Ab wann Mittagsschlaf einführen ?

    • (1) 26.11.14 - 09:14

      Guten Morgen,
      mein Sohn ist nun 5 Wochen alt und ich frage mch wann ich bei meiner Tochter angefangen habe, den Mittagsschlaf einzuführen.
      Sprich, etwa feste Zeiten mit Schlafsack im Bett usw.

      Ist es noch zu früh ?

      Das Problem ist eben auch, das ich meine Tochter zwischen 12-13Uhr von der KITA hole, und er dann sowieso immer im Kinderwagen einschläft.

      Und ihn dann da rausholen und ins Bettchen legen klappt nicht. Da wird er immer wach.

      Wie macht ihr das ? Und ab wann macht es Sinn einen "Rythmus einzuführen" ?

      LG

      • Ich habe das nie eingeführt, meine Tochter hat das getan. Allerdings noch nicht mit 5 Wochen. Sie hat mit 4 Monaten angefangen die Nächte durch zu schlafen und damit hat sie dann auch einen sehr regelmäßigen Schlaf- und Ess- (besser gesagt Trink-) Rhythmus am Tag entwickelt.

        Bei meinem Sohn habe ich ca. So mit 12 Wochen angefangen. Aber es War eh immer so das er Mittags sein Schläfchen gehalten hat. Also hab ich ihn einfach ins bett gelegt. Da schläft er dann seine 2-3 Stunden.

        Ich habe bei meiner Tochter mit 10 Monaten angefangen und dachte, das wäre früh - davor hat sie immer zweimal am Tag, nämlich vormittags und nachmittags geschlafen und brauchte diesen Schlaf auch. Da sie aber mit 10 Monaten in die KiTa gehen sollte, habe ich parallel den Mittagschlaf eingeführt, damit sie diesen dann auch in der KiTa macht.

      • in dem alter schlafen sie doch eh fast den ganzen tag ;-) ich wuerd mir den Trubel mit dem Schlafsack sparen... meine grosse hat schon seit eh und je by 12pm geschlafen. die kleine ist aktuell etwas spaeter dran (1pm), aber immernoch mittags. das pendelt sich glaub ich von allein ein. ich kann mich erinnern, dass meine Tochter irgendwann anfing den morgen-nap von allein wegzulassen und 1-2 wochen brauchte um sich ganz mit der situation zu arrangieren. aber da war es noch gaaaaanz lang hin (vielleicht 5/6 Monate).
        und wenn er eh im kiwa 12-13 uhr schlaeft, dann ist doch alles picco bello ;-)

        Hi,
        so lange das Baby noch so klein ist, würde ich keine feste Zeiten einführen und es schlafen lassen wo und wann es möchte.
        Aus dem Kinderwagen würde ich es auch nicht holen. Ich habe meinen Sohn immer im Kinderwagen weiterschlafen lassen, wenn er darin eingeschlafen ist. Warum sollte ich ihn wecken? (Ich habe zwar mal in einem Ratgeber gelesen, der Mittagsschlaf solle im Bett stattfinden, aber ich habe nie verstanden, warum.)
        Es ist auch gar nicht so unpraktisch, wenn das Kind im Kinderwagen schläft. So ist es viel einfacher den Mittagsschlaf oder Nachmittagsschlaf bei Ausflügen einzuplanen, da man nicht immer zu Hause sein muss.
        Später, wenn Dein Kind weniger Schlaf benötigt, werden sich wahrscheinlich von alleine bestimmte Zeiten einpendeln. Das kannst Du ja dann auch unterstützen und eine gewisse Regelmäßigkeit reinbringen.
        Gruß
        Gwen

      • huhu!
        lass ihn doch im kiwa schlafen, er ist ja gerade mal auf der welt! mein kleiner hat die ersten monate fast immer draußen geschlafen tagsüber. so mit 4 monaten hatte er 3 relativ verlässliche schläfchen, da hat er dann oft einen davon im bett gemacht (schlafsack oder strampelsack, abgedunkelter raum).
        jetzt (10 monate) schläft er meist 1 x kurz am vormittag und 1 x lang mittags, beides im bett, im kiwa schläft er fast gar nicht mehr.
        lg

        meine Tochter ist 17 Wochen alt und schläft halt ein wenn sie müde ist. Sie liegt ja eh nur rum (das klingt gemein, ist aber ja noch so). Manchmal mehr manchmal schläft sie weniger tagsüber.
        Den richtigen Mittagsschlaf werde ich erst einführen wenn sie mobiler wird und sie dann hinlegen und Schläfchen machen. Dann macht es mehr Sinn sie vom spielen und rumtollen quasi in eine ruhigere Phase zu bringen.

        Hm.. gar nicht. Ich finde, Babys sollten schlafen, wenn sie müde sind.

        Bei uns ist lediglich der Abend einigermaßen getaktet, heißt, die beiden Kleinen verschwinden zwischen 18 und 19 Uhr ins Bett.
        Das hab ich aber auch immer erst so ab drei, vier Monaten eingeführt, vorher "klebte" das Baby einfach rund um die Uhr an mir.

        Am Tage schläft die Jüngste (9 Mon) inzwischen meist noch 2 Schläfchen, eins Vormittags und eins zu Mittag / am frühen Nachmittag. Die Zeiten sind verschieden.. eben dann, wenn sie müde wird. Zu beiden Schläfchen kommt sie in den Schlafsack.

        Außer wir sind unterwegs, dann schläft sie halt im Auto / auf dem Arm / im Tragetuch,... oder auch mal gar nicht.

        LG Claudi

        Bei beiden Kindern war es vor dem ersten Geburtstag, ich denke so mit 10/11 Monaten.

        Aber nicht ich habe das eingeführt, sondern meine Kinder haben mir das mehr oder weniger vorgegeben.

        Sie haben bis dahin immer zweimal am Tag geschlafen, vor- und nachmittags. Irgendwann fingen sie an sich mit dem Einschlafen schwer zu tun und immer später müde zu werden, da habe ich den Schlaf am Vormittag immer mehr nach hinten geschoben, bis ein Mittagsschlaf daraus geworden ist.

        Somit fiel dann automatisch der Schlaf am Nachmittag aus.

        Das Abholen deiner Tochter sollte dann vielleicht eher vor dem Mittagsschlaf stattfinden. Oder sie kann und vor allem möchte länger bleiben und ihr holt sie danach ab.

        ich habe nie irgendwas eingeführt.
        sie hat sich mittagsschlaf allein eingeführt mit ca. 5 monaten.
        5 wochen ist noch viel zu früh, da haben sie noch gar kein tag-nacht-rhytmus

        meine maus ist jetzt 7 monate und schläft mittags von 12-15 uhr von sich aus ohne jemals was dafür getan zu haben ( gibt natürlich auch ausnahmen)

Top Diskussionen anzeigen