Schleppt ihr euer Kind im Haus immer mit?

    • (1) 25.01.06 - 14:55

      Hallo,
      meine Kleine (6 Wochen) ist ein sehr waches Kind. Sie schläft am Tage fast nie. Wenn sie mal einschläft für ein paar Minuten, wasche ich mich schnell oder esse mal was. Bin zwar sau müde aber ich muß ja auch mal sauber machen im Haus. Kann aber den Raum nicht lange verlassen ohne Geschrei. Soll ich sie jetzt in jedes Zimmer zum Putzen mitnehmen? Baby Björn mag sie leider nicht und immer im Autositz ist ja nicht so gut. Wie macht ihr das um wieder ins "normale" Leben zurück zu finden?
      Vielen Dank und liebe Grüße
      Muckel#blume

      • (2) 25.01.06 - 15:02

        Hallo muckel !!

        Ich an Deiner Stelle würde erstmal nur für sie da sein . Genieße doch die Zeit , putzen kannst Du immer noch , läuft Dir doch nicht davon .

        Denke mal , es muß erst ein Rythmus eingependelt sein .

        Kann ich mir gut vorstellen , das Du fix und alle ist .

        Lg chris35#blume

        (3) 25.01.06 - 15:10

        hi


        bestimmt nicht ,hab ja was anders zu tun ,dann weint der kleine eben mal kurz wird sich wieder beruhigen.

        Der keine hat dich nach 6 wochen nur schon voll im griff
        änderes es sonst kommste nie wieder zum putzen.
        Klaro Baby soll nicht dauerschreien.Probier doch mal es ins laufgitter zu legen oder mit Krabbeldecke auf den boden.


        alles gute das es besser wird.



        #hund lala

        • >>Der keine hat dich nach 6 wochen nur schon voll im griff <<

          Ach ja? Du traust nem 6Wochen altem Säugling , der noch nicht mal richtig schauen kann, schon so viel Intelligenz zu?? *staun*

          Aber klar: mit der Erziehung muß so früh wie möglich angefangen werden- wo kommen wir denn sonst hin??#augen


          *kopfschüttelnd* sparrow

          (6) 25.01.06 - 15:18

          >>> Der keine hat dich nach 6 wochen nur schon voll im griff
          änderes es sonst kommste nie wieder zum putzen <<<

          Interessante Einstellung... Habe noch nie darüber nachgedacht, dass ein 6 Wochen alter Säugling schon bewusst schreit, um Mama das Putzen abzuerziehen. Komischerweise glaubte ich bisher immer, dass es logisch sei, dass ein Wesen, welches 40 Wochen in mir heranwuchs, dabei immer meinen Herzschlag, meine Atmung, meine Stimme, meine Nähe wahrnahm, Zeit braucht, sich von mir zu lösen.
          Wie dumm von mir. Da ist es ja echt kein Wunder, dass es selbst nach fast 30 Wochen immer noch Tage gibt, an denen ich meine Kleine von morgens bis abends auf dem Arm haben muss. Muss ich sie wohl absolut verzogen haben.

          *Ironie off* Was für ein Tinnef!

          • (7) 25.01.06 - 15:22

            *grinsbreit* Ich auch..ich hab sogar 3 Kinder verzogen, weil ich sie immer an meiner Seite hatte/hab. Himmel....wie konnte ich nur ;-)

            Du bist mir sehr symphatisch :-)

            sparow

            • (8) 25.01.06 - 15:30

              Wir sollten uns wirklich in Grund und Boden schämen! Grade in diesem Moment wage ich es sogar, meine -maus auf meinem Arm schlafen zu lassen #schock Werde gleich morgen die Super Nanny kommen lassen, damit sie mir zeigt, wie man Säuglinge bundeswehrgerecht erzieht :-p

              ;-)

        ..."hab ja was anderes zu tun...:-%

        ..."Ändere es..."...............#augen

        Was ist denn das für ein Ton?

        Ich hoffe, Muckel weiß jetzt, was sie ändern muß............. ;-)

        SPARROW,ABBY,............ganz eurer Meinung!#pro
        Lg mamijami.

        (10) 25.01.06 - 15:51

        Tja nun, meine Maus hat sich nie beruhigt, sie lief hochrot an und fing an zu kotzen, aber da habe ich sie sicher falsch erzogen. Soll heißen ich hatte sie in meiner Nähe auf der Krabbeldecke oder Wippe.

        LG

        (11) 25.01.06 - 16:25

        Du hast ja eine krasse Einstellung.
        Ich hüpfe auch nicht gleich wenn mein Kleiner sich mal kurz bemerkbar macht, aber ein 6 Wochen altes Baby, hallo????
        So einen kleinen Wurm muss man nicht schreien lassen, berechnend sind die Kinder in diesem Alter sicher noch nicht.


        Susi

        (12) 25.01.06 - 16:44

        sag mal,
        du hast doch selbst gar kein kind oder? hoffentlich.

        #kratz

        • (13) 26.01.06 - 11:15

          hi

          wenn dich beruhig habe drei wunderbare pflegeleichte nicht schreiende kinder,aber hab mich auch nie von denen mein alltag bestimmen lassen.
          Feste tagesabläufe haben noch keinen Baby geschadet.

          Damit dich beruhig meine haben in dem alter schon durchgeschlafen ,oder kommt jetzt der grosse neid.

          Erzähle mir nichst über Kindererziehung davon hab ich in fast 17 jahren genung gesammelt.

          Aber es gibt ja immer besser wisser.

          Jeder macht es eben anders und ich hab nur meine meinung dazu gesagt.


          Und das hat nicht mit alten oder jungen Müttern zu tun,
          alte Mütter sind weder besser noch schlechter genau ist es bei jungen Müttern ,es kommt halt immer darauf an wie blöde sich eine Mutter anstellt und wie schlimm man ums kind/baby klucken tut.

          Nur was ich weiss und das belegen studien genung.
          Die Kinder von heute sind schneller krank und empfindlciher als noch vor 10-15 jahren.Und warum brauche ich dir wohl nicht zusagen.


          #hund lala2805

    (14) 25.01.06 - 15:13

    Vielleicht mag sie ja das Tragetuch? Bei didymos kannst dir eines zum Ausprobieren für ein paar Euro bestellen und wenn es euch zusagt, dann wird dir das Geld angerechnet und du zahlst nur noch den Rest.

    Aber zu deiner Frage: Ich hab 1. ne Babywippe, in der Moritz auch mal für ne viertelstunde liegt und zuschaut, wenn ich mir die Haare wasche und föhne. Ansonsten sitzt er im tragtuch und paßt auf seine Nahrungsquellen auf, während ich sauge, wische, Fenster putze, die Wäsche mache....na ja, den Haushalt mache.

    Wenn du kein tragetuch nehmen willst, dann wenigstens ne Wippe , in der du sie in jedes Zimmer mitnehmen und dich mit ihr unterhalten kannst ;-)! ( Klar, du könntest sie auch auf ne Decke legen)

    sparrow *die zwar entbunden hat, aber immer noch ne Kugel vor sich herschiebt, weil der Kleine Mann im Tuch am ruhigsten ist;-) *

    (15) 25.01.06 - 15:18

    hallo muckel!
    also ich nehme meinen kleinen mann immer noch mit. er wird sehr "ungnädig"#schrei wenn er mama nicht sieht.ich habe ihn im kiwa( das wo sie drinn liegen kann man doch abmachen zum rumtragen#schwitz) und stelle ihn in meiner nähe hin bzw habe ihn ins sofa gekuschelt mit kissen ( geht noch). verzichte aber auf "scharfe reinigungsmittel".langsam gewöhne ich ihm an das ich ja nicht aus der welt bin wenn er mich nicht sieht#kratz, das braucht aber noch eine weile. ich dachte auch immer wie machen das alle bloß#kratz#kratz . aber es pegelt sich bestimmt noch ein. alles gute für euch!#liebdrueck#blume
    lg bastet+#schrei 11wo

    (16) 25.01.06 - 15:26

    Hallo Muckel,

    deine Maus ist erst 6 Wochen alt, da kannst du dir ruhig noch ein bisschen Faulheit gönnen! ;-)

    Ansonsten versuch es einfach mal mit einer Decke, einem Lammfell, einer Wippe oder - wie sparrow auch schon sagte - einem Tragetuch. Ach ja, als meine Maus noch so klein war, habe ich sie oft auch einfach auf's Stillkissen gelegt, welches ich als Nestchen hingelegt hatte. Darin hat sie immer besonders gut geschlafen.

    Aber lass dir bloß nicht erzählen, man müsse in dem Alter schon mit "Erziehung" anfangen #augen Ihr werdet da schon bald einen Rhythmus und bestimmte Gewohnheiten für euch finden!

    Liebe Grüße
    Abby & die verzogene Tove Florentine (*01.07.2005), die - oh mein Gott! #schock ;-) - eben doch tatsächlich auf Mama's Arm eingeschlafen ist

    Hallo!

    Mein Sohn ist mit seinen 7,5 Monaten noch meistens dabei. Am Anfang habe ich ihn entweder in die Wippe (Küche oder Bad) oder im Schlafzimmer auf´s Bett gelegt. Im Wohnzimmer ist er sowieso auf der Krabbeldecke oder auch mal im Laufstall. So sieht er mich und für ihn war von Anfang an alles spannend, was ich mache.Der geregelte Tagesablauf den sie so erleben gibt ja auch Sicherheit.

    LG Silvia

    (18) 25.01.06 - 16:37

    Hallo Muckel,

    meine Kleine ist jetzt 9 Wochen alt. Ich habe sie viel getragen, mit einem Tragetuch von Didymos. Sie schläft so schnell und fest im Tragetuch. Ich kann sie dann nach dem Einschlafen wieder ins Bett ablegen. Ich schaffe gerade noch ein Mal in der Woche zum Putzen, früher war es häufiger und gründlicher. Man kann mit einem kleinen Baby nicht mehr zu alles kommen. Da ist es mir wichtig, dass es Baby gut geht und ich auch noch zum Essen und Trinken komme. Alle andere muss und kann ich weniger machen.

    Vergiss nicht, man kann ein Baby nicht verwöhnen. Wenn dein Kind schreit und weint, dann hat es immer einen Grund. Man soll dem Baby einfach das Glauben schenken!

    LG,

    Pinguin + Fenja(9 Wochen)

    (19) 25.01.06 - 16:43

    Hallo Muckel,

    also ich nehme Felix nur zum Duschen und zum Betten machen mit, das andere Zeugs mache ich am Wochenende wenn mein Mann da ist der dann mit den Kindern ein Paar STunden an die frische Luft geht ( was ich natürlich unter der woche mache) So habe ich mehr Zeit für die Kleinen und auch mal für mich . Felix sitzt sehr gerne in seinem Maxi Cosi besonders dann wenn Max sein grosser Bruder spielt und er alles überblicken kann.

    Felix liegt wenn ich Wäsche mache in seinem Laufstall und schaut sich die Spielsachen an .

    Schmusi mit Max 3 und Felix 14 wochen

    Hi,

    das wird auch noch ein paar Monate so weitergehen!
    Dein Baby wird lange Zeit nicht wissen, ob Du nur eben kurz weg bist oder eben nie wiederkommst. Fazit ist ein Weinen.
    Sie können einfach nicht erkennen, ob sie in Gefahr sind oder nicht.
    Sobald Mama nicht da ist, ist es IMMER eine scheinbare Gefahr für die Kleinen und sie weinen eben los.

    Du kannst Dein Kind übrigens im ersten Jahr NICHT durch Nähe und Geborgenheit verziehen. Ganz im Gegeneil. Du kannst sie stärken und zu selbstbewußten, selbstständigen kleinen Menschen heranwachsen lassen, denn sie spüren, dass Mama immer für sie da ist.
    Hör als bloß nicht auf diese "Verwöhn"-Märchen.

    Ich würde mir ein Tragetuch zulegen. Das ist für Babys viel bequemer. Dein Baby merkt, dass der BabyBjörn nicht gut ist. Er ist unbequem, weil die Kinder darin nicht orthopädisch korrekt sitzen.
    Im Tragetuch wird sich das bestimmt ändern.

    Und dann kannst Du auch Deine Hausarbeit machen.

    LG,

    Kai Anja

    (21) 25.01.06 - 16:53

    Hallo,

    ich find das nicht schlimm.
    Ich hab Mara damals überall mit hingeschleppt. Sie hat dann immer in der Wippe auf nem Lammfell gelegen und entweder gedöst oder mir bei meinem Treiben zu gesehen. Ich wär im Traum nicht auf die Idee gekommen sie allein in einem anderen Raum zu lassen...

    Heute wär ich mal froh 5 Minuten allein im Raum zu sein, aber seit dem sie robben und krabbeln kann ist sie üüüüberall mit dabei ;-)

    Das Tragetuch hat mich aber immer gestört, ich mochte es nicht wenn mir das Kind beim saubermachen vorm Bauch gebaumelt hat. Aber das sieht ja jeder anders :-)

    Gruß Jenny

    (22) 26.01.06 - 11:32

    hi

    und für alle

    erstens hab ich normal geschrieben ,seit wann hört ihr mich den hier reden ich schreibe.Dazu hab ich noch tips gegeben.

    3 hab ich 3 Kinder immer voll gearbeitet und alles unter einem Hut bekommen.Meine Kinder waren immer mit bei mir in der Firma.

    Aber was rechtfertige ich mich hier,wenn einige nicht schaffen kann ich nichst dafür.


    Typisch aber die Mütter die nur zuhause sitzen/weil sie können und nichst zu tun zuhaben und andere blöd anzumachen


    #hund lala

Top Diskussionen anzeigen