Dreimonatskolik - kann ich denn gar nichts tun???

    • (1) 02.05.06 - 12:46

      hallo ihr lieben,

      leider hat kai die berüchtigte dreimonatskolik bekommen. am anfang dachte ich noch, es wären normale blähungen, die einfach ab und zu auftreten, aber es wurde immer schlimmer, und ich kann es kaum mit anschauen.
      man hört die luft in seinem bauch, er hat ständig ein schmerzverzerrtes gesicht, krümmt sich zusammen, hat auch heute nacht kaum schlafen können.
      er bekommt schon sab simplex, und auch sonst haben wir alles probiert, von bauchmassagen über kirschkernkissen usw.
      bin langsam echt mit meinem latein am ende. es ist so schlimm, den kleinen kerl so leiden zu sehen.
      gibt es denn da gar nichts, was man tun kann?
      heute hatte er so starke schmerzen, daß er zwischen 4 uhr nachts und 11 uhr vormittags gar nichts zu trinken wollte, normalerweise hat er spätestens nach 3 stunden hunger. und als er dann endlich mal was getrunken hat, hat er danach sicher die hälfte beim nächsten krampf wieder ausgespuckt :-(
      habt ihr irgendwelche tipps für mich?

      liebe grüße,
      shanti


      • Schnuffeloje Ihr armen!

        Na ja Fliegerhaltung habt ihr bestimmt auch schon versucht?
        - kein Sprudel wg.Kohlensäure trinken
        - nat. keine Bläh-Speisen

        Bei uns hat letztendlich nur Lefax was gebracht. Viell. mal anstatt Sab versuchen.

        Viel Glück und #liebdrueck

        • hallo,

          nachdem jetzt auch weiter unten schon geschrieben wurde, daß sab simplex nicht wirklich geholfen hat, werden wir auf jeden fall umsteigen - vielleicht hilft es ja, es ist definitiv einen versuch wert!!

          liebe grüße,
          shanti

      Hi

      es gibt nee Fußreflexmassage die bei uns gefholfen hat...oder nee Babyschaukel sonne elektrische hat bei uns auch geholfen...ansonsten abwarten es geht vorbei glaub mir

      LG Ute

      wir hatten das bis zur 16. Woche

    • Liebe Shanti,
      das mit den Dreimonatskolliken haben wir leider auch zur genüge kennengelernt. Unser Kleiner ist heute 8 wochen alt geworden und es wird immer besser. Anfangs hatten wir von der Hebamme den Tipp bekommen Kümmelkörner zu zermörsern und mit Wasser 10 Minuten zu kochen. Natürlich muß das ganze anschließend gefiltert werden. Lecker ist das ganze nicht gerade aber unser Sohn hat davon immer etwas getrunken und es tat ihm auch ganz gut. Außerdem sollte ich den Bauch noch mit meinem Stillöl massieren da ist ja unter anderem auch Kümmelöl enthalten. Mittlerweile ist so gut geworden dass wir ihm nur noch Espumisan Trpf. 15 Trpf. vor jedem Stillen geben. Die Apotheke hatte letztens die Espumisan Tropf. nicht da, und hat uns stattdessen Saab simplex gegeben, ist ja der gleiche Wirkstoff. Die haben ihm aber nicht so gut getan wie Espumisan. Woran das liegen kann keine Ahnung. Vielleicht wechselt Du auch mal die Tropf.?

      Ich wünsche auch Die dass es bald besser wird, ich fand die Zeit wo nichts geholfen hat auch den reinsten Horror.

      Ganz liebe Grüße
      Claudia

      • hallo claudia,

        vielen dank für deine antwort.
        ich werde auf jeden fall übermorgen den kinderarzt ansprechen wegen einem anderen mittel, da haben wir den termin zur u3. bisher haben wir nur sab simplex ausprobiert, das hat er schon im krankenhaus bekommen.
        kai ist heute genau 5 wochen alt, und ich habe bisher leider nicht das gefühl, daß es besser wird, aber deine erfahrung gibt ja etwas hoffnung. wenn ich mir vorstelle, daß das noch bis zum ende des 3. monats gehen könnte wird mir ganz anders.
        mir macht nicht mal der fehlende schlaf zu schaffen, sondern einfach, ihn so zu sehen und ihm nicht helfen zu können.
        ja, ich habe auch ein spezielles babybauch-öl und massiere seinen bauch in kreisförmigen bewegungen im uhrzeigersinn, aber ich habe das gefühl, das alles hilft nichts, und ich trage ihn dann meistens durch die wohnung, bis es wieder für einige zeit besser ist :-(
        aber nachdem auch schon weiter oben geschrieben wurde, daß ein anderes mittel als sab simplex besser half, werde ich da auf jeden fall am donnerstag den kinderarzt fragen!

        liebe grüße,
        shanti

    also

    möglichkeiten:

    1: lass den stuhl untersuchen, viele, so auch meine, haben zu wenig gute darmbakterien weil die darmflora noch nicht fertig ist. dass verursacht bauchweh und wird von den wenigsten ärzten untersucht.da gibt es eine wirksame joghurtkultur gegen aus der apotheke.

    2: nimm ein laken leg baby hinein und du und dein partner nehmt jeder ein ende in die hand. jetzt schaukelt ihr baby hin und her. das wirkt wunder.

    3: geh zu einem ostheopathen und lass nachschauen ob er blockaden hat. das ist eine häufige ursache für bauchweh und wird auch von kiärzten oft nicht gemacht.

    4: verschiedene flaschen ausprobieren falls du nicht stillst, es gibt anatomische und nicht anatomische sauger, aber auch zwischen den anatomischen gibt es unterschiede, meine kam am besten mit avent klar. lieber erstmal eine flasche kaufen und ausprobieren. je kleiner das loch desto besser

    5: immer bäuerchen machen lassen nach dem essen.

    6: viel ruhe und zeit nehmen, zurückzeihen zum füttern. stress verursacht auch bauchweh.

    7: kirschkernkissen als wärme hilft. aber vorsicht nicht zu heiss.

    8: die windel nicht zu eng zu machen, es müssen zwei finger übereinander zwischen windel und bauch passen.

    lieben gruss igi

    • hallo anne,

      danke für deine antwort!
      viele der dinge, die du aufzählst, haben wir schon probiert, leider ohne großen erfolg.
      eine stuhlprobe haben wir allerdings noch nicht machen lassen, und an blockaden haben wir bisher auch nicht gedacht.
      wir haben am donnerstag unseren ersten richtigen arzttermin (nach krankenhaus und hebammenbesuche) wegen der u3, da werde ich auf jeden fall mal nachfragen, ob man sowas machen kann!

      liebe grüße,
      shanti

Top Diskussionen anzeigen