Fontanelle nach aussen gewölbt???

    • (1) 29.01.06 - 21:46

      Hallo Zusammen,

      mein Sohn hat einen leichten Infekt und wir waren deshalb heute auch schon beim Arzt.
      Nun ist mir aber heute auch aufgefallen, dass er da wo auch die Fontanelle ist eine leichte Erhebung hat ?!?
      Nicht die ganze Fontanelle ist ein wenig weiter oben, sondern nur ein Fleck so groß wie 2 Euro.
      Wenn man von der Seite schaut sieht man eigentlich nicht, nur wenn man gaaaanz genau schaut.
      Denn normalerweise ist doch die Fontanelle ein Stück tiefer und man sieht die rechten und linken Schädeknochen und es pocht in der Mitte??

      Und diese Mulde sieht man eben nicht?

      Ist das normal?
      Kann das von seiner Grippe kommen?
      Oder woher?


      Danke von einer unerfahrenen Mama mit Fabian (6 Monate)

      • (2) 29.01.06 - 21:56

        Ich kenne das als alarmzeichen nur andersherum.. also bei sehr stark eingefallener fontanelle im zusammenhang mit infekt sofort zum arzt wegen austrocknung-das könnt ihr zur beruhigung ja schon mal ausschliessen, von daher kann ich mir nichts böses darunter vorstellen, aber wenn es euch beruhigt, dann telefonier doch einfach mit der kistation im kh..

        alles gute
        caffi

        (3) 29.01.06 - 22:12

        Ich will dir ja keine Angst machen, aber meine Kusine hatte mit 6 Wochen eine Hirnhautentzündung, und da war die fontanelle nach außen gewölbt. Deshalb schaut meine Mutter jedesmal bei meinem Kleinen, dass die Fontanelle nicht nach oben gewölbt ist. Aber das war damals scheinbar stark nach außen gewölbt. Ich habe das nicht mitbekommen, war damals noch zu klein.
        Wenn du aber erst heute beim Arzt warst, dann hätte der das festgestellt.

        Muffin und Jan 8 Monate

        (4) 29.01.06 - 22:51

        Hallo,
        soweit ich weiß ist die Fontanelle beim 3-Tage-Fieber auch eher nach außen gewölbt. Also es kann, es muß nicht. Bei meiner Tochter war sie selbst beim 3-Tage-Fieber ein wenig eingefallen (wie immer).
        VG

      • Hallo Ihr Lieben,

        es gibt sehr wohl Grund, schnell zum Arzt zu gehen!

        Verdacht auf Hirnhautentzündung ist nur einer!

        Die sollen umgehend eine Ultraschalluntersuchung am Schädel machen!

        Lass das nicht warten, bis es anfängt, gefährlich zu werden... Wenn das unbedenklich ist, könnt Ihr wenigstens beruhigt aufatmen!

        Bitte nimm mein Posting ernst!!!

        Gute Besserung Deinem Sonnenschein, Deine Flautando

        Guten Abend!

        Entschuldigung,aber was ich hier Lesen muss: ich bin entsetzt!!!!

        Man kann viele Mutmaßungen anstellen, sagen, es ist Dies, es ist Das und es könnte vielleicht Jenes sein!

        Sobald irgendetwas Auffälliges am Kopf eines Kindes zu Erkennen ist, egal, welches Alter auch, AB ZUM ARZT!!!!in die KINDERKLINK!!!!
        Damit ist nun wirklich nicht zu Spaßen. Ist es tatsächlich eine ernste Geschichte, ist das Gejammere gross. *Ach, wäre ich doch*, heisst es dann.

        Gut, es kann auch gar NIX sein, aber das weisst Du erst, wenn Du mit dem Kind beim Doc warst.
        Wo ist denn das Problem, mal fix zum Arzt zu fahren?

        Wenn was Ernstes ist, soll es dann an der Bequemlichkeit gelegen haben????

        Ich bin schockiert!!!

Top Diskussionen anzeigen