An Mütter die ihr Kd. im ersten Jahr nicht haben impfen lassen.....und....

eins vorweg ich möchte hier nur Antworten von den Müttern die im ersten Lj. nicht haben impfen lassen....keine Steine....keine Klugscheißer....und keine doofen Kommentare!

Hallo,

ich hätte mal gerne gewusst, aus welchem Grund ihr eure Kleinen im ersten Lj nicht impfen lasst und / oder an die Mehrfachmamis impfen lassen habt? Welche Beweggründe gab es dafür...

Freue mich auf eure Antworten.

Lg Schmelix mit Muckel 6 Monaten.....der bisher noch ungeimpft ist wegen seiner Vorgeschichte

1

Hallo,

ok, ich habe impfen lassen, aber oft sind die Gründe ja, dass die Kleinen zu früh kamen oder sowieso schon gesundheitliche Probleme haben. Ich denke, dass es da sehr viele Gründe geben kann, aber ich verstehe nicht so ganz warum man erst ab dem 1. Lebensjahr imoft. Das ist kein Angriff und nicht böse gemeint, es interessiert mich einfach.

Ich dachte immer, da das Immunsystem noch so anfällig ist, ist es besser früh zu impfen, damit die sich nicht doch was einfangen. Besonders wenn Krippenkinder noch mit im haus sind, ist das ja gefährlich mit der Ansteckung falls die was anschleppen.

Sehe ich das jetzt komplett falsch?

lG germany

2

Also wir haben bisher nicht impfen lassen, da mein Kleiner erstens zu früh kam, zweitens einen ziemlich beschissenen Start ins Leben hatte mit Reanimation, Hirnblutung, Koma, Nierenversagen etc.....danach hat er 4 Monate 18-20h am Stück durchgebrüllt.....nur 4h am Tag geschlafen und diese nicht am Stück...hatte aufgrund dessen dann Epilepsie durch Schlafmangel bedningt...außerdem hat er mehrere Blutkonserven bekommen.

So, ich selber bin Krankenschwester und habe von Anfang an gesagt das ich nicht alles impfen lassen werde....aber manche Impfungen müssen einfach sein....hätte mein Kind auch wenn es normal gelaufen wäre nicht so früh impfen lassen, da er eh Nestschutz hatte....und ich finde es nicht gut die Babys so früh zu impfen gerade weil das Immunsystem noch so unreif ist.....

Jetzt wollten wir eigentlich mit 8 Monaten impfen lassen, aber ich überlege jetzt ob ich es mit einem Jahr machen soll.....da er gerade erst gut wird bzw. alles nachholt auch Entwicklungstechnisch und ich möchte einfach nicht direkt wieder ne Lawine los treten.....Das einzige was ich gerne impfen lasen würde ist HiB

Ich finde nicht das du das komplett falsch siehst....wenn ich Krippenkinder hätte wäre das noch mal eine ganz andere Hausnummer....

Lg Schmelix

3

Gegen die Sachen die meistens aus der Kita mit angeschleppt werden kann man nicht impfen- M-D-Infekt, Erkältung, Hand-Mund-Fuss-Krankheit....was anderes hatten wir noch nicht. Meine Grosse ist seit 3 Jahren in der Kita

4

hallo,

gleich vorweg sorry wegen der kleinschreibung, habs baby auf dem arm.

ich habe meinen sohn erst mit über 1 jahr impfen lassen und zwar aus zwei gründen: erstens, weil ich es nicht gut finde, in so ein unreifes immunsystem schon reinzupfuschen, zumal ich selbst die meisten kinderkrankheiten hatte und allein von daher teilweise nestschutz gegeben ist (hab lang gestillt).

und zweitens, das war für mich fast noch der schwerwiegendere grund, enthalten die impfstoffe ja verschiedene trägerstoffe und konservierungsstoffe, z.b. aluminiumverbindungen. die dosis ist ja immer gleich, egal ob bei einem baby mit 4 monaten oder bei einem 2jährigen. und je mehr gewicht die kleinen haben, umso besser ist das dann. genauer wird es in dem buch impfen pro und kontra von dr. martin hirte erklärt.

werd meine tochter auch wieder erst mit ü 1 jahr impfen lassen und dann auch wieder nicht gegen alles, wie bei meinem sohn.

lg

abbymaus

5

Habe das Buch auch zu Hause und gelesen...gegen was lässt du denn impfen?

7

Ich hab meinen Sohn 4fach impfen lassen, also Polio, Diphterie, Tetanus, Keuchhusten. (Später kommt dann noch die MMR-Impfung, da hat aber noch Zeit.) Allerdings hab ich nun wiederum gehört, dass gerade dieser Impfstoff (also der 4-fache) besonders ungünstig ist von den Trägerstoffen her, da sei wohl besonders viel von diesen Aluminiumverbindungen drin und auch Formaldehyd - obs stimmt, weiß ich nicht, da mir das jemand gesagt hat, der mir lieber eine 5- oder gar 6-fach Impfung aufgeschwätzt hätte.

Meine Tochter werde ich wahrscheinlich dann nur noch 2-fach impfen, also Tetanus-Diphterie. Polio hätte ich eigentlich schon gerne geimpft gehabt, auf Keuchhusten hätte ich bei meinem Sohn schon gerne verzichtet, aber ne 3-fach Impfung gibts ja leider nicht.

weitere Kommentare laden
6

Ich halte die meisten Impfungen in dem Alter schlicht für entbehrlich

Polio: gibt es hier schon lange nicht mehr (jaja, ich weiß wegen all den braven impfern, aber wie lange soll hier noch gegen eine Krankheit impfen lassen die gar nicht vorkommt?)

Diphterie: In deutschland sagenhafte 17 Fälle in den letzten 10 Jahren, 9 davon waren vollständig geimpft. Das Risiko halte ich für absolut vertretbar

Hepatits B: das Risisko dass mein Baby in der Babymassage Blutsbrüdferschaft schließt halte ich für sehr überschaubar, hier liegt kein benutzt Drogenbesteck rum, ich lasse sie nicht mit fremder Leute Fäkalien spielen, Sex denke ich kann ich im ersten Lebensjahr auch ausschließen,...

Tetanus: halte ich das Risiko für deutlich überbewertet, die Menschehit hätte kaum bis heut überlebt wenn jede kleine Schramme gleich zu Tetanus führt und solange die kleinen sich noch nicht laufen können ist auch das Risiko sich eine Verletzung zuzuziehen die das nötige Umfeld für Tetanuserreger bietet ziemlich gering.

Keuchhusten: gibt es oft, aber ein Schutz besteht erst nach der letzten Impfung und bis dahin sind die kleinen aus der wirklich gefährlichen Zeit raus, zumal die Schutzwirkung selbst bei vollständiger Impfung nicht die beste ist

Bleibt noch HiB, aber das Risiko halte ich ebenfalls für sehr überschaubar

Ich glaibe durchaus an dei Wirksamkeit von Impfungen, aber das meiste was standard ist halte ich für uns für verzichtbar, erst recht für ein Baby