Baby hat dauernd feuchte Hände (Hilfe!)

Hallo Zusammen,
ich bin im Moment ziemlich verzweifelt, mein Kleiner (3 Monate alt) hat dauernd feuchte Hände, bei warmem Wetter sind sie richtig nass #heul. Ich ziehe ihn nie zu warm an, aber sobald man seine Hand einige Sekunden hält, wird sie richtig feucht, auch die Füsse sind mittlerweile häufig feucht. Ich mache mir da richtig Sorgen, wir wissen ja alle, was man über Menschen denkt, die solche Probleme haben und habe wirklich Angst vor seiner Zukunft, denn andere Kinder können ja auch ziemlich gemein sein. Kennt ihr solche Probleme, ist das vielleicht nur vorübergehend so, ein Wachstumsschubproblem??
Ich wäre sehr dankbar für Hilfestellungen,
Bine

1

Hallo

Bitte halb lang! Mach dich doch nicht gleich so verrückt, er wird wegen feuchter Hände noch nicht gesteinigt.

Also meine Tochter ist auch ein sehr "warme" sie schwitzt schnell und hat es als kleines Baby noch viel stärker gehabt als jetzt. Im Laufe der Monate (jetzt 10 Monate) wurde es immer weniger.

Ich glaube es ist normal das Babys schnell schwitzen und finde es nicht schlimm, das verliert sich noch. Achte nur darauf das ihm nie wirklich zu warm ist. Dann ist alles gut.

Mach dich nicht verrückt, das schwitzen reduziert sich und er wird bestimmt nicht deswegen im späteren Kiga nieder gemacht.

Gruß Sabrina

2

Huhu Sabiene,
mach Dich nicht verrückt #gruebel,haben viele Babys :-).Mein Zwerg hatte auch immer klitschnasse Hände - meine große hat immer gesagt : is das eklich ;-). Nun ist er fast 5 1/2 Monate alt und wird immer besser,also trockener. Am Anfang haben die kleinen meist die Hände auch noch oft geschlossen. Wird viiiel besser,wirst es sehen #freu

#herzlich zuli