Ende der Elternzeit...ich muss kündigen

    • (1) 27.01.11 - 14:10

      Hallo,

      ich hätt ne frage....vielleicht kennt sich hier jemand aus. Meine Elternzeit endet in 3 Monaten. Ich war davor vollzeitbeschäftigt, zu beginn meiner elternzeit habe ich angegeben, dass ich als teilzeit wiederkommen möchte (war wahrscheinlich nicht bindend). Jetzt hatte ich ein gespäch mit personalleiter gehabt und der sagt, dass er mir nur eine vollzeitstelle anbieten kann (eher gesagt möchte). Ich kann die nicht annehmen, weil ich keine ganztags betreuung habe. Jetzt muss ich um einen Aufhebungsvertrag bieten, laut meinem Vorgesetzten.
      Meine frage ist, ob ich dann vom Arbeitsamt eine 3 Monatige Sperre bekomme, weil ich selbst um Aufhebungsvertrag biete, oder gibts da eine Ausnahme für Mütter mit Kleinkindern?

      • Sind in Deinem Betrieb mehr als 15 Personen angestellt? Dann MUSS unter Umständen Dein Chef Dir eine Teilzeitstelle anbieten!

        Besteht die Möglichkeit, dass Du Deine Elternzeit verlängerst? Oder musst Du aus finanzieller Sicht wieder arbeiten? Es besteht die Möglichkeit Landeserziehungsgeld zu beantragen.....

        Ich denke, dass Du eine Sperre bekommen wirst (bei Eigenkündigung und/oder Aufhebungsvertrag). Vielleicht nicht unbedingt drei Monate, da Du u.U. als Härtefall eingestuft werden kannst.....

        • Danke für deine Antwort.
          Landeserziehungsgeld haben wir schon beantragt. Ich hab meine Elternzeit bereits schon um 6 Monate verlängert. Ich denke nicht, dass die mir noch mal verlängern...die sind eher froh, dass die mich los geworden sind, weil von sich aus konnten die mir nicht kündigen und mütter mit kleinkindern sind bei dennen ein dorn im auge, da die total auf flexibilität angewiesen sind.
          Mit der Sperre finde ich natürlich unfär, aber da muss ich jetzt durch. Also je eher ich jetzt kündige, desto besser.

          • Aber dann sollte es Deinem Chef doch eigentlich recht sein, wenn Du nochmal verlängerst, oder? Vielleicht bekommst Du ja nochmal seine Zustimmung! Dann hättest Du wenigstens Kündigungsschutz und könntest Dir etwas neues suchen...

            Alles Gute #winke

            Ewi (die in zwei Wochen wieder arbeiten geht und auch gleich eine Kündigung bekommt #klatsch)

            • Das ist ihnen doch nicht recht, weil die mir die Vollzeitstelle frei gehalten haben, dennen fehlt nach ihren worten ein vollzeitkraft, die sind froh wenn ich jetzt kündige und die gleich die stelle besetzten können mit einem befristeten vertrag, wie sie das die letzten jahre machen.

              Warum wirst du gleich gekündigt, wenn ich fragen darf?

              • Aus wirtschaftlicher Sicht kann sich mein Chef noch eine Mitarbeiterin nicht leisten. Hat sich aber dieses Jahr ein neues BMW-Cabrio für über € 100.000,00 auf Firmenkosten "geleistet". Eine Sozialauswahl muss er nicht treffen, da es ein kleiner Betrieb ist. So trifft es mich und nicht meine 24-jährige Kollegin (single, keine Kinder).

                Tja.... armes Deutschland! #schmoll

      Kannst du nicht aus der Habltagsbetreuung ne Ganztagsbetreuung machen???
      Wenn du voll arbeitest steht dir eine Ganztagsbetr. zu.

      LG

      • Ich kann und will das nicht, ich arbeite im Verkauf und muss daher eine Betreuung von 8 uhr morgens bis 19 30 uhr haben. Mein mann arbeitet in schichten. Mein Arbeitgeber hat auch zu verstehen gegeben, dass sie auf mich keine rücksicht nehmen können (oder wollen) und ich muss genauso flexibel einsatzbereit sein wie die anderen mitarbeiter.

        • Das ist natürlich schwierig. Dann würde ich wenn es finanziell machbar ist auch kündigen und mir was neues suchen.

          Icch wünsche dir viel Glück und Erfolg das alles gut wird.
          Wie das mit dem Amt ist kann ich die leider nicht sagen.

          Alles Gute

    Hallo ..

    so probiert mein Chef alle die aus der Elterzeit kommen loszuwerden :-[
    Aber so einfach ist das nicht lies dir mal das Gesetz heir durch und vielleicht hast Du Glück und alle Punkte treffen auf Dich zu :-)
    http://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__8.html
    Ich freue mich schon auf das Gesicht von meinem Chef wenn ich Ihm das erzähle :-)
    Ich drück Dir die Daumen..

    Gruß Michi

(14) 27.01.11 - 14:52

also, normalerweise muss der AG eine teilzeitstelle zur verfügung stellen. allerdings weiss ich nicht, ob das von der anzahl der mitarbeiter abhängig ist.

ich würde keinen aufhebungsvertrag unterschreiben!!! erkundige dich lieber vorher beim arbeitsamt, nicht das du dadurch wirklich eine sperre bekommst.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

(15) 27.01.11 - 17:50

Hallo,

ich bin mir da gar nicht so sicher ob du eine Sperre bekommst. Ich meine du hast dich ja mit deinem AG in Verbindung gesetzt und um eine Teilzeitstelle gebeten. Wenn er dir diese nicht anbieten kann dann soll er dich doch kündigen. Ich meine er hat ja keinen Verlust dadurch außer das er sich eine neue Angestellte suchen muss. Wobei er das ja eh machen muss wenn du nicht wieder kommst.
Ansonsten ruf doch mal bei der Bundesagentur für Arbeit an und frag nach. Die Nummer ist: 01801/555111. Musst ja auch keinen Namen angeben.

LG Didyou

Top Diskussionen anzeigen