zieht sich hoch und lässt sich zurückfallen

Hallo,

vielleicht kann mir jemand einen tipp geben.mein sohn (elf monate) hat seit gestern den dreh raus, das er sich am tisch, bettgitter etc hochziehen kann.nur haben wir das problem das er sich dann einfach nach hinten fallen lässt.hat sich auch schon an den bettgittern heftig den kopf gestoßen,aber er weint nicht sondern lacht.wie kann ich meinem sohn helfen das sowas nicht passiert?haben jetzt schon das bett auf unterste stufe eingestellt und das bettgitter mit ner dicken decke abgepolstert.aber so wirklich helfen tut es auch nicht.vor allem habe ich angst das er sich weh tun könnte da er diese aktion leider auch früh morgens bringt wenn wir noch schlafen(werde wach wenn er wach wird und leider passiert es ab und zu so schnell das ich keine chance habe ihn aufzufangen)
vielleicht weis jemand rat

danke schon im vorraus
lg kathleen

1

hallo kathleen,
ich fürchte, da kannst du nicht viel machen. paul ist zwar erst 10,5 monate alt, aber als er anfing sich hinzustellen, vor ca 3 wochen, sah das auch so aus. vor zwei tagen hatte er nochmal so eine phase, das man den eindruck hatte, er weiß nicht wie er aus der stehenden position wieder rauskommt.
mein herz ist mir auch des öfteren fast stehen geblieben, aber die kleinen müßen da lernen. mittlerweile setzt paul sich richtig schön zurück auf seinen popo, ohne sich ständig irgendwie anzustoßen.
ich war anfangs auch sehr ängstlich, aber man muß auch ein bißchen vertrauen in die süßen kleinen haben.

ganz liebe grüße sasuba mit paul#verliebt

2

Paul macht das seit etwa 2 Wochen auch. Am anfang hat er einfach losgelassen und fiel wie ein Brett um. Langsam hat er gemerkt, dass das so nicht geht. Es gibt Tage, da hat er den Dreh raus und lässt sich auf den Po fallen. Leider kann er noch nicht frei sitzen und dann fällt er um. Aber immerhin.

Ich glaube, man kann nicht viel machen. Allerdings waren die letzten 2 Wochen supr anstrengend für mich, da ich ständig hinter dem Kind herlaufen, da er sich überall hochzieht und nicht überall ist der Boden gepolstert.

Dass sie sich den Kopf beim Fallen stoßen, gehört wohl dazu ;-) und machen kann man da scheinbar nicht viel.

Lustig wird es nachts, wenn er sich ins Bett stellt ;-)


LG
Thalia mit Paul (9 Monate)