Bitte um Hilfe.....wie erkennt man den Unterschied...

    • (1) 30.01.11 - 11:01

      ....zwischen normalen Blähungen und einer Laktoseintoleranz????

      Hallo ihr Lieben,

      meine Frage steht ja schon oben. Habe meiner 6 TAge alten Tochter bis jetz die Hypoallergen-Nahrung PRE HA von Hipp gefüttert. Sie kriegt aber tierische Blähungen dabei (....die 3. schlaflose Nacht in Folge)

      Wir sind seit gestern aus dem KH daheim, die Blähungen hatte sie auch schon dort. Möchte auf Aptamil Comfort umstellen...........

      Danke für eure Hilfe!!! Bin schon völlig verzweifelt....nichts hilft. Kein Sab Simplex, Körnerkissen, Nuk Anti-Kolik-Flaschen------allles schon versucht.

      lg und danke für eure Hilfe!!!!!!!!!!!!

      • Hallo!

        Laktoseintoleranz haben Babies meist nicht.
        Denn auch in der Muttermilch ist Laktose.
        Im Babyalter wird Laktose noch sehr gut verarbeitet.
        Ich kenn mich da zu wenig aus. Aber soviel ich weiß, entsteht Laktoseintoleranz fast immer erst später, wenn man aus dem Milchalter raus ist.
        Sprich, solange dein Baby ein Säugling ist, wird es kaum eine Laktoseintoleranz entwickeln.

        Aber wie gesagt, das ist nur das, was ich bisher gehört/gelesen habe. Ich bin kein Experte.

        Hast du es schon mal mit Pucken versucht?

        Lg

        • hat sie diese nahrung denn schon im kh bekommen? vlt ists die umstellung...
          wir hatten auch riiiieeeeesen probelme mit bähungen, haben dann die ati kolik flaschen von avent gekauft (sind zwar teuer aber ihr geld absolut wert), in jede flasche lefax und aus der aoptheke windsalbe und kümmelzäpfchen...die windsalbe mehrmals tägl um den bauchnabel massiert und wenns schlimm war n 1/2 zäpfchen..hatten bei der vorgehensweise sofort das liebste kind der welt .haben das ganze gut 3 wochen so gemacht, dann brauchten wir nix mehr von allem... jetzt kriegt er noch ab u an die salbe oder wenn er mal bauchwh hat dann lefax...

Top Diskussionen anzeigen