Hilfe! Wohnungsstürmende Schwiegereltern / Eltern!!!

    • (1) 03.04.06 - 10:29

      Seit fast 3/4 Jahr bin ich mit meinem Mann nicht mehr alleine - das liegt nicht nur an unserem Kind.

      Jedes Wochenende stürmen die Schwiegereltern die Wohnung. Dies ist schon fast zum Gewohnheitsrecht geworden.

      Am Samstag war es ganz schlimm.

      Ich hatte die Woche noch nicht alles sauber gemacht und musste somit am Samstag noch komplett saugen und Boden wischen - 130 qm!

      Also machte ich mich um die Mittagszeit, nachdem ich meine Mami-Tätigkeiten erledigt hatte an die Arbeit. Leider quengelte das Baby öfter. Dies führte zu Putzunterbrechungen. Aber das ist ja seit der Geburt normal - deshalb spiele ich fast an 7 Tagen in der Woche die Putze.

      Ich hatte nur noch ein paar Quadratmeter zu putzen - es war gerade 13 Uhr - da standen meine Schwiegereltern schon mit Kuchen bepackt in der Wohnungstür. Klar, dass ich davon nicht so begeistert war. Man hätte ja mal klingeln können oder vorher anrufen können. Hätte ich meine Tochter sich heiß schreien lassen, wäre ich auch fertig gewesen. Ich war schon sauer. Ein Streit entstand. Mein Mann war auch beteiligt und stellte sich schnell auf die Seite seine Eltern. Dabei stürzte mir der 10 Liter Putzeimer um.
      "Ich gehöre in die Verrücktenanstalt. Ich sei nicht mehr ganz dicht." Sie gehen jetzt - alle 3 - samt unserem Kind - usw.

      Und am Sonntag hatten wir uns wieder so langsam eingekriegt. Da stürmten dann meine Eltern in die Wohnung und machten mit dem Baby Party bis abends um 21 Uhr - klar, dass das Baby dann nicht bis vor 23 Uhr zur Ruhe kommt und schläft.

      Ich werde echt noch verrückt, weil mich andere Menschen verrückt machen. Das kann es doch nicht sein.

      Und ich dachte immer, ein Baby zu haben, wäre eine so schöne Zeit. Ich bin schon ganz schön frustriert.
      Mit Baby-Blues hat das nichts mehr zu tun.

      Wie ist es bei Euch zu Hause?

      Danke.

      LG, Ibero.

      • Hallo??????????

        Wann tritts du mal auf die Bremse???

        Nein, bei uns kommt niemand angemeldet und nein nicht ohne zu klingeln. Unsere Eltern haben auch einen Schlüssel (für Notfälle). Aber es sollte sich mal einer wagen nur so zu kommen und in der Wohnung zu stehen. Bei uns wird immer angerufen und gefragt ob es ok ist. Ich würde an deiner Stelle mal langsam auf den Tisch hauen und das unterbinden.

        Ausserdem geht meine kleine egal wer da ist immer um ihre Zeit ins Bett, da wird nicht bis 21 Uhr gespielt. Ich richte mich da ganz nach den Bedürfnissen meiner Tochter.

        Gruß Sabrina

        • ich hätt es nicht besser schreiben können,

          ich versteh sie auch nicht, würde das nie mitmachen!

          aber ich denke da liegt auch das problem, sie lässt sowas mit sich machen...

          mandy

      Hi,

      ja das ist echt übel. Bei mir ist es so, das wir im Hause von meinen Schwiefereltern wohnen und die Oma und er Opa meines Freundes wohnenauch hier. Das heißt mit unserem kleinen sind das hier 4 Generationen.

      Das kann echt mühsam sein. Meine Schwiegermutter ist ok, die respektiert unsere Privatsphäre, aber die Oma steht ständig im Wohnzimmer ohne anzuklopfen (kann leider die Wohnungstür nicht abschließen und ist nur ne normale Klinke dran). Jedesmal weckt sie den kleinen auf, obwohl sie genau weiß wann er schläft.

      Dann beschwert sie sich vor Besuchern das sie den kleinen so selten sieht. Ha ha ha, sie sieht ihn jeden Tag und wenn mal ein Tag nicht dann mault sie schon.

      Letztens war ich unten bei meiner SM und mein kleiner hat geschlafen. Hab das Babyphone mit runtergenommen und volle Lautstärke. Auf einmal nach 30 min denke ich, ohn der kleine ist wach, vorher war nix zu hören also wirklich stille. Ich gehe hoch und da kommt mir die Oma mit dem kleinen aufm Arm entgegen. Ich frage sie was sie da macht und sie sagt ich wollte den kleinen zu mir holen. Ich dachte ich dreh am Rad. Hab ihn ihr dann aus der Hand genommen und bin mit ihm runter.

      Ich war stinkesauer. Sie respektiert die Privatsp. kein bißchen. Stell dir mal vor sie läuft in unsere Wohnung und ich renne grad nackt umher (passiert nachdem Duschen unter tags öfters).

      Ich kann dich gut verstehen das sowas nervt. Wenn es mir zu bunt wird dann motze ich halt und dann geht es mir besser.

      Die sehen nicht was Du an Arbeit hast oder das du mal nen WE deine ruhe möchtest. Sage es und vor allem sprich mit deinem Schatz, dann versteht er dich vielleicht besser und steht mal hinter dir bei sowas.

      Sag mal hast dir das gefallen lassen das die mit deinem Kind weg sind? Ich wäre durchgedreht.

      LG Silvaine

    • Hi

      am Anfang war es bei uns auch noch so wenn es mir jetzt zuviel wird, ziehe ich die Schelle raus und mach einfach nicht offen, mitlerweile besuchen wir die Eltern oder Schwiegerelltern nicht sie uns....also ich würde denen das sagen dein Mann muß natürlich zu dir halten

      LG Ute

      hallo ibero,
      das geht ja wohl gar nicht. auch wenn du nicht mehr im wochenbett bist hast du ein recht auf ruhe. das ist eure wohnung und nicht das ferienhaus der eltern oder schwiegereltern. warum unterstützt dein mann dich da nicht? du solltest ganz klar sagen, dass sich der besuch bitte vorher anmeldet (rechtzeitig und nicht erst, wenn sie schon fast bei euch auf der matte stehen) und du solltest, wenn du das we keinen besuch willst das ruhig ehrlich sagen, und zwar bitte ohne schlechts gewissen.

      lg denise (mit charlotte auf dem schoß, darum alles klein)

    • oh oh oh, da kommt mir doch was bekannt vor.

      Letztens haben wir meinen Schwiegereltern erzählzt, dass unsere Nachbarin ständig von der Mutter besucht wird. und wir es nicht normal finden.
      Oh sie haben sich aufgeregt, sowas kann mann doch nicht machen, die jungen Leute muß man doch in Ruhe lassen.

      Jetzt kommen sie alle zwei Tage, rufen bis zu fünf mal an.
      Sie bleiben nicht lange, aber sie kommen.
      Mittlerweile ist es so, dass ich , wenn ich Mittagschlaf mache auch einfach liegen bleibe. Kann sich mein Mann sich mit denen beschäftigen.

      Ich muß aber dazu sagen, dass wenn sie kommen, meistens meinen Großen holen oder wieder bringen.

      Dadurch entlasten sie mich ja auch.

      Wir dürfen nicht vergesssen, dass es die Enkelkinder sind und die Großeltern auch total stolz auf die Kleinen sind.

      Aber wenn es zu einer Belastung wird, dann muß man die Notbremse ziehen.


      LG#blume

      hi!

      bei uns gibts besuch nur nach voranmeldung. da sind alle gottseidank pflegeleicht und halten sich auch daran.

      ich würde sagen zuerst einmal solltest du schauen, dass dein mann und du mal einer meinung seid. sprecht in ruhe drüber, wie ihr das handhaben möcht und setzt dass dann durch.

      besuch sollte schon nur nach voranmeldung erfolgen. vielleicht helfen da ein paar erziehungsmaßnahmen. für samstag nachmittag was ausmachen, freunde besuchen, nicht da sein, wenn die herrschaften meinen einfach so reinschneien zu müssen.

      was das putzen betrifft wäre ich sowieso beinhart. während die stolzen großeltern das baby schaukeln einfach fertigwischen. und anschließend betonen, wie toll die oma-hilfe ist, damit du schnell die arbeit fertig machen kannst. ich hätte nicht den nerv stundenlang bei kaffee zu sitzen, wo sich doch eh alle mit dem kind unterhalten (ist zumindest bei uns so).

      unser kind geht spätestens um acht ins bett - egal wieviel besuch da ist. da können sie mich auch alle :-)

      und noch ein vorschlag: legt doch schwiegereltern und elternbesuch zusammen, sollen alle samstag ab vier mit kuchen vorbeischauen. dann habt ihr wenigstens den sonntag für euch.

      lg co

      Hi,

      das sollte sich bei uns mal ener wagen, besonders mein Schwieger#drache oh oh ich würde platzen.Meine Eltern kommen nur wenn ich sie brauche oder sie rufen vorher an sie würden nie unangemeldet kommen es sei denn sie sind gerade in der nähe und dann klopfen sie mal kurz an aber wenn ich keine Zeit oder keinen Bock auf sie habe verschwinden sie auch wieder#huepf.Meine Schwiegereltern lassen sich eh nicht blicken da ich ja nur "geduldet"bin. Mir solls recht sein so muss ich sie wenigstens nicht rausschmeissen;-).

      Setz dich durch und mach deinem Mann klar wenn er will das seine Eltern andauernd kommen dann soll er doch putzen!!!!

      LG Diana

      (10) 03.04.06 - 11:25

      Hallo Ibero,

      das Problem liegt ganz einfach an euch selbst. Klar sind manche Menschen etwas aufdringlicher als andere, jedoch muss man dann auch mal klare Regeln aufstellen, wie Uhrzeit, Anmelden etc.

      Auch dass du an 7 Tagen die Woche deine Wohnung putzt, ist reiner Stress, den du dir selbst machst.
      Seid ihr solche "Ferkel"? Bestimmt nicht.
      Einfach mal nur Fegen bzw. saugen reicht auch. Ein Kind sollte auch etwas Staub vertragen wenn keine Allergie besteht.

      Ich hoffe du verstehst das jetzt richtig, schalte einfach mal einen Gang runter und sage genau was DU willst und dann dürfte es dir besser gehen.
      Gruß
      Sandra

      Hi,

      wenn bei uns jemand unangemeldet kommt, ohne Klingeln geht nicht, hat keiner den Schlüssel, lass ich ihn nur rein, wenn's mir paßt, sonst sag ich, dass es nicht geht. Deswegen kommt bei uns eigentlich kaum wer unangemeldet. Klar melden sich die Großeltern öfter mal an, aber da kann man ja Zeiten absprechen, dann ist das schon in Ordnung. Am Wochenende sagen wir aber öfter, dass wir "Familienzeit" brauchen und keinen Besuch wollen. Das ist dann okay.

      LG,
      Denise + #baby Fynn(*21.09.2005)

      (12) 03.04.06 - 13:28

      Ich habe am Anfang auch gedacht, mein Mann müsste das mit SEINEN Eltern regeln. Leider ist er zu harmoniesüchtig und ich hatte nur Ärger.
      Nun nehme ich es selbst in die Hand und das kann ich Dir auch nur raten:
      - von 12 bis 15 Uhr ist die Klingel aus und alle Telefone abgeschaltet. Habe ich bekanntgegeben, weil sonst könnte das Baby aufwachen. Die haben schon mal zwei Stunden vor der Tür gestanden! Das mach ich ohne es bei meinem Mann anzumelden, aber sein Handy auch, sonst rufen die da an, dass sie schon vor der Tür stehen.
      - Wenn der Kleine Schlafenszeit hat, ist das heilig! Auch wenn Besuch da ist, ich füttere Punkt 7 und mache ihn fertig. Alle haben ruhig zu sein!
      - Ich frage Schwimu, ob sie mir hilft! Bringst Du uns Kuchen und Frikassee mit? Kannst Du mir beim Bügeln helfen? Kannst Du mit dem Kleinen spazieren gehen?
      Vorher saßen alle rum und ich rannte wie eine Blöde. Hab im Urlaub mit Schwimu 3 kg abgenommen, sie hat zwei dicke Wälzer gelesen und ich war total am Ende. So nicht mehr!
      - Wenn abends der Besuch nicht abrückt, gehe ich schon mal um halb neun ins Bett. Sage, ich wäre soo müde wegen der harten Nächte. Und dann lese ich herrlich im Bett, hihi!

      Natürlich bleibt trotzdem noch genug Stress, aber mit Reden hats bei mit leider weder mit meinem Mann noch den Großeltern geklappt.
      Alles Gute und lass Dir nict so viel Bieten, eifach handeln, gar nicht so viel diskutieren.
      Manja

      Hallo!!!
      Ja, die ziehen einem echt den letzten Nerv!!!!
      Bei uns war es am Anfang ganz schlimm; wir hatten jeden Tag Besuch von unserer Familie, immer schön abwechseln kamen sie alle um Lena zu besuchen. Wie es uns dabei ging war denen egal,hauptsache sie durften das Kind sehen. Als meine Schwiegermutter beschloß den Mittwoch als Lena-Tag zu nutzen, war es ganz vorbei. Ich fand es zum kotzen, das unsere Familie über unser Leben bestimmt hat.Jetzt ist es so, das Mittwoch Oma und Opa Tag ist, aber im wöchentlichen Wechsel ( meine Eltern, Schwiegersltern usw.) .Ich bin dann auch nicht mit dabei, sodas beide Parteien wirklich alleine sind .Seitdem klappt es etwas besser....

Top Diskussionen anzeigen