Schreien nach Impfung

Guten Morgen!

Mein Zwerg (16Wochen) hatte am Dienstag die 2. 6-Fach sowie Pneumo Impfung.

Die 1. Impfung hat er fast ohne Nebenwirkungen (d.h. kein Fieber nur etwas Unruhe) weggesteckt. Diesmal hatte er allerdings abends Fieber (fast 39), sodass ich ihm ein Zäpfchen geben musste. Die 2. Nacht nach der Impfung hat er ploetzlich total geschrien, hat sich fast nicht beruhigen lassen, nach ca. 2 Stunden ist er dann eingeschlafen. Heute Nacht das gleiche Spiel: von 8 - 11Uhr schlafen, dann ca. 2 Stunden schreien, dann nochmals schlafen bis 5, dann wieder schreien. Seitdem sind wir wach. (er ist jetzt ruhig, denkt aber nicht ans schlafen,).
Normalerweise schlaeft er mit kleinen stillunterbrechungen Super, ohne laengere wachphasen, meist bei mir im Bett. Bin grad echt am verzweifeln, Krieg ihn fast nicht beruhigt, egal was ich mache, das einzige was hilft ist rumtragen, aber das kann ich nachts ja auch nicht stundenlang...
Kann das denn vom impfen kommen, kennt das jemand?

1

Hallo,

ja, das kann vom Impfen kommen! cri encephalique nennt man dieses unstillbare Schreien. Der Impfstoffhersteller weist in seiner Produktinformation darauf hin, dass in solch einem Fall überdacht werden sollte, bei der nächsten Impfung die Keuchhustenkomponente evtl. nicht mehr zu impfen! Spreche auf jedenfall den Kinderarzt darauf an! Er ist ausserdem verfpflichtet, dies als aussergewöhnliche Impfreaktion zu melden, ansonsten macht er sich strafbar! Wenn es mein Baby wäre, würde ich zusätzlich einen erfahrenen Heilpraktiker aufsuchen, der sich mit Impfnosoden auskennt!

LG und gute Besserung!

2

Großartige Antwort ;-)