Neffe am Kopf gestoßen. Brauche dringend euren Rat!

    • (1) 29.04.06 - 20:31

      Hallo!
      Meine Schwester hat mich eben ganz verstört von der Arbeit aus angerufen. Sie hat einen 19 Monate alten Sohn. Heue morgen hatte sie ohn auf dem Arm und ist gestolpert. Dabei hat er sich am Kopf gestoßen. Er hat aber nur kurz geweint und meine Schwester hat sich weiterhin nichts dabei gedacht. Eben rufte ihr Mann sie bei der Arbeit an und fragte ob irgendwas passiert sei. Der Kleine hat eine Beule am Kopf, hat 3 Stunden am Stück geschlafen (was ungewohnt sei) und hat nach seinem Trinken gefragt obwohl die Flasche neben ihm stand. Mein Schwager kann nicht ins KH und meine Schwester kann von der Arbeit nicht weg weil sie allein ist. Hat jemand Erfahrung? Was kann passieren? Fieber hat er nicht. Erbrochen hat er auch nicht. Was denkt ihr???
      Viele Dank schon mal.

      • (2) 29.04.06 - 21:07

        da sollte sich deine schwester mal gedanken machen was wichtiger ist !
        ich würd mir das kind packen und ins krankenhaus fahren sicher ist sicher !
        was würde sie den machen wenn das kind vom auto angefahren wird ?
        will sie da auch sagen sie kann nicht von der arbeit weg ?

        sorry für sowas hab ich kein verständniss !

        Kind packen ab ins kh !!!

        bei einer leichten gehirnerschütterung muß nicht unbedingt erbrechen dabei sein,
        Fieber gehört nicht zu den Symthomen einer gehirn erschütterung, der kleine kann sich aber innere verletzungen zugezogen haben ( evtl auch blutungen)
        was ich nicht hoffe.
        kommt auch drauf an wie er gefallen ist ob mit dem kopf auf was hartes/ecke oder steinboden wie auch immer !

        zumindest ab zum KH abklären lassen !

        Hallo!

        Der Kleine muss ins Krankenhaus zur Kontrolle!!!
        Wieso kann Dein Schwager nicht??? Oder eine Freundin, oder Du. Irgendjemand, der das Kind gut kennt! Am besten natürlich die Mama! Vielleicht vertritt sie ja jemand! Dafür sollte sie alles versuchen!
        Ich bin vor ca. 6 Wochen mit André auf dem Arm gestolpert und er hat sich ein bißchen den Kopf gestoßen. Es war keine Beule zu sehen, er hat kurz geweint und dann war alles okay. Trotzdem bin ich mit ihm ins KH und wir mussten zwei Nächte zur Kontrolle da bleiben. Erst wurde jede Stunde, dann in längeren Zeitabständen die Pupillenreaktion sowie der Blutdruck kontrolliert. Veränderungen würden auf Hirnblutungen hindeuten. Es war zum Glück alles okay!
        Aber solche Stürze sollte man nicht verharmlosen, v.a. wenn das Kind anders als sonst reagiert!!!
        Bitte sorg dafür, dass der Kleine vom Arzt durchgecheckt wird!!!

        Ich drücke Euch die daumen, dass alles okay ist!

        LG Silvia

        (4) 29.04.06 - 23:19

        Hallo,

        ich bin von Beruf Rettungsassistentin und kann Dir nur sagen, geht zur Sicherheit ins KH!!!!!!

        Wenn es ungewöhnlich ist das er drei Stunden schläft dann würde ich das abchecken lassen. Ich würde auf ein CT bestehen.

        Ansonsten dort lassen müßt ihr ihn eigentlich nicht. wenn alles i.O ist. Das ist meistens Abzocke.(verdienen Geld damit)
        Wenn sich dann in den nächsten Tagen Übelkeit Bewußtöosigkeit einstelt solltet Ihr wieder reinfahren aber wenn er geröngt istund alles in Ordnung ist bezweifle ich das.

        LG Mandy

Top Diskussionen anzeigen