nacktheit irgendwie unwohl fühlen? Glaubst du im Ernst, ein Baby nimmt das wahr?

        Vielleicht kannst du das ja noch mal genauer erklären, denn ich verstehe es überhaupt nicht.

        Nene, nicht nur dir.. nur du hast dabei ein grundsätzliches Problem. Es existieren sonst kaum organisierte Kurse, die so ein hohes Niveau garantieren sollten als Pekip. Pekip hat eine Tradition, Pekip hat Mindeststandards, die die Leiterinnen erfüllen müssen d.h. du triffst nicht die Nachbarin B, die sich entscheidet ein Kurs für so kleine Babys aufzumachen..

        Und dann bleibt dir nur die Möglichkeit, da nicht hinzugehen..

        Wenn du eine gute Alternative in deiner Staft findest, ist es nur klasse, ich habe sie bei uns nicht gefunden.

        LG

        • Stell dir mal vor: Es gibt auch Lehrer, die ne Alkoholfahne haben...Nur mal so zum Thema qualifizierte Leute, die ihren Job eigentlich gut machen sollten! #augen

          Was erzählst du denn für einen Quatsch?? Tradition?? Oh mann...#klatsch Was man jungen Müttern, die noch voll im Hormonchaos stecken, so einreden kann... Reicht es euch nicht, wenn euer Baby zu Hause nackt strampeln kann? Warum muss man denn im Zehnerhaufen dasitzen und den Kindern beim Pinkeln oder Kackern zusehen?? Was zwangsläufig passiert, ich habe mit so einigen Pekip-Müttern gesprochen... Sorry, ich werde dieses alternative Gequatsche nie verstehen! Meiner Meinung nach brauchen die jungen Mütter von heute das, sich möglichst täglich einen anderen tollen "hochqualifizierten" Kurs reinzuziehen, der ja ach so toll und förderlich fürs Kind sein soll. Schwachsinn! Babys und Kleinkinder wollen das alles nicht. Und sagt mir nicht: Mein Kleiner findet das aber tolll! Ja sicher, wenn er von klein an an den ganzen Trubel gewöhnt wird, sicher. Dann lernt er nicht, dass mal "nichts" läuft.

          Es gehört ja schon fast zum guten Ton, dass man Pekip, Babyschwimmen und co mitmacht.
          Bespaßung von Montag bis Freitag und am Wochenende nett ins Bebycafe! Juhuu!#klatsch

          Übrigens, FÖRDERN muss man Kinder, die einen FörderBEDARF haben. Normal entwickelte Babys und Kinder entwickeln sich von alleine gesund und normal! Nur mal so zum Begriff!!

          So. Nun her mit den ganzen Steinen!#cool

          Laboe, die ihre Unternehmungslust niemals an ihren Kindern auslassen würde

      Hallo,

      Wir waren diese Woche zum ersten Mal beim Pekip und es mussten nicht alle gleich nackig sein. Man sollte so weit ausziehen, wie es den Kindern gefällt. Ziel ist natürlich ganz nackt zu sein, weil die Kinder dann viel freier sein können.
      Allerdings versteh auch Dein Problem nicht. Sie sind ja nur da nackt in einem geschützten Rahmen. Ich finde es völlig übertrieben solch ein Schamgefühl an Tag zu legen. Und die Babys wird es sicher nicht stören andere Babys nackt zu sehen.

      LG

      huhu

      also baby kommen ja auch nackt auf die welt... ich denke es liegt eher an "unserem" schamgefühl, die babys finden nackt sein toll...

      ich finde da nichts schlimmes dran wenn babys in einem geschützten rahmen nackt sind! und ich denke niemand von den müttern wird da irgendwas sexuelles bei empfinden..


      lg

      • guten morgen liebes,

        du hast definitiv recht aber schon komisch, dass sich ein Kind ausziehen MUSS, wenn eine Mutter da mitmachen will, so war es zumindest bei uns, das finde ich dann schon bischen pervers..

        • es ist doch kein muss...

          und pervers find ich das auch nicht...

          es gehört nunmal dazu das es sich frei bewegen kann...

          und den kleinen tut es gut mal ohne welche zwänge der zivilisation zu strampeln ;-)

          • oh, doch..es scheint es unterschiedliche Kurse zu geben..bei uns war nicht nackt, keine Teilnahme..so einfach..

            bääh du, gebe auf..ich überlege mal, hast du schon mit pekip anfegangen ?

            am tollsten ist es, wenn die was dazwischen machen und du räumst es auf...bin faul#winke

            • huhu

              nee habe noch nicht angefangen...ich mache aber baby massage mit ihr, das gefällt ihr so toll... sie quietzscht und jauchzt immer vor freude..
              sie hat ja leider so eine pavlik bandage um, da geniesst sie jeden moment wo sie mal richtig frei strampeln kann ;-)

              aber die kurse sind ja dazu da, das man etwas macht was den kleinen gefällt.. und in einen kurs wo ein MUSS ist, da würd ich wohl eher auch nicht hingehen.. mein baby ist ja kein roboter der alles toll findet was ich jetzt gerne hätte.

              lg

    huhu

    wir gehen auch zum pekip.. unsere kinder sind dort auch nackt.. und die kinder fühlen sich dort super wohl. wenn eine mutter das nicht möchte muss sie es nicht.. ich finde es toll... ich muss ja nicht nackt rum rennen.. aberb babys sehen in dem alter doch alle noch gleich aus... also ich verstehe dein problem überhaupt nicht.

    Ich verstehe dein Problem auch überhaupt gar nicht.
    Beim PEKIP ist doch einer der obersten Grundsätze, dass ein Kind die Freiheit hat, genau das zu tun, was es möchte. Wenn es schlafen will, schläft es, wenn es Hunger hat, trinkt es u.s.w. Und die Eltern sollen lernen die Bedürfnisse ihres Kindes besser zu erkennen.
    Die Nacktheit dient nur der Bewegungsfreiheit. Also von MÜSSEN ist man beim Pekip eigentlich weit entfernt.
    Du kannst deinem Kind ja auch ne Windel anlassen oder ein Spucktuch drüberlegen. Aber wozu?
    Im Normalfall besteht eine Gruppe aus 8 Müttern, die eh hauptsächlich mit ihrem eigenen Kind beschäftigt sind. Wo liegt das Problem?

    (15) 20.01.11 - 09:10

    Liebe Hella,

    ich kann dein Problem nicht nachvollziehen.
    Für Baby's und Kinder ist doch nackt sein das Größte.
    Wenn die das dürften, wären sicherlich auch im Kindergarten die meisten Kinder nackt.

    Lg
    Salo

Top Diskussionen anzeigen