Erkältung bei 6 Wochen altem Baby

    • (1) 31.01.11 - 06:35

      Hallo,

      mein Kleiner hat eine Schnupfnase und röchelt extram stark und ich höre auch das ihm der Schleim hinten im Hals runter läuft.
      Fieber hat er noch keins, trinkt aber schlechter als normal.

      Ich bin mir nun unsicher ob ich zum Arzt gehen soll oder nicht. Ich habe Freundinnen gefragt die auch gerade Babies haben, teilweise würden sie gehen und teilweise sagte man mir, dass man das nicht braucht..

      was würdet ihr machen?

      Ich bin übrigens auch etwas erkältet

      LG
      Sylvie

      • Guten morgen...

        ich würde zum arzt gehen !!! Mein Sohn war auch schon erkältet und bei ihm ist es in der Nacht immer besonders schlimm gewesen. Er hat da gaaaanz schlecht Luft bekommen, so zu war seine Nase. Und die "Hausmittelchen" wie z.B. Mumi in die Nase tröpfeln haben da nicht mehr geholfen.

        LG Krissi

        • Guten morgen,

          geh zu Kinderarzt und lass es lieber einmal mehr untersuchen als zu wenig.
          Auch wenn es nichts schlimmes ist, kann er dir Nasentropfen für Säuglinge verschreiben und evtl. nen Schleimlöser.

          LG Nadine

      Hallöchen !

      Ich würde auf jeden Fall zum Kinderarzt gehen ..... meine Kleine hatte auch mit 6 Wochen eine starke erkältung ..... ende vom Lied war das sie eine Lungenentzündung hatte.
      Ich würde da lieber ein mal zu viel schauen lassen .... bei so kleinen kann es schnell gefährlich werden vor allem wenn sie dann noch schlecht trinken.

      Also ab zum DR.

      LG Barbara

Top Diskussionen anzeigen