umfrage, wie lange hat eure geburt gedauert und wie habt ihr sie empfunden????

    • (1) 02.05.06 - 10:07

      huhu

      wie schon geschrieben würde mich mal interessieren wie lange bei euch die geburt gedauert hat und wie ihr sie empfunden habt?

      also ich war am 12.10.2005 im kh zur einleitung war 36+2ssw man sagte mir je länger der termin weg is destzo länger dauert die einleitung(falls sie überhaupt anschlägt) ich konnte aber einfach nich mehr, da war nichts mehr zu machen, hatte nur noch schmerzen:-[#heul

      am 13 wurde mir wieder gel gelegt und dann hatte ich den ganzen tag rückenschmerzen, habe mir aber nichts dabei gedacht und als ich abends um 19.00uhr zum ctg musste war der muttermund bei 4-5cm offen und die fruchtblase wurde auch aufgémacht, danach hat es noch 6std gedauert bis unsere süße katharina auf der welt war#huepf#cool#freu(ich sage 6std weil ich die std davor als normale rückenschmerzen abgetan habe(sie waren ja auch den ganzen tag durchgehend und nich gerade schmerzhaft))#augen die pda hat auch nich geholfen, hat alles nur schlimmer gemacht, weil sie nur auf der linken seite ihre wirkung gezeigt hat und rechts die wehen dafür um so schlimmer waren#schmoll

      kurz vor schluss hatte ich ein tief, da wollte ich nich mehr und hab nach saugglocke, zange oder kaiserschnitt gebettelt, war mir alles egal, hauptsache sie holen mir das kind da raus, habe ich gesagt#hicks

      der arzt legte sich dann auch noch mit auf meinen bauch um mit zu drücken und dann wars ganz vorbei, habe dann irgendwann wieder mitgedrückt, obwohl der arzt meinte das ich keine wehen habe(musste mich von dem da auch noch blöd anmachen lassen:-[) aber is ja auch kein wunder wenn ich nich am ctg liege, da kann man auch keine wehen darauf sehen#augen#gruebel

      alles in allem war es aber eine schöne geburt#huepf

      ihre daten

      14.10.2005 *01.28h

      3030g
      51cm
      ku 36cm

      würde mich freuen wenn ihr mal von euch berichtet#danke

      liebe grüße kathleen+#baby#sonnekatharina*14.10.2005

      • achso katharian war definitiv kein frühchen(laut 36+4ssw wäre sie es gewesen), denn sie hatte absolut keine käseschmiere mehr am körper(nich mal mehr in den falten, in den achseln usw), ich denke mal das sich mein fa und ich richtig derbe verrechnet hatten! und ich deswegen zum schluss hin immer schlaffer wurde und solche schmerzen hatte#heul

        Hallo Kathleen,

        aaaalso, schwierige Frage, denn ich habe mich selbst oft gefragt,wie lange die Geburt denn nun gedauert hat - und sooo genau weiß ich es nicht, denn ab wann fängt man denn an, von der Geburt zu sprechen. Bei den ersten heftigen Wehen... #kratz

        Naja, ich versuchs mal:-p
        Ich lag von Mitte September bis zu meinem Geburtstag (8. Oktober) im Krankenhaus (Wehenhämmer, Bettruhe, Lungenreife, Antibiotikumetc.) . Durfte dann an meinem Geburtstag wieder nach Hause #huepf aber keine 4 Tage später bin ich wieder ins Krankenhaus (12.10.05), da ich wieder regelmäßige Wehen hatte und man mir sagte - "wenn sie Wehen bekommen - dann kommen sie gleich wieder her, das könnte schnell gehen" - ich noch Schnell gehen??? Beim ersten Kind???#gruebel
        Naja, auf jeden Fall hatte ich Wehen alle 5 und dann alle 3 Minuten und ich bin trotzdem erstmal in die Wanne gestiegen - hätte ja sein können, die Wehen gehen wieder weg, weil sie waren nicht sooo schlimm. :-) Wehen kamen und gingen trotzdem, also hab ich mir meine Tasche gepackt und bin mit meiner Schwester ins Krankenhaus gedüst. Dort ans CTG - hm, jo, Wehen, aber nicht soooooooooooooooo extrem. Wurde Treppensteigen geschickt, aber irgendwann war mir das zu blöd... Also verbrachte ich die Nacht in einem seperaten Zimmer neben de, Kreißsaal (die dachten wohl, es geht richtig los).

        Am nächsten Morgen in Ruhe geduscht und Freund an die Arbeit geschickt (" das geht nicht los - wenn, dann ruf ich fix an) ;-)

        NAja, gegen Mittag (so 13 Uhr) - meine Mama war gerade zu Besuch wurde es dann echt heftig mit den Wehen, so dass ich sie sogar veratmen musste und der Weg von draussen bis zum Kreißsaal echt lang war (jeder Tisch oder was auch immer da stand war mir zum Wehen veratmen) #hicks

        Wir also in den Kreißsaal (ach ja, mein Schatz war auch wieder da - Chef hatte ihn zu mir geschickt) und dort hab ich mich dann in mein Bett (stand mittlerweile im Kreißsaal) gelegt, denn jetzt hatte ich kaum Pausen zwischen den Wehen und die eine Hebamme hat mir dann was gespritzt, so dass ich zwischen den Wehen kurzzeitig wegnicken konnte (denn mittlerweile - nach knapp 5 Wochen Wehen - zwar nicht so stark aber trotzdem und so gut wie kein Schlaf innerhalb der letzten 8 Wochen...)Ach ja, der Muttermund war bis dahin 3cm offen (aber der Befund war auch schon Mitte September so)

        Gegen 14.30 Uhr hat dann des Zeug was mir gespritzt wurde auch nachgelassen und die Hebi hat nochmal den Mumu abgetastet und wir haben alle geraten (meine Schwester, mein Freund und ich) - wie weit er offen ist - 8cm #huepf jippieeee

        Also, ich aufgestanden, noch mal in Ruhe aufs Toilettchen - in der Zwischenzeit wurde alles im Kreißsaal vorbereitet - Wärmebettchen für den Notfall hingestellt (da ja Frühchen)
        Dann wieder in den Kreißsaal - Entbindungsoutfit anziehen (Spruch der Hebi) - also ich mein rotes, neues Schlafhemdchen und hellblaue Kuschelsocken an ;-) und aufs Bett gelegt - und dann wurde mir die Fruchtblase gesprengt - iiiiiiiigitt...#augen
        Die Hebamme meinte nur "sie geht nur nach nebenan und schreibt noch was - wenn ichs nicht mehr aushalten - einfach rufen - Sie war kaum draussen hab ich schon zu Freund und Schwester gesagt, es geht nicht mehr (ich kanns nicht aufhalten) - Also Hebi wieder rein und dann gings los. Auf die linke Seite, auf die rechte Seite drehen #augen - das war echt sowas von unangenehm. Irgendwann durfte ich dann auch pressen - mei war ich da froh #freu Aber unser Schatz kam und kam nicht und dabei hab ich doch als darauf gewartet, dass die Hebi sagt " jetzt ist das Köpfchen da, gleich haben sie es geschafft".... aber der Punkt kam nicht - nachdem ich da gepresst und gepresst hatte, aber nix passierte, kam der Arzt dazu (mittlerweile waren es 2 Ärzte, 1 Hebamme und eine Praktikantin). Sie haben anscheinend überlegt, die Zange zu Hilfe zu nehmen - wenn es nicht klappen sollte, den kleinen Wurm noch so nach draussen zu "befördern" Also hat der liebe, nette Doc auf meinen Bauch gedrückt (ich dachte, gleich platze ich) #schwitz und nachdem er das ganze so 4x gemacht hat, kam unser Finn regelrecht rausgeflogen - also nix mit erst Kopf und so. Naja, Finn kam wohl nicht weiter - er war ein Sternengucker und hing wohl irgendwie fest#schwitz

        Er durfte gleich zu mir auf den Bauch und es war soo schön - der frischgebackene Papa hat die Nabelschnur durchgeschnitten und Finn dann angezogen. Er war topfit, nur etwas klein und noch etwas unreif, aber durfte bei uns bleiben.

        Ja, also im Nachhinein würde ich sagen, es war ne recht kurze Geburt (16.05 Uhr war er da - 13 Uhr in den Kreißsaal) und von den äußeren Gegebenheiten so, wie ich es mir immer vorgestellt habe (ich wollte tagsüber entbinden, ich wollte in diesem Kreißsaal entbinden, und ich wollte gern diese Hebamme und natürlich meinen Freund und meine Schwester dabei haben #freu) Bis auf den Wunsch, eigentlich ne Wannengeburt zu haben (ging nicht wegen Frühchen) wars doch ganz schön. Schlimmer als id eigentliche Geburt war das Nähen von Dammschnitt und Riss - also so Schmerzen hatte ich bisher noch nie #heul - ich glaub fast in der Spritze war kein Bet.mittel, sondern Fanta oder so :-[

        Naja, alles in allem wars ok und unser Wurm gesund #huepf

        2600g und 46cm undn nen KU von 30cm

        lg zimtstern+finn (*13.10.2005)

        Ui, is sehr lang geworden, sorry #hicks

        Hallo-
        also errechnet sollte Collin am 02.12.05 kommen doch nichts hat sich getan.
        Am 09.12.05 habe ich Abends so ein Ziehen verspürt-habe meinem Freund aber nichts gesagt wollte mir erst ganz sicher sein!
        Naja dieses Ziehen wurde heftiger und regelmäßiger..mein Freund schlief und ich kämpfte mit den Wehen, um ca. 5Uhr morgens am 10.12.05 hielt ich es garnicht mehr aus-ab ins KH.
        Dort im Kreißsaal angekommen lag ich dort angeschlossen am CTG und kotze erstmal alles zu-falsche Wehenveratmung#hicks
        Naja ne halbe stunde später machte es platsch und es wurd warm zwischen den Beinen...danach ging es alles ganz schnell ein paar Presswehen und Collin war um 7.51Uhr da.
        Leider mehrmals an den Schamlippen gerissen-aua#heul

        Gruß STeffi
        PS. In allem hat die Geburt ca. 1 1/2 Std. gedauert vom Blasensprung bis er da war!

      • Hallo,

        Uunser errechneter Geburtstermin war ursprünglich der 09.09.05. Los ging es dann aber erst 4 Tage später, also am 13.09.05. Mein Mann und ich hatten uns schon zum Schlafen ins Bett gelegt, als sich so langsam aber sicher Wehen bemerkbar machten. Natürlich war ich mir erst nicht sicher, ob es jetzt wirklich schon los gehen sollte, da die Wehen eigentlich noch nicht sehr schmerzhaft waren. Um mir sicher zu werden, habe ich auf die Uhr geschaut, wie oft diese auftreten. Und sie kamen tatsächlich in einem Abstand von ca. 10 Min. Somit war ich mir eigentlich dann doch sicher, jetzt ist es soweit. Zumal ich einen Tag vorher bereits einen Schleimpfropf-Abgang hatte. Eine Stunde später waren wir dann schon im KH und genau ab diesem Zeitpunkt fingen die Wehen auch an richtig weh zu tun. Ich habe mich also schon gekrümmt vor Schmerzen und das, obwohl der Muttermund leider erst 2 cm geöffnet war. #schmoll
        Um mich kurz zu fassen. Es hat alles nichts geholfen (weder durch den Flur auf und ablaufen, noch ein kurzes Bad in der Wanne) ich habe schon relativ schnell nach der PDA gerufen. Hatte es einfach nicht mehr ausgehalten. Durch diese hat sich dann in den nächsten Stunden der Muttermund auf ganze 7 cm geöffnet. :-D

        Alles in allem hat die Geburt also ca. 13 Stunden gedauert und trotz PDA habe ich in der Endphase alles gespürt. Am Schlimmsten habe ich die Phase empfunden, bis ich überhaupt Pressen durfte. Also bis der Muttermund weit genug geöffnet war. Ich hatte schon nach einem Kaiserschnitt verlangt, so schlimm war es für mich. :-[
        Schließlich mussten der Chefarzt und 3 Hebammen mit der Saugglocke, einem großen Dammschnitt (heul) und auch Drücken auf den Bauch nachhelfen.#heul
        Jacy hatte sich irgendwie eingeklemmt und außerdem unter der Geburt mit dem Gesicht nach oben gedreht. Das erschwerte das Ganze. Doch dann war es geschafft. #freu

        Jacy war geboren
        am 14. 09. 05 um 13.42 Uhr
        3330 Gramm schwer
        32 cm Kopfumfang
        54 cm Körpergröße

        LG Dani with Jacy Marc *14.09.05 #sonne

        Hallo
        Also meine erste Geburt hat über 50 Stunden gedauert
        und es war so schlimm für mich das ich darüber nicht weiter berichten möchte.
        Meine zweite Geburt dagegen super.
        Also ich war am 19.April 05 im KH zur Einleitung allerdings machten sie an dem Tag nix mehr.
        Und so sollte ich am 20.04.05 um 9.00 Uhr im Kreissaal sein aber es wurde verschoben und so musste ich dann um 10.00 Uhr in den Kreissaal da wurde mir ein Gel gelegt eine Stunde CTG dann durfte ich auf Station und laufen gehen die Wehen kamen auch ziemlich schnell und wurden immer stärker.
        Um 15.00 Uhr erneut Gel bekommen Wehen waren da auch schon ziemlich heftig.
        Um 17.30 bin ich in den Kreissaal um mir wasgeben zu lassen bekam auch 2 Zäpfchen und kurz darauf platzte die Fruchtblase irgendwann bekam ich ne PDA dann noch den Wehentropf und um am 21.04.05 um 0.24 Uhr war mein Sohn da.
        Es war auch keine leichte Geburt mit über 15 Stunden aber im gegensatz zur ersten eigentlich gut.
        Hier noch seine Daten.
        Nico 21.04.05
        0.24. Uhr
        3470 gr.50 cm Kopf 35,5 cm
        LG jenny

      • Ach ja PPSS..empfunden habe ich die Geburt als ein wunderschönes Erlebniss-was beinahe unbeschreiblich ist. Manchmal schmerzhaft-aber wenn sie einem erst auf den Bauch oder die Brust gelegt werden, ist alles vergessen und man ist nur noch glücklich.

        Hallo,

        also unser Oliver kam 10 tage zu früh (13.09. statt 23.09.05)
        Und ich lag gute 36 Stunden in den Wehen. Ab Krankenhaus hat die Geburt 17,5 Std. gedauert. #heul

        Totaler Stillstand beim Muttermund ab Mittags. #schock

        Ich hab dann abends völlig entkräftet einen Wehentropf bekommen, der Hammer, und auch eine PDA die wie bei Dir schief ging. Bei mir war die rechte Seite taub und links der Hammerschmerz an Wehe.

        Gegen 20.00 Uhr ging alles plötzlich ratzfatz... #schwitz.... Mumu war mit einenmal ganz offen und die Fruchtblase musste gesprengt werden. Mit letzter Kraft haben wir es dann noch ohne Saugglocke geschafft und unser Kleiner Dickschädel (36cm Kopfumf.) ist um 21.07 Uhr da gewesen. #freu#freu

        Aber halt doch das schönste Erlebnis was man haben konnte #herzlich#herzlich#baby

        Liebe Grüße
        Chris und Oliver


        Hallo!

        Ich hab damals die kompletten Geburtsanzeichen nicht wirklich für ernst genommen.
        Ich bin im Mutterschutz ab und zu noch arbeiten gegangen!(BEIM FRAUENARTZ!!!)#hicks
        Der ET war ja eigentlich für den 9.11.05 vorgesehen!
        Musste aber unbedingt 14 Tage vorher noch arbeiten.Hatte den ganzen Tag über ziehen im Bauch und das wurde auch immer mehr.Hab mich dann nach Feierabend ins Bett gelegt. Am nächsten morgen hab ich dann den Putz-spleen bekommen.Ab 16.00Uhr dann alle 10 min.Wehen.Hab aber gedacht,das ist noch nix, der Bauch wird sich wohl senken!:-D Wehen müssen ja weh tun!!! Ha ha.
        Hab das na klar ignoriert, weitergeputzt, einkaufen, spatzieren gehen!
        Gar kein Problem! 21.00Uhr: Fruchtblase platzt!Schön das Bett eingesaut!Sind dann ganz cool in die Klinik!Und die erste Wehe die es in sich hatte kam erst dort.Also Wehen tun doch weh! Hab aber ohne PDA oder so durchgehalten.
        Am 28.10.05 um 1.51Uhr (also 4,5Std. später)war Luca da.
        Leider mit Saugglocke,weil er nicht richtig ins Becken rutschen wollte,und er kam gleich auf die Intensiv zur Beobachtung, wegen Herzrythmusstörungen! Er hatte 47cm und 3140g!
        Aber jetzt ist alles o.K.
        Das nächste mal mache ich wohl einiges anders:-D

        LG
        Melli + Luca*28.10.2005

        (10) 02.05.06 - 11:06

        Hallo,

        meine Maus war für den 16.12.05 ausgerechnet, aber es tat sich nix. Am 29.12.05 (ET+13) wurde dann eingeleitet.
        Ich schluckte um 9 Uhr eine Tablette, um 10 Uhr das erste leichte Ziehen (wenn ich meine Tage hatte wars schmerzhafter), wir sind dann noch frische Luft schnappen, Kaffee trinken...zu der Zeit kamen die Wehen so alle 10 min. Um halb eins gabs Mittagessen (ich hab nur die Suppe geschlürft, mein Mann den Rest verputzt #augen) und da hat es dann schon doller weh getan.
        Die Wehen kamen nun alle drei Minuten und zwar vom feinsten #schwitz ich hab mich nur noch aufs Kreißbett gelegt und mich nicht mehr bewegt...bis zum Schluß nicht, mein Mann und der Arzt mussten mich später in "Position" bringen :-p
        Als ich mich hingelegt hatte wars ca 13 Uhr, dann hab ich mein Zeitgefühl verloren, mir war fürchterlich schlecht (aber nur schlecht) zwischendrin. Irgendwann hat die Hebi die Fruchtblase aufgemacht und noch vor 15 Uhr durfte ich pressen....
        Um 15:28 Uhr war meine Karolin dannschon da!!#huepf#freu#huepf
        Da die Herztöne immer schlechter wurden hat der Doc mitgeschoben (hab ihm gesagt, die Saugglocke kann er gleich wieder wegpacken), bei der Gelegenheit bin ich vom feinsten gerissen und musste danach ca 1 Std. genäht werden.

        Also von der ersten leichten Wehe bis sie da war gute fünf Stunden (wirklich weh tats aber nur 2einhalb).
        Ich war am Schluß nur froh, dass dieses "Ding" aus mir heraus war #hicks ich war völlig fertig.
        Die Freude kam erst, als ich mich (beim Nähen) erholt hatte :-)

        So im Nachhinein war es schnell, unkompliziert, und ein aufregendes, tolles prägendes Erlebnis.
        Im nächsten Früjahr wird ein Geschwisterchen "angesezt"#huepf

        Liebe Grüße
        Martina + Karolin *29.12.05 (am selben Tag wie ihr Opa #freu )

        (11) 02.05.06 - 11:03

        Ich bin Samstag Morgen gegen 6 Uhr von den Wehen aufgewacht. Dachte mir da ja schon, dass es wohl dieses Mal ernst ist #freu
        Mein Mann hatte zum Glück frei, also haben wir gemeinsam den Tag mit Wehen-Veratmen verbracht #herzlich Er hat mich bekocht, hat mich massiert, hat mir ein heißes Bad eingelassen #herzlich#herzlich#herzlich ist mit mir Spazieren gegangen, hat Händchen gehalten, hat mich ausruhen lassen #herzlich
        Abends hatte ich dann gegen 19.30 3 heftige Wehen hintereinander - Zeit, ins KH zu fahren! #freu
        Ich lag noch keine Viertelstunde am CTG, da platzte meine Fruchtblase und die Wehen wurden heftiger.

        Diese Wehen, die Darmentleerung, die Untersuchungen, das Infusion-Legen - das empfand ich als eher unangenehm. Die Wehen kamen im Minuten-Takt, waren heftig, aber leider völlig ineffektiv, da zu kurz #schmoll

        Das ging dann so bis etwa Mitternacht. Da wurde ich dann gefragt, ob ich was gegen eine PDA hätte, damit sich Anna erholen kann zwischen den Wehen - ihre Herztöne gingen bei jeder Wehe runter, was den Ärzten wohl nicht so gefiel.

        Ja, und ab der PDA war´s einfach nur schön #freu
        Ich hab Anna frühs um 4:26 entbunden, völlig schmerzfrei, entspannt #herzlich#herzlich#herzlich

        Ab der ersten Wehe hat es also knapp 24 Stunden gedauert - wobei ich aber eigentlich erst die Zeit ab Samstag Abend rechne. Das tagsüber empfand ich als erträglich.

        Anna kam übrigens genau zum errechneten Termin #freu zum Glück! Denn ich hätte es keinen Tag länger ausgehalten, auf unsere Maus zu warten #herzlich

        LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

        (12) 02.05.06 - 11:09

        Uuups, da hab ich doch glatt was vergessen #hicks #hicks

        Karolin's Daten waren

        3335g
        51cm
        34cm KU

        So, jetzt hab ich's aber.

        Hallo ;-)
        Gel um 10.00 Uhr...nix...
        Gel um 18.00 Uhr...leichte Wehen...
        Weheneinsatz um 19.00 Uhr

        heftige Wehen, 20.45 : Hendric ist da.....

        Liebe Grüße
        Heike und #schrei Hendric 8Wochen

        Hallöchen =)

        Also meine Geburt wünsch ich allen Frauen die eine wunderbare kaum schmerzhafte Geburt haben wollen

        die geburt meines sohnes hat ca 4 stunden gedauert, kam mir abernicht lange vor, hab ne spritze bekommen innen po, habmich gefühlt wie auf wolke 7, *lach* hab die wehen nicht wahrgenommen, hab fast nix gespürt, dann irgendwann kam die hebamme rein und meinte "so jetzt gehts los" ich so hää? dachte alle 2 stunden 1 cm mumu geht auf, naja bei mir warens schon 9cm innerhalb 4 stunden +g+ denn im kreißsaal ca 10-15min und der kleine warm da,

        viele sagen am ende der austreibsungsphase tut es höllisch weh, weil sich der körper des kindes im becken ja dreht, ich muss ganz ehrlich sagen , hab garnichts gemerkt #kratz hab nur gemerkt als er so raus"geflutscht" ist ^^

        naja wie gesagt, hatte eine traumhafte geburt =) würd ich immer wieder machen :-p


        liebe grüße

        Alexandra + nico #huepf

        Hallo,

        bei mir hat die Geburt (ich zähl mal nur die Stunden mit richtigen Muttermund-fördernden Geburtswehen) 30 Stunden und 5 Minuten gedauert.

        Mir ist noch nie sowas schreckliches passiert.

        Das Baby war 2 1/2 Stunden im Geburtskanal - mit der Nabelschnur fest um den Hals.

        Mein Becken ist recht schmal, daher haben die Presswehen über 1 1/2 Stunden gedauert und der Kleine steckte dann bei Ohren und Nase am "Ausgang" fest.

        Da seine Werte sich zu diesem Zeitpunkt verschlechterten, - und weil ich völlig am Ende war - das Baby letztendlich in einer Stunde Handarbeit rausgeprügelt.

        Heißt: Sie hat sich hinter mich gesetzt und mit den Fäusten das Baby aus dem Bauch gedrückt - hat gearbeitet wie ein Pferd und war danach genauso k.o. wie ich.

        Aber Gott sei Dank gehts uns gut.

        Also liebe Grüße

        entichen

        Hallo,

        also ich muß sagen ich hätte mir die Geburt wahrlich schlimmer vorgestellt.

        Der ausgerechnete Termin war bei uns der 11.08.05.
        Am 04.08.05 bin ich schon mit einem komischen Gefühl aufgewacht. HAb mir aber eigetnlich noch nix dabei gedacht.

        Meinem Mann hab ich gesagt: ich glaub ich werde mich heute mal in die Wanne setzten um zu sehen ob es richtige Wehen sind. Er war gleich mal richtig fertig. Hat dann schon mal alles im Geschäft vorbereitet das er dann in Urlaub gehen kann.

        Das ziehen war da. Hab mich ein bisschen schlapp gefühlt, aber ansonsten war nix. Am Nachmittag sind die Schmerzen dann regelmäßiger gekommen. Hab zur sicherheit mal meine Hebamme angerufen (hatte Wehenbereitschaft) und die hat sich das ganze dann mal angeschaut und hat gesagt der Muttermund ist 4 cm offen. Und meinte noch so: das kann schon noch bis morgen dauern. Also blos keinen Stress machen, und nochmal was gescheites essen, falls es doch losgehen das man eine Grundlage hat. So gegen 18.30 h haben wir dann noch gemütlich Pizza gegessen. #mampf

        Danach hat es ein bisschen heftiger geschmerzt. Habe mir dann nochmal eine Wanne einlaufen lassen und bin für 20 min. untergetaucht. Danach ging alles total schnell.

        Ich bin aus der Wanne raus, und wäre fast zusammen gebrochen weil die Schmerzen so heftig waren.

        Ich bin also ab ins Bett, mit einer Wärmflasche und Dinkelkissen . Das hat richtig gut getan. Und los ging es mit dem Wehen veratmen. Habe dann beschlossen das ich erst noch GZSZ schauen möchte ;-) bevor wir die Hebamme wieder holen.

        Um 20.15 haben wir sie angerufen. um 20.45 war sie da. DA war der Muttermund dann 6 cm. um 21.15 h hatten wir dann schon 7-8 cm. Da hat sie dann gemeint wir sollen jetzt mal langsam ab ins Krankenhaus. Auf Toilette hatte ich dann meinen Blasensprung. HAbe das allerdings nicht gemerkt.

        Wir sind dann um 21.45 h endlich losgekommen und richtung Krankenhaus. Da musste ich auch schon pressen. MEin Mann ist dann mit 80 km/h durch die Stadt. Um 22 h waren wir endlich dort, sind gleich in den Kreissaal gekommen und nach 3 Presswehen war er endlich da.

        Unser Felix
        22.31 h
        3600 g
        51 cm

        Es war einfach unbeschreiblich. Und ich habe es so ganz ohne Schmerzmittel ausgehalten. Da bin ich so stolz auf mich. Das hätte ich nämlich überhaupt nicht von mir gedacht

        :-D

        Liebe Grüße
        k.schnecke & Felix (04.08.05) #baby

        (17) 02.05.06 - 12:45

        hi kathleen!

        die geburt von mein 2.sprössling wurde per wehentrpf eingeleitet da ich ssdiabetis hatte.
        um 13 uhr hat man mir das ding gesetzt,kurze zeit danach kam meine hebi und meinte, na das sind doch schöne wehen,hä#kratz was für wehen habe nichts gemerkt. um 15 uhr ist bei der mumu untersuchung die blase geplatzt wartete vergeblich auf die schmerzen#gruebel.lag dann noch so eine gute stunde noch im neben raum mit anderen 2 schwangeren.16 uhr hat sie mich dann in denn kreissal geschoben,weil mumu 5cm auf war.17 uhr kamen dann entlich paar schmerzen so merktze ich nun auch das es entlich mal los geht#schwitz.meine hebi meinte ich kmache das so tol da könnte sie ja noch mal ein kaffee trinken gehen ich sagte nur das sie hier bleiben sollte,war ja sonst alleine,so viertel vor sechs meinte ich ich musse pressen sie hat mich ganz blöd angeschaut weil doch mumu 5cm auf war also schaute sie noch mal nach und meinte doch dann , na dann pressen sie mal#augenhä jetzt schon,leider waren meine wehen weniger als eine halbe minute lang und somit mußte ich in der kurzen zeit alles geben#schwitz
        um 17.55 war dann mein schatz da sie hat ihn abgenabelt und ist mit ihm sofort rausgerannt#schock
        nun lag ich da ganz allein und voller angst sie kam auch gleich zurück und sagte er liegt jetzt unter der wärme lampe ist ganz blau und röschelt aber er atmet.halbe stunde später durfte ich mein schatz begrüssen mit mein großen sohn #huepf
        gleich danach mußte er auf die intensiv für 2 laaaaaange tage.dann 2 wochen kinderklinik 1 nacht zu hause 2 nächte kinderklinik 3 nächte zu hause und 2 wochen intensiv mit beatmung und tief schlaf #heul


        Aber jetzt ist er kerngesund und hält mein großen und mich auf trap.
        hier daten:
        52cm.lang
        37cm KU
        3240g schwer
        lg susi

        (18) 02.05.06 - 14:15

        Hallo,
        bei meinem Sohn ( 30.04.1993) hatte ich eine ganz normale Durchschnittsgeburt: morgens um 9 Uhr gings los, dann Khs, Wehentropf, da Wehenstillstand (bestimmt der Stress), später heftige Wehen und um 20.43 Uhr war er da#huepf! Bei Annika ging es da schon schneller. Am 14.11.1998 gegen 3 Uhr früh wurde ich wach und hatte die Wehen gleich alle 2 Minuten! Wollte natürlich keinen stören #schwitz und wartete und wartete. Gegen 5 Uhr waren wir dann im Khs und eine halbe Stunde später war sie da #freu! Tja, und last but not least kam am 27.09.2005 noch unsere Nachzüglerin Cynthia nach 2 Stunden Wehen zur Welt. Auch hier wieder wach werden und Wehen alle Minute! Haben es gerade so ins Khs geschafft. Und ich wollte so gerne eine Wannengeburt (weil ja schon bei Annika nicht geschafft#schmoll)- wieder nix. Kam nicht mal bis in den Kreissaal, sondern habe auf einer Liege im CTG Raum entbunden#schock. Naja, hauptsache gesund!

        Eric: 4270g, 53cm, KU 35cm
        Annika: 3850g, 52cm, KU 34cm
        Cynthia: 4070g, 56cm, Ku 34cm

        Viele Grüße, Susanne+Eric, Annika und #babyCynthia

        Hallo!
        Alsooo: Sarah kam am 23.6.2005 um 11.03 Uhr in 37+2 SSW spontan in einer Vollmondnacht zu Welt! Daten: 50cm, 3002g , KU 35cm!
        Es begann so ca. um 20 Uhr am Vorabend. Ein ständig wiederkommendes ziehen im Unterleib machte sich bemerkbar. Dachte aber im Traum nicht daran das es schon Wehen sein könnten. Da wir den ganzen Tag ein Fest ausrichten mußten, dachte ich, ich hätte mich einfach zu sehr angestrengt. #schwitz Doch das ziehen wurde kontinuirlich stärker. Ich konnte die Wehen aber super "wegatmen". Doch um 4 Uhr früh hab ich meinen Mann geweckt und wi sind ins Kh. Da war der Muttermund schon 8cm offen. Die Schmerzen waren eigentlich erträglich. Erst die letzten 11/2 Stunden waren ein wenig heftig. Doch mein Mann stand mir tapfer zur Seite! #herzlich Das Geschenk danach entschädigt aber JEDEN Schmerz!!! Und obwohl Sarah 3 Wochen zu früh kam war sie "pumperlgesund" und der APGAR war 10/10/10 ! #huepf#huepf#huepf
        Ich hab die Geburt als das schönste Erlebnis meines Lebens erfahren mit dem besten Mann an meiner Seite!

        #herzlich#herzlich#herzlich SARAH und MICHAEL ich LIEBE EUCH VON GANZEM HERZEN und kann mir ein Leben ohne Euch nicht mehr vorstellen! DANKE das es Euch gibt!!! #herzlich#herzlich#herzlich

        pulverle + Sarah 23.6.2005 #herzlich

        hi!!

        also mein ET wäre der 16. Dezember 2005 gewesen...am 8. Dezember 2005 begannen am abend die wehen und am 9. Dezember 2005 um 11:11 uhr wurde unsere tochter LEIDER #heul #schmoll :-( per kaiserschnitt geboren... (ihre herztöne waren bei den wehen so schlecht - sie hatte die nabelschnur zweimal um den hals #schock)
        von der körperlichen seite betrachtet habe ich den kaiserschnitt SUPER überstanden...keine schmerzen, schöne narbe, alles bestens...aber seelisch habe ich noch immer probleme den kaiserschnitt zu akzeptieren #heul ...vor allem in den ersten monaten habe ich jede minute an die geburt gedacht und war oft am #heul weil ich das ganze "geburtserlebnis" nicht hatte :-(
        mittlerweile ist es besser geworden und ich bin einfach nur froh, dass es meiner kleinen maus und mir gut geht...

        alles liebe,
        sabine & Sarah *9.12.2005

        P.s: und beim zweiten wirds bestimmt eine normale geburt !!!! #pro #freu

Top Diskussionen anzeigen