Schuppen oder Milchschorf?

    • (1) 24.01.06 - 13:22

      Hallo ihr Lieben!

      Vor ca. 1 Woche sind mir bei meiner kleinen Maus (16,5 Wo.) gelbliche "Schuppen" auf der Kopfhaut aufgefallen!

      Nun bin ich mir nicht sicher, ob und wie ich darauf reagieren soll #kratz
      Habe den Kopf schon 2 Mal mit Öl eingerieben und versucht, die Schuppen leicht abzubürsten.....mit dem Ergebnis, dass ich immer mehr von der Kopfhaut schuppenartig in der Babybürste hatte und der Kopf schon ganz rot war :-(!
      Das Problem ist auch, dass meine Kleine schon sehr viele Haare hat und ich dadurch auch nur schlecht an die Kopfhaut komme.

      Die "Schuppen" nässen nicht und sehen auch nicht entzündet aus #kratz!

      Woran kann ich denn nun erkennen, ob es wirklich Milchschorf ist? Ist sie dafür nicht eigentlich schon zu alt?

      Was würdet ihr tun? Oder geht das wieder von alleine weg?

      #danke für eure Hilfe!
      lg, floschi und #baby Melina Sophie

      • (2) 24.01.06 - 14:06

        Hallo Floschi,

        ist ja witzig - meine Tochter heißt auch Melina Sophie... :-)

        Sie ist jetzt 14,5 Wochen alt und hat ebenfalls die komischen Schüppchen auf einer Seite des Kopfes...

        Das ist der sogenannte Kopfgneis. Das soll völlig harmlos sein, solange es nicht entzündet oder gerötet ist. Ursache ist eine Überproduktion der Talgdrüsen. Grundsätzlich muß man nichts dagegen tun, gegebenenfalls kann man, nachdem man die Kopfhaut mit etwas Olivenöl über Nacht eingeweicht hat, vorsichtig versuchen die Schuppen mit einer weichen Babybürste zu entfernen. Babyöl soll wohl auch gehen.

        Milchschorf ist es erst, wenn es deutlich gerötet ist, nässt und mit einer Kruste einhergeht.

        Ich habe noch nichts weiter gemacht bei Melina Sophie - werde aber die Sache mit dem Öl mal ausprobieren...

        Liebe Grüße Nicky

        Hallo!

        Das ist, wie Nicky schon geschrieben hat, Kopfgneis. Öl hat bei André gar nicht geholfen. Bei ihm habe ich die Schuppen wegbekommen, indem ich die Stellen dick mit Bepanthen Wund- und Heilsalbe eingeschmiert habe und nach einer Stunde konnte ich die Schuppen rauskämmen (Kamm schräg halten klappt gut). Die Schuppen würden irgendwann weggehen, aber wenn die Schuppen zu dick werden, können sich Bakterien einnisten und Entzündungen hervorrufen.

        LG SIlvia

Top Diskussionen anzeigen