Umfrage: Intimsphäre bei Babys und Kleinkindern wahren

    • (1) 28.01.11 - 11:18

      Guten Morgen!

      Mich würde mal interessieren, ob ihr und wenn ja, wie sehr ihr die Intimspähre eurer Babys/Kleinkinder wahrt?

      Ich persönlich versuche sie schon etwas zu wahren, z.b. bei Wickeln, da will ich nicht dass sämtliche Leute meiner Maus zwischen die Beine gucken.
      Ich will auch nicht, dass andere Männer, außer mein Mann, meine Tochter wickeln.

      Wie verhaltet ihr euch wenn z.b. der Opa oder andere Männer nebendran stehen beim Wickeln? Mir ist das bei meiner Tochter sehr unangenehm.

      Wie seht ihr das?

      Bin gespannt auf die Antworten!


      Lg die.nicole

      • hmm ganz ehrlich, mich interessiert es reichlich wenig wenn familie oder freunde beim wickeln zuschauen. und ich glaub mein kleiner hat da auch (noch) kein problem mit. er ist allerdings auch erst 6 monate und freut sich wahrscheinlich eher über die netten gesichter. :-D

        ob es mich oder ihn stören wird wenn er älter ist, weiß ich noch nicht... verlasse mich da auf mein bauchgefühl...

        Also bei uns ist es auch so das nur ich, mein Mann oder eben Oma (wenn er bei ihr ist) unseren Spatz wickelt.. Ich mag es auch nicht wenn der Schwager meines Mannes bei meiner Schwiemu ist und dann unbedingt beim wickeln zugucken will..
        Ihn gucken doch auch nicht 100 leute auf die nudel wenn er pinkelt... :-[

        Als er noch ganz klein war hat meine Schwester sich immer drum gerissen ihn zu wickeln wenn sie bei uns war, was sich aber mit geruchzunahme des stuhls ganz schnell geändert hat... #rofl

        Baden geht auch nur mein Mann mit ihm zusammen, weil (auch wenn es vielleicht etwas blöde klingt) mir es etwas unangenehm ist..
        So hat mein Mann aber auch gesagt das er ungern mit unserer Tochter baden gehen würde (wenn das zweite später dann ne Tochter wird).. #schein

        Genauso mochte ich es aber auch nicht wenn mir andere beim stillen zugeguckt haben als ich noch gestillt habe..
        lediglich mein mann durfte dabei sein und die Schwester noch im KH nach der Geburt..
        Sonst hatte ich ein sehr starkes Schamgefühl dabei, auch meiner Mutter gegenüber... #gruebel

        Lg Anja

              • Hallo!

                Also mein Mann hat vor ein paar Tagen mit der Kleinen gebadet und sie weg von seinem Unterleib gehalten.

                Er will einfach nicht, dass sein Penis mit der Kleinen in Berührung kommt. Das wäre ihm total unangenehm und er findet das pervers.

                Dann gehe ich eben öfter mit der Kleinen baden. #verliebt

                Vielleicht ist es bei euren Männern ja auch der Fall.

                Liebe Grüße, Sabrina + Josie

                • Hallo,

                  wie wäre es denn, wenn er dabei eine Badehose trägt?

                  So würden wir das später machen und so machen das auch Freunde von uns. Ich würd auch ungern nackig mit meinem Spatz baden.

                  LG

                  Lumidi

          Klar, würd ich auch akzeptieren, aber mich immer fragen warum ihm das "unagenehm" wäre. Kommen da etwa sexuelle Gedankenken auf? DAS fände ich wirklich komisch!

    Hallo Nicole,

    also bei Familienmitglieder ist mir das wurscht. Mein Papa hat Miriam auch schon gewickelt. Geht ja auch nicht anders, wenn er auf sie aufpasst.
    Wenn man unterwegs ist, dann gibt es ja eigentlich auch immer ne Möglichkeit in nem Kaufhaus oder im Auto die Windel zu wechseln. Seh da jetzt kein Problem.

    LG Kathrin

    Hallo,

    mir macht das überhaupt nichts aus, wenn mir Verwandte/Freunde/Bekannte beim Wickeln zugucken.

    Wieso auch?? #kratz

    LG,
    incredible mit Julian (heute 22 Monate #verliebt), der gerade Siesta macht

    ich kann es verstehen.
    Ich halte es genauso, denn auch wenn sie noch babys sind, haben auch sie ein recht darauf, beim wickeln nicht begafft zu werden!

Hallo,

ich habe die Diskussion verfolgt.

Ich kann nicht verstehen, warum man sein Baby nicht vom Opa wickeln lassen sollte. Auch darf die Schwester meines Mannes sie wickeln oder die Tante, warum auch nicht.
Auch ist mein Mann beim Baden der Kleinen dabei.
Klar mag ich es nicht, wenn Fremde dabei sind, aber wo sind sie das schon.

Oh das ist schwierig zu formulieren, aber hat vielleicht die eine oder andere Angst, dass das Baby irgendwie sexuell betrachtet wird?

Was ist daran so schlimm, wenn der Opa sie wickelt? Außer man hat Angst, dass der Opa sich daran erfreut ein nacktes weibliches Baby zu sehen. Lässt ihr einen Jungen dann vom Opa wickeln aber nicht von der Oma?
Warum soll der Vater nicht mit seiner Tochter baden gehen? Es sind doch Babys, die sehen uns als Eltern und nicht als Mann oder Frau.

Grüße
Speedy

Ich finde das - höflich formuliert - seltsam. Hast Du Mißbrauchserfahrungen gemacht oder warum bist Du da so hysterisch? Selbstverständlich wickeln bei uns auch mal Freunde, Opas, Onkel. Meine Kinder (1 und 3) rennen im Sommer auch fast immer nackt im Garten rum, auch wenn Besuch da ist.

Top Diskussionen anzeigen