Ab wann mit Neugeborenem spazieren/ an die frische Luft

    • (1) 19.02.11 - 20:20

      Hallo,

      meine Hebamme sagte mir ich solle mit dem Kind die nächsten 4 Wochen zu Hause in der Wohnung bleiben. Ich solle nicht mit ihr spazieren usw und ich selber solle auch nur hier bei ihr bleiben. Kann mir das gar nicht vorstellen, 4 Wochen lang in der Wohnung und "nur" ums Baby kümmern.

      Seit ihr auch 4 Wochen mit dem Baby in der Wohnung geblieben?

        • ich schließ mich den anderen an. wasn des für ne hebamme. ich hatte auch kaiserschnitt bin zwar ein tage daheim geblieben wegen der narbe und wegs den klammern bin danach aber auch immer raus mit der kleinen und im märz hats sogar noch gescheit letztes jahr

      Bin nach 3 Tagen aus dem KH raus.
      Nach 6 Tagen gab es den ersten Spatziergang (November!! )!!

      Raus an die frische Luft mit euch!

    • Ich finde 4 Wochen zu lang. Die Kinder dürfen sofort raus. Du solltst dich in meinen Augen schon die erste Zeit (ca. 2 Wochen ) schonen. Aber man kann ja auch mal 15 Min. um den Block gehen.

      Ich selber habe mich nach nicht mals 24 std ausm kh entlassen und bin seit dem auch aktiv. Als die kleine noch im KH war, bis Donnerstag, habe ich weiter den Haushalt gemacht usw.

      Soll für Neugeborene wohl nicht gut sein, keine Ahnung. Ich selber dreh auch durch, hab nun auch noch verbot bekommen hier irgendwas im Haushalt zu machen. Sitz also den ganzen Tag und warte aufs stillen usw. Mir fehlt auch die frische Luft und die Bewegung. Dann werde ich wohl doch morgen mal spazieren gehen.

      Cremt ihr das Gesicht von den kleinen vorher ein? Klar, ganz dick anziehen, schön zudecken usw.

      Unsere Kleine kam letztes Jahr im April auf die Welt waren das erste mal nach 5 Stunden spazieren.

      Gruß Katrin

      Bei minus 10Grad würd ich jetzt auch nicht mit einem Neugeborenen rausgehen, irgendwas wegen den Atemwegen (so wurds uns gesagt). Aber jetzt ist es ja nicht so kalt 8tags jedenfalls nicht ;-) )

      Hallo,

      ich schätze mal deine Hebamme führt so ein extrem Bonding durch :-)

      Du kannst gleich nach der Geburt Spazieren gehen.......Wetter entsprechend die kleine einpacken und los gehts :-)

      Wir haben Ambulant entbunden.....sind gleich am nächsten Tag nach draußen :-)

      Auf dich mußt du am Anfang bissle achten...wegen deinem Kreislauf und du mußt noch ein bissle Kraft tanken...aber jeden Tag ein bissle länger laufen :-)

      Komische Ansicht wie ich finde. Wir waren mit unserer Tochter draussen als sie 4 Tage alt war. Rein ins Tragetuch - Jacke zu - perfekt :-)
      Britta

      Hallo!

      Also weißt du, einerseits heißt es ja WochenBETT. Man soll 6 Wochen (oder länger) sich schonen und möglichst wenig machen.

      ABER das heißt nicht, dass du wochenlang in der Wohnung bleiben musst. Das ist Quatsch.

      Ihr könnt Problemlos spatzieren gehen und an die frische Luft gehen. Sollt ihr sogar! Frischluft ist auch für Säuglinge gut ;-)

      Hallo

      Häh,Theresa ist jetzt 12 Tage und war schon mit 2 Tagen im Kindergarten als wir den Bruder gebracht haben.

      Und 3 mal waren wir jetzt schon im Kinderwagen draussen und einmal im Tragetuch.Am Mittwoch habe ich mir das von meiner Hebamme ausgeliehen und die hat sogar gesagt wir sollten rausgehen,war sehr schönes Wetter.

      Ich könnte mich auch garnicht einsperren da wir noch vier andere Kinder haben.

      lg

      In der heutigen Zeit ist es leider extrem "in", sich in der Rubrik "möglichst früh, möglichst schnell, möglichst toll" zu behaupten. Da wird geprahlt, wie schnell man nach dem Kaiserschnitt wieder aufstehen konnte, wer als erstes mit dem Kind an der frischen Luft war und wessen Haushalt sofort nach Entlassung aus dem Krankenhaus wieder der tollste war.

      Die Hebamme will Dir mit ihrer Aussage vermutlich nur klar machen, dass es vollkommen in Ordnung und "gut" ist, sich gemeinsam mit dem Baby an das neue Leben zu gewöhnen und nicht gleich wieder auf "alles top gestylt und fit" umstellen zu müssen.
      Desweiteren muss sich Dein Baby ja auch erstmal an das Leben draußen mit all seinen Keimen, Bakterien und sonstigen Reizen gewöhnen und dass kann es nunmal am besten, wenn man alles ein wenig langsamer angehen lässt. Also gewöhnt Euch erstmal ein paar Tage zu Hause aneinander und wenn Dir dann irgendwann danach ist, pack das Baby ein und geh eine Runde um den Block. Danach wirst Du schon merken, wie viel Du verkraftest und wie Dein Baby diesen Ausflug findet.

      Also lass Dich weder von den "Supermüttern", noch von der Hebamme verrückt machen, versuch einfach, diese erste, ganz besondere Zeit mit Deinem Baby zu genießen und so zu verbringen, wie es Euch beiden gut tut.

Top Diskussionen anzeigen