Baby quengelt und weint dann wenn ich den Raum verlasse

Hallo,

men Baby (13 Wochen) quengelt und weint dann relativ schnell wenn ich den Raum verlasse (auch wenns nur 30 Sekunden sind). Das ist seit 4 Wochen so.

Ja, ja mach doch den Haushalt wenn dein Baby schläft werden jetzt einige sagen-- äh wenn mein Baby aber tagsüber nicht mehr schläft (auch seit 4 Wochen) ist das schlecht.

Sie will alles sehen, ständig beschäftigt werden. Dreht sich auch schon, macht so ne Art Sit-Ups, "redet" auch recht viel, spielt auch mal mit sich aber nie länger als 5 Minuten.

Das ist echt anstrengend... Ich muss halt auch mal in den Keller um die Waschmaschine anzustellen, muss auch mal auf Toilette oder Kochen (bei mir gibts seit 6 Wochen nur Fertigessen---ätz, und dass soll gesunde Ernährung für Stillende sein:-[???.

Aber sie brüllt halt ständig wenn ich nicht 1 Meter neben ihr sitz oder nach 5 Minuten ich nicht mit ihr beschäftige.

Tipps???

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Hallo Schneehasi,

hast Du ein Tuch, Manduca oder Ergo? Dann rein mit der Kleinen.

Da hat man dann beide Hände frei und kann grob den Haushalt machen. Also Staubsaugen oder Geschirrspüler geht einwandfrei, auch kochen ist durchaus möglich.

Ich bin sogar auf der Toilette mit Kind vorm Bauch gewesen, geht alles ;-)

LG

Karen

2

Tolle Idee, geht leider nicht aus gesundheitlichen Gründen zur Zeit.

3

Gut, dann Kinderwagen!

Ich habe manchmal meine Tochter auch einfach im Kinderwagen durch die Wohnung geschleppt oder halt die Spieldecke in der Küche ausgebreitet.

Was sind es denn für gesundheitliche Gründe, wenn ich fragen darf?

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

so ab und an kenne ich dein Problem, wir haben das immer mal Phasenweise. Zum Glück nicht ständig...
Naja wenn ich den HH mache und koche und er ist der Meinung er kann ohne Mama grad nicht sein, dann setze ich ihn in seine Wippe und stelle ihn neben mich. Sollte er dann MECKERN, weil ich grad mal keine Zeit für ihn habe, ja dann ist das halt so, dann muß er halt mal 5 Minuten MECKERN (mir egal ob da jetzt Steine fliegen), aber dann ist auch gut. Er sieht ja das ich grad was anderes mache. Und mittlerweile weiß er das auch ganz gut, er ist mit dabei und das ist wichtig für ihn. Wir "unterhalten" uns dann halt immer. ;-)

Nimm sie halt einfach mit. In ganz schlimmen Phasen, kann ich noch nit mal allein aufs Klo gehen... Aber er schreit halt nicht und ist zufrieden.

LG Sid mit Sam #verliebt

6

Meine kleine schläft auch nur vormittags und nachmittags je 30min, das reicht vormittags zum abspülen und fläschchen auskochen etc. und nachmittags für Wäsche und höööchsten ein Zimmer Sugen und etwas wischen oder so,.. ab und zu brauche ich aber eifach auch n mittagschlaf!
Den raum verlassen ohne zwerg,.. nahezu unmöglich, also tragetuch, oder ich schleif sie im stubenwagen mit mir mit!

7

Hallo, ich fühle so mit dir!!!!Ganze 3 Monate war das bei uns so!!!Genau wie du schreibst, ihch konnte nicht mal auf die Toilette ohne Geschrei!!

Tipps maja ich habe Globulis gegeben und bilde mir ein, es wurde davon was besser aber ansonsten habe ich mir sogar Brote geschmiert wenn der Mann da war und in den Kühlschrank geleget, die habe ich dann gegessen, wenn mal wieder nichts ging!Leider kann man da nicht viel machen, das Baby verlang halt nach dir und fühlt sich nur bei dir geborgen!Es ist eine Geduldsprobe aber es geht vorbei!Ich konnte es damals auch nicht mehr hören alle haben gesagt mach doch den Haushalt mit dem TRagetuch aber dass wolte er auch nicht, nichts ging mehr also habe ich aufgehört mir Gedanken zu machen und mich ganz ihm gewidmet und dann hatte ich auch mehr Ruhe drin.

Ich hoffe für dich es wird bald besser!!