Beistellbett - praktisch oder überflüssig?

    • (1) 23.01.11 - 18:59

      Das Kinderbett, das wir bekommen, ist 1,40 lang, nimmt also ganz schön was an Platz weg. Baby mit in mein Bett nehmen kann ich mir nicht vorstellen - den Platz brauch ich!
      Käme also noch Beistellbett in Frage, hab ich auch Gutes drüber gehört, wollte aber doch mal nach euren Erfahrungen fragen.

      hallo!

      cih würde ein kleines kinderbett von IKEA kaufen: 120x60....kostet nicht so viel und erfüllt den selben zweck , wenn man ein Gitter abbaut.
      Und es ist viel länger nutzbar.

      lg

      melanie, mit teilweise 4 Kindern im 3,5m breiten familienbett

    • Einfach nur klasse ein beistellbett....

      hat nur vorteile!!!! kann man rein gar nix mit falsch machen ;-)

      LG Katja

      Witzig, habe erst neulich mit einer Freundin darüber gesprochen, welches Produkt wir für ohne Wimpernzucken weiterempfehlen würden und ich hab spontan "Beistellbett" gesagt. Für mich einfach unverzichtbar und einfach großartig. Grad beim Stillen super praktisch und du hast dein Kind immer in deiner Nähe, ohne dass man diese Angst im Nacken hat, es im eigenen Bett zu haben und sich drauf zu legen (auch wenn es diesen Instinkt gibt, dass man das nicht macht, ich hab da ständig Schiss!).

      Wir haben ein Fabimax, das ist Beistellbett, kann zum Stubenwagen umgebaut werden und hinterher als Bank genutzt werden. Für uns war damals diese Flexibilität ausschlaggebend, aber bislang haben wir es nur wirklich nur als Bett genutzt #hicks

      Langer Rede, kurzer Sinn: absolute Empfehlung!

      Bibi + Bengt
      11 Wochen alt #verliebt

Top Diskussionen anzeigen