Mundsoor? Hausmittelchen bekannt?

Hallo und guten morgen,

ich hab gestern abend festgestellt, dass mein Sohn (morgen wird er 1 Jahr) anscheinend Mundsoor hat.
Er hat einen weißen Belag auf der Schleimhaut der Oberlippe. Zunge und Rachen ist frei davon. Nur oben rum.

Gibt es ein Hausmittelchen dafür?
Denn ich bin am Montag beim KiA für die U6.

Schnuller und Sauger sterilisier ich tapfer und das Spielzeug, welches er in den Mund nimmt, mach ich auch sauber.

Er trinkt zwar normal und schreit auch nicht wg. Schmerzen, aber ich möchte es trotzdem behandeln.
Und da er morgen 1 Jahr alt wird, möchte ich natürlich, dass er entspannt feiern kann.

Ach ja, und er hat so komische rote Pünktchen auf den Lippen, als ob er sie sich aufgebissen hätte.

Seitdem er 9 Monate alt ist, hat er unten 2 Zähnchen und vor kurzem ging oben links die Arbeit eines Zahnes los, dass er raus will.

Können davon die roten Pünktchen her sein?

Nun gut, vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ansonsten muss ich bis Montag warten. *seufz*

LG (und hoffentlich ist es bei Euch schöner. Wir haben Waschküche!)

1

Hi!
Das homöopathische Mittel Borax D12 5mal tgl. 3 Globuli für 3 Tage.
LG, Uta

2

Wieso gehst du denn nicht heute mit ihm zum Arzt? Er hat doch Schmerzen.#kratz

3

Sie schreibt doch, dass er keine Schmerzen hat!

4

Hallo,

ruf bei dem Kinderarzt an!

Wahlweise frag bei der Apotheke nach, Infectosoor Mundgel ist zb rezeptfrei.
Dort berät man dich bestimmt auch bezüglich homöopathischer behandlung.
Bis montag würde ich nicht warten.

Liebe grüsse :)

5

célina hat bereits mit 4 wochen soor im mund und am popo :-( fand ich gar nicht so toll, weil ich mir gleich vorwürfe gemacht hab, dass ich dran schuld sei, aber die hebamme und kinderärztin beruhigte mich.

die hebamme empfahl mir infectosoor, aber man könne auch eine günstigeres nehmen. in der apotheke gab man mir dann myko irgendwas. hat aber leider nicht wirklich geholfen zumindest nicht gegen den mundsoor.

die kinderärztin schrieb uns dann daktar auf und das half super. somit hatten wir ihn los.

lg

6

Wenn dein Kind sowas hat, solltest du den gesamten Magen-Darm-trakt mitbehandeln. Der mund ist nur das sichtbare.

Es existiert eine Reihe von Pflanzen, die eine fungizide Wirkung hat. Generell würde jetzt aber heißen, sehr sparsam mit Zucker und weißem Mehl umzugehen. Mehr kanndst du dich bei www.candida-info.de informieren.

7

Wir haben den Mundsoor innerhalb von knapp 2 Tagen mit Infectosoor weg bekommen. Da es das rezeptfrei in der Apo gibt, würde ich nicht warten. Das kann (!) sich schnell ausbreiten und dann auch Schmerzen machen.

8

@all: Danke für die fixen Antworten.

Ich hab grad mit dem KiA gesprochen, bzw. mit der AH: Sie konnte mit meiner Beschreibung nix anfangen und ich soll vorbei kommen.

Leider hat der KiA heute für den gesamten Lkr. Vertretung, somit kann ich gleich mal massige Wartezeit einplanen. #aerger

Aber ich werde auch mit dem KiA besprechen, wie ich den Zwerg weiter ernähren soll, denn überall ist Zucker drin. Selbst in Gemüse ist es drin. Aber Zucker an sich in Form von Süßigkeiten bekommt er eh nicht.

Nun ja, wollen wir hoffen, dass er es gut und vor allem schnell übersteht.

Man sollte Müttern bei ihrem erstgeborenen Kind einen Komplettsatz an Hilfsmitteln mitgeben, damit sie sich erstmal selbst helfen können, bevor der KiA eingeschaltet wird. Aber das ist nur meine Meinung. ;-)

LG