noch mal umfrage:eure ersten gedanken als ihr euer baby gesehen habt..

    • (1) 04.05.06 - 13:31

      hallo ihr lieben,bzw.wunderschönen guten morgen!!! #liebdrueck
      einige haben zu dieser umfrage schon gepostet,aber weil es sooo schön war die antworten zu lesen nehme ich mir heraus noch mal zu posten #hicks
      ich möchte gerne mal erfahren,was ihr so zu allererst gedacht habt,als ihr euer baby auf den bauch gelegt bekommen habt,nach der geburt und die jenigen,bei denen es aus irgendwelchen gründen nicht so war:was habt ihr gedacht,als ihr euer baby das erste mal gesehen habt?
      an welche eindrücke könnt ihr euch erinnern?
      fand jede mutter ihr baby sofort wunderschön,oder traut sich hier jemand zu sagen,dass sie sich erst mal gewundert hat über das aussehen,oder geruch oder glitschige wärme oder,oder,oder... #freu
      ich bin sehr gespannt und freue mich über jeden eindruck,den ihr hier verewigt!!
      dankeschön!!#danke

      • Hallo Mailin!

        Also bei mir war es total interessant....
        Bei mir war eigentlich von Anfang an klar, dass ich einen Malte bekomme :-). Aber als er dann rauskam und da so nackt, warm und feucht auf meinem Bauch lag und ich ihn ansah, sagte ich nur: Das ist kein Malte! Er brauch einen anderen Namen! *g* :-) Frag mich nicht warum ich das gedacht habe, ich kann mich selbst kaum noch daran erinnern! ;-)

        Also vom Aussehen her hatte ich mir keine Gedanken gemacht und war einfach nur froh ihn im Arm zu halten. Nur das er so leicht war (2800 g) hätte ich niemals gedacht! Ich dachte immer, ich bekomme mal so einen Brocken! ;-)

        Ich wünsche Dir alles Gute, bei Dir ist es ja wohl bald soweit!
        #liebdrueck

        LG
        Betty & klein Malte (der jetzt 3 Monate alt ist und die Zeit vergeht einfach viel zu schnell...)





      (4) 04.05.06 - 13:41

      Hallo,

      also ich habe als erstes gesagt:"Die ist aber blau!" Aber die Hebamme sagt,dass sie nicht blau ist!Wer weiß,vielleicht war ich so kaputt,dass ich es nicht mehr geschnallt habe!Meine war auch recht klein und zierlich mit ihren 48cm un 2720g!Was ich in dem Moment sonst gedacht habe,weiß ich nicht mehr wirklich,weil mir die scheiß Nachgeburt und das blöde Nähen auf den "Sack" ging!Mein Freund hatte sie dann erstmal und hat sie begrüßt!Aber nach den 2 Stunden im Kreissaal wollte ich im Zimmer unbedingt meine Tasche auspacken und so!Da mussten mich die Schwestern zurück halten und haben gesagt,dass ich erstmal essen soll!#hicks

      LG Kathrin+Jolina*22.12.05

    • Im ersten Moment habe ich nur gedacht: Gott sei Dank ist er draußen! Als er mir dann in die Arme gelegt wurde, konnte ich ihn nur bewundern und staunen. Ich glaube, ich habe gar nichts gedacht. Ich war einfach nur fassungslos (im positiven Sinne).

      Sabrina + Georg (2,5 Wochen "alt")

      (6) 04.05.06 - 13:55

      Hallo mailin78,

      bin gerade über Deine Thread gestolpert :-).

      Meine Gefühle und Gedanken kann ich irgendwie nicht in Worte fassen :-)

      Ich habe mir Lena ganz anders vorgestellt...aber ich kann Dir auch nicht sagen wie *grins*. Es war total süß, wie mich mein Schatz mit ganz großen Augen angeschaut hat. Sie wurde mir direkt nach der Geburt auf den Bauch gelegt und welch ein Glück wurde die U1 auch im Zimmer gemacht. Lena war also die ganze Zeit bei mir :-)

      Wünsche Dir eine tolle Geburt :-)

      Liebe Grüße
      Katja mit #baby Lena (*20.10.2005)

    • Hallo,

      also bei uns war es so, dass der Arzt uns gesagt hat, es sei ein Mädchen. Selbst im Kreißsaal meinte die Hebi, das Kind hätte solche starken Herztöne, es wäre bestimmt ein Mädchen.

      Als Jonas da war rief sie nur lachend: " Es ist doch ein Bua!"
      und das erste was ich sagte war:"Echt jetzt?", wir hatten überhaupt nicht an einem Mädchen gezweifelt.

      Als Jonas dann auch meiner Brust lag war mein erster Gedanke: Es ist genau richtig so, wie es ist und dann noch: Ich liebe Dich Du kleiner Mann.

      => so und nun heule ich mal wieder, weil ich einfach so glücklich bin, dass wir einen kleinen gesunden Sohn haben.

      Alles Liebe Andrea und Jonas (der heute irgendwie nur pennt #kratz)

      (8) 04.05.06 - 14:31

      hallo mailin,

      ich fand nils von anfang an schön! und ich find wirklich -sorry- daß es auch babys gibt, die nicht schön sind.
      aber vielleicht ist das halt, weil ich die mutter bin? #kratz

      naja..auf jeden fall ging die geburt von nils sehr lange und ich war dementsprechend kaputt!
      aber als er mir auf den bauch gelegt wurde, war ich wieder topfit! hormonausschüttung, denke ich!

      es hat also nicht lange gedauert, bis ich wieder klaren gedanken fassen konnte und ich dachte noch:
      oh mein gott, was für ein wahnsinn, was für ein WUNDER!!!!!!
      keinen tag später, dachte ich: boah...ich will nochmal!! ;-) #huepf #huepf

      ich hab die hebammen für ihren job beneidet, jeden tag aufs neue bei solchen glücksmomenten dabei zu sein! #freu (sicherlich geht nicht jede geburt so gut aus...aber die meisten hoffe ich doch).

      im grunde sind das echt momente, die man nicht in worte fassen kann!!

      liebe grüße
      //stoepsy und nils (knapp 10 monate)

      • Hallo Stoepsy,

        natürlich findet jede Mama ihr Baby schön. Ich finde aber auch, dass es richtig unsüße Babys gibt (von meiner Freundin z.B.).

        Aber Dein Nils ist wirklich ein süßer Knuffelfratz #fre

        Alles Liebe
        Andrea und Jonas (15 Wochen)

        • hallo andrea!

          ja, ich hab auch ne freundin, deren baby wirklich nicht schön war. aber ich habs natürlich nicht gesagt, außerdem muß mir das baby von meiner freundin ja auch nicht gefallen ;-)

          dein jonas ist ja auch goldig *invkgeschauthab*!!!
          so grooße augen....zum anbeißen! ;-)

          dir noch nen schönen tag!
          //stoepsy und nils

    (11) 04.05.06 - 14:33

    Hallo Mailin!!!!

    Lena war da und ich wollte sie sofort auf meinen Bauch haben.Sie hat mich angeguckt und die ganze Zeit krakeelt.
    Außerdem hat sie micht direkt angepinkelt!!!!!!
    Ich war total froh , das wir es geschafft hatten und habe-glaube ich- die ganze Zeit gelacht und gleichzeitig geheult und gesagt: Endlich, endlich!!!

    Wie sie mich angeguckt hat!!!! Das kann man nicht beschreiben und man wird das wohl niemals vergessen!!!!

    LG Theresa und Lena ( *01.01.06)

    (12) 04.05.06 - 14:34

    Hallo,

    gerne schreibe ich dir von meinem ersten Eindruck #freu

    Ich hatte mir in der Schwangerschaft - warscheinlich wie alle Mamas ;-) mir oft mein Baby ausgemalt...
    Wie würd sie wohl aussehen???????????? ;-)

    Ich werde diesem moment, als ich sie das erste mal gesehen habe, nie vergessen!!! Es war so wunderschöööön!
    Und das lustige war, sie sah ganz genau so aus, wie ich sie mir vorgestellt hatte!!
    Sie hatte gaaanz viele dunkle Haare, eine kleine süße Nase, einen Mund zum knutschen und natürlich wunderschöne Augen #freu

    Seit der Geburt meines Babys weiß ich , es gibt sie - die Liebe auf den ersten Blick!!! #herzlich#herzlich#herzlich

    So war es bei mir...

    Liebe Grüße
    Shirley + #baby Jolina bald 4 Monate

    (13) 04.05.06 - 14:35

    Hallöchen,

    als ich meinen das erste mal schreien gehört habe, musste ich vor lauter rührung weinen. Ich hab ihn erst ne ganze Weile später gesehen habe. Hatte leider einen Not-KS und da wurde er gleich zur Untersuchung gebracht & als ich genäht wurde. Durfte er auf Papis Bauch kuscheln. Als ich ihn sah, dachte ich nur eines. Das ist eindeutig meiner. Viel sagen konnte ich da nicht. War nur glücklich, dass die Geburt vorbei war. :-)

    LG Claudia & #baby Leon *06.06.2005

    (14) 04.05.06 - 14:47

    Ich habe lange überlegt, ob ich mein Geburtserlebnis hier überhaupt mal posten soll, da ich niemanden verunsichern oder Angst einjagen will.
    Doch hat mich dieser Beitrag so gereizt, dass ich Euch auch mitteilen möchte, wie ich mich gefühlt habe:

    Ich habe gezittert, ich habe geweint, ich habe gestaunt und ich war geschockt, gelähmt vor Freude, sprachlos, überglücklich,fassungslos aber dennoch durchströhmte mich so eine angenehme Wärme...so richtige Worte finde ich noch heute für dieses Wunder nicht aber ich kann sagen, dass ich bestimmt eine von den glücklichsten Mamis auf der Welt bin!

    Laurin wurde nämlich in der 29+2 SSW geboren, die Geburt wurde eingeleitet, da keine Herztöne/Blutfluß mehr festgestellt werden konnte. Ich habe ihn also in dem Glauben auf die Welt gebracht, dass er tot ist....ABER er lebte!!!!! Bis heute kann mir niemand sagen, warum er im Mutterleib für Tod erklärt wurde bzw keine Lebenszeichen mehr gefunden werden konnten...
    Obwohl er so klein und zerbrechlich war (35cm, 980g) , fand ich ihn bildhübsch...er sah aber auch nicht wie ein typisches Frühchen aus!

    Jetzt liegt er friedlich schlafend, zufrieden und kerngesund neben mir und jedes Mal, wenn ich ihn angucke, könnte ich vor Freude weinen....


    Liebe Grüße
    Miki +Laurin (*21.12.05)

    (15) 04.05.06 - 14:56

    Hallo Mailin,

    da ich einen Kaiserschnitt hatte, kam ich nicht in den Genuß das Baby auf den Bauch zu bekommen #schmoll
    Ich hätte es auch nicht genießen können, weil ich ja Zwillinge gekriegt habe. Einen wegräumen, den nächsten auf den Bauch - ich weiß nicht.
    Am Morgen, als der KS-Termin feststand, war ich eigentlich nur froh, daß die Schwangerschaft endlich aufhört - wie und was und ob die Babys hübsch aussehen, darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht. #kratz
    Als ich dann aus der Narkose aufwachte hab ich zuerst unter die Bettdecke geschaut, ob der dicke Bauch weg ist #hicks und dann habe ich meinen Freund gefragt, ob die Babys gesund sind, weil sie im Säuglingszimmer standen. Er sagte ja, und hat sie geholt, lagen zusammen in so einem Wagen. Ich dachte, die sind aber klein (1. #baby : 2570g, 47cm - 2. #baby : 2340g, 47cm), angezogen waren sie ja schon längst und haben geschlafen. Bei uns fing dann das Rätselraten an: Wer ist wer?
    Ich muß sagen, daß ich das Geburtserlebnis schon vermisse, zumal ich nicht mal Wehen hatte, aber so sind die Jungs nun mal so auf die Welt gekommen und ich war mir sicher, daß man mir keine anderen Zwillinge unterjubeln konnte, also mußten es meine Babys sein.

    LG Jana + #baby + #baby (10.06.05)

    (16) 04.05.06 - 14:56

    Tolles Posting #liebdrueck!
    Was ich gedacht habe `?!
    Jetzt ist Sie endlich da ( nach einigen sehr fiesen letzten SS-Wochen)!
    Dann die 2. Gedanken : ist die Klein, hat die ein süsses Gesicht
    3. Gedanke : Wäre schön wenn Dein Papa Dich jetzt sehen könnte ( hat er bis heute noch nicht für nötig gehalten)

    Ein wunderbares und außergewöhnliches Ereignis eine Geburt, und am Samstag ist es bei uns 1 Jahr her !
    Mußte die letzten Tage oft daran denken #huepf

    Gruss
    Zicke

    Hallo,

    ich hatte leider einen KS unter Vollnarkose, und als ich wieder aufwachte, lag Magnus angezogen in meinem Arm.
    Das erste was ich dachte und auch laut sagte:Mein Gott ist der hübsch!
    Dann der Geruch der von ihm ausging,sowas tolles hatte ich bis dato noch nie gerochen.
    Ich war dann die ganze Nacht noch wach, und hab ausgiebig sein Gesicht studiert:-)

    LG

    Zauberfee u Magnus*18.12.2005

    (18) 04.05.06 - 15:15

    Hallöchen,

    also bei meinem ersten Sohn habe ich gedacht:
    "Hm, es gibt schönere Babys"
    Er sah aus wie ein verhauener Boxer....
    Hat sich dann aber schnell geändert.
    Wollte ihn auch net unbedingt mit seiner Käseschmiere auf mir haben....
    Doch Hebi war schneller und zack, da lag er.

    Beim zweiten Sohn war die Geburt um einiges Stressiger.
    Da dachte ich dann als er auf mir lag :
    " endlich bist du da!"

    LG

    Sabine und ihre Männer

    (19) 04.05.06 - 15:34

    Hallo,


    als meine kleine endlich da war und auf meinem Bauch lag, habe ich tränen in den augen bekommen und bestimmt 10 mal gesagt "endlich,wir haben es geschaft" .... dann habe ich ihr ein küsschen auf die nase gegeben und gesagt " Schoen das du da bist , ich liebe dich".

    Leider verblast es immer mehr , an viele einzelheiten kann man sich nicht mehr erinnern. Man müsste sich das eigendlich gleich nach der geburt mal aufschreiben oder besser , filmen.

    Mein grosser wird bal 4 jahre und vieles hab ich leider schon vergessen. Wenn man sich dann die bilder anschaut,kommt einiges wieder und man lässt es nochmal ablaufen...tränen kann man dann auch nicht zurück halten,weil es doch jedesmal ein wunder ist,wenn so ein kleines zwergi geboren wird.

    LG
    Susi ( die über ein 3.Kind nachdenkt)

    (20) 04.05.06 - 15:44

    Ich dachte: "Ne oder? Sie sieht ja wie mein Mann aus!...#schmoll". Ich wollte, dass sie etwas mehr von mir hat, aber ist wohl nicht so geworden...

    LG, Anna u. Helena

    (21) 04.05.06 - 15:53

    Hallo!
    Ich bin auch gerade über deinen Beitrag gestolpert...
    Bei mir war das ein bißchen anders. Ich muß jetzt noch ein wenig über mich selbst schmunzeln...
    Also, ich hatte ienen geplanten Kaiserschnitt. Und als ich Melina das erste Mal (war ja nur kurz erst) gesehen habe, da fragte ich als allererstes meinen Mann: Hat sie rote Haare???? Das sah im ersten Moment so aus. Jetzt muß ich dazu sagen, das in der SS KILOweise Erdbeeren gegessen (oder besser gefressen) habe und irgendwann mal was bei Urbia gelesen habe über Ammenmärchen. Da stand dann, das Babys, dessen Mütter in der SS viel Erdbeeren essen, rote Haare bekommen! Ich war erstmal fassungslos! Könnt ihr euch bestimmt nicht vorstellen, oder? Naja, als ich sie dann einige Zeit später im OP noch auf die Brust gelegt bekommen habe, da war ich soooo überglücklich, das ich sie habe und wollte sie gar nicht mehr hergeben. Wie hübsch sie doch aussah (jetzt natürlich immer noch) und so Miniklein... Einfach nur ein Wunder, hab ich da gedacht. Man kann die Gefühle gar nicht beschreiben...
    LG und noch einen schönen Sonnentag!
    Marja und Melina (11Mon)

    (22) 04.05.06 - 17:46

    hi,

    werde so richtig neidisch wenn ich eure Beiträge so lese.
    Ich hatte eigentich einen geplanten KS wegen BEL. Aber zwei Tag vor Termin hatte ich einen Blasensprung. Ich weiss noch genau wie ich mich gefreut habe wo wir los ins KH sind. Hatte mir noch gedacht hey toll in ca 2 Stunden hast du dein Baby auf den arm. Dann kam Blasenkathede, PDA usw.
    Tja nachdem das Kind draussen war haben die Schwestern mir ca 3 Sekunden das Baby vors Gesicht gehalten und sind meine kleine waschen gegangen. Wollte sie unbedingt mit der Käseschmiere sehen aber in den 3 Sekunden ging das nicht:-(
    Mein Mann ist dann mit zum waschen und alles. Ich weiss nicht mehr was ich gedacht habe war nur in dem Moment deprimiert weil es nichts mit schöner Geburt zu tun hatte. Nach dem zunähen hatte ich sie dann auf den Arm aber konnte nichts richtig mit ihr anfangen. Habe mehr mit meinen tauben füssen und den Kreislauf zu kämpfen gehabt. Lag die ganze Nacht im Bett und hatte geheult weil alles so deprimierend war und ich mich nicht richtig über meine kleine gefreut habe.
    Heute liebe ich sie über alles aber die ersten tage hätte ich sie am liebsten abgegeben.

    lg Yvonne und Lara 11 Monate

    (23) 04.05.06 - 20:13

    Hallo,

    ich war einfach total überwältigt. Wir wußten nicht sicher, ob es ein Mädchen wird, als die Hebamme rief, es ist ein Mädchen, haben mein Mann und ich gleichzeitig gerufen: "Catharina!" und dann, als man sie mir auf den Bauch legte, noch an der Nabelschnur, nackig und nass, da dachte ich ganz stolz und glücklich: "MEINE TOCHTER!"

    Herzliche Grüße
    Simone mit Alexander (22 Monate) und Catharina (heute 4 Wochen)

    (24) 04.05.06 - 21:39

    Schöne Umfrage!

    Ich hatte große Angst, dass mein Kleiner eine Eierbirne haben wird, da eine Saugglocke für den Brocken zum Einsatz kommen musste. Hatte Angst um sein Leben!
    Ich sah zuerste den rosigen speckigen Rücken beim Rausziehen und dann wurde er schon zum Kinderarzt getragen, der die Lunge absaugte (grünes Fruchtwasser). Mein Freund ging zu dem Gerät und schaute sich unseren Sohn an. Ich beobachtete die Reaktionen meines Freundes, da ich wissen wollte, ob es unserem Kleinen gut geht. Mein Blick war auf den Kleinen nicht frei. Ich sah ein glückliches Gesicht bei meinem Freund und war sehr froh.

    Ich weiss dann nicht, wann ich ihn zum ersten Mal ins Gesicht schaute. Während ich genäht wurde, lag er auf meinem Arm.
    Ich fand ihn sagenhaft gelungen und wir waren sehr stolz.
    Der Moment, ihn auf der Brust zu haben, war nicht so erhebend, wie ich es mir zuvor vorstellte.

    Ich erinnere mich intensiver an den nächten Morgen, als er neben mir in seinem Bett lag und ich jeden Atemzug von dem kleinen Wesen beobachtete.

    Grüsse!



Top Diskussionen anzeigen