Schreck am frühen Morgen: Schwer gestürzt mit Baby auf dem Arm!

    • (1) 19.06.06 - 13:04

      Hallo zusammen,

      muss einfach loswerden, was mir heute passiert ist - mein größter Albtraum wurde war.

      Habe schon oft gedacht, wenn ich mit Ben (knapp 6 Monate) auf dem Arm aus dem Haus ging, was wäre wenn ich jetzt eine Treppe übersehe oder stolper und mitsamt Kind hinfalle. Ob man automatisch das Kind schützt beim Fallen? Oder sind die Selbstschutzreflexe (Arme nach vorn reißen) stärker?

      Heute durfte ich es ausprobieren! Bin aus dem Haus, habe dabei Ben auf dem rechten Arm vor mir getragen und ihn mit dem Linken abgestützt. Bin zu meinem Auto, weil da der Kinderwagen drin ist, musste dafür vom Bordstein, habe aber durch Ben keine Sicht auf den Boden gehabt und habe dadurch ein Schlagloch nicht gesehen. Da bin ich voll reingetreten, umgeknickt und mitsamt Kind nach vorn gefallen! #schock

      Habe noch versucht, mich abzufangen, indem ich ein paar Schritte vornübergebeugt nach vorn getaumelt bin, aber mit Kind auf dem Arm war das Übergewicht nach vorn einfach zu groß. Noch im Fallen dachte ich nur "Oh Gott oh Gott, bloß nicht aufs Kind fallen, bloß nicht mit seinem Kopf auf den Asphalt knallen!" Und irgendwie habe ich es tatsächlich geschafft, ihn so zu halten, dass ich zwar der Länge nach ausgestreckt auf dem Bauch landete, er aber nicht mal den Boden berührte, obwohl ich ihn vor mich gehalten habe. Fragt mich nicht, wie ich das gemacht habe, Fakt ist, dass er dann zwar schrie wie am Spieß, aber das war nur der Schreck, passiert ist ihm nichts.

      Allerdings habe ich mir derbe den Fuß verstaucht und auch an den Armen (Ellenbogen) schöne tiefe Schürfwunden. Da stand ich dann erst mal wieder auf, beruhigte mein weinendes Kind, während mich der Schmerz wie eine Welle erfasste und mir so kotzübel wurde vor Schreck, dass ich mich erst mal auf meine Motorhaube setzen musste. Herrje, der Albtraum ist wahrgeworden! Aber zum Glück glimpflich ausgegangen. Nicht auszudenken, wenn Ben sich dabei verletzt hätte! #heul

      Naja, das wollte ich einfach mal loswerden. Ist schon ein Ding, wie sehr der Mutterinstinkt ausgeprägt ist, dieses Schützen-Wollen, so stark, dass man sich anscheinend wirklich automatisch immer schützend vors Kind stellen oder legen würde, ohne dabei auch nur eine Zehntelsekunde daran zu denken, was einem selbst dabei passieren kann. Ich dachte immer, dieses Arme-Hochreißen beim Fallen ist ein Reflex, den man gar nicht steuern kann, aber anscheinend ist der Reflex, sein Kind zu schützen, doch noch um einiges stärker ausgeprägt. Schon beeindruckend, wenn man das mal an eigenen Leib erlebt! (Auch wenn ich das keinem wünsche, ist eine schmerzhafte Erfahrung gewesen! ;-))

      Hoffe, der restliche Tag geht einigermaßen glimpflich über die Bühne. Humpel jetzt mal in die Küche und mache mir was zum Mittag!

      Liebe Grüße
      Claudia mit Ben *28.12.05, die sich das jetzt einfach mal von der Seele schreiben musste#schwitz

      • Hallo,

        na dann mal gute Besserung. Gottseidank ist dem Kleinen nichts passiert, ich weiss man würde sich nur schreckliche Vorwürfe machen, obwohl man nichts dafür kann.
        Toll, dass der Reflex so stark ausgeprägt ist, hätte ich nicht gedacht.
        Tust mir aber sehr leid, und das alles bei dem heissen Wetter...#schwitz

        LG
        Sonja u. Lena (25.7.2005)

        • Hallo Sonja,

          danke für deine Anteilnahme. #herzlich

          Ja, ist echt ein Wunder, dieser Reflex. Habe jetzt schon von einer Bekannten erzählt bekommen, dass ihr Mann seinerzeit mitsamt Baby auf dem Arm die Holzwendeltreppe in deren Haus von oben bis unten runtergefallen ist. Er hat sich dabei sogar kopfüber überschlagen, ist richtig schwer gefallen (regelrecht runtergekullert), hat sich dabei aber wie ein Igel um das Kind gelegt, dass der Kleinen nicht ein Härchen gekrümmt wurde. Er selbst hat sich allerdings 2 Rippen und den Fuß gebrochen. Also, der Instinkt funktioniert sogar bei den Männern, ist auch beruhigend irgendwie, oder?! ;-)

          Liebe Grüße
          Claudia

      (4) 19.06.06 - 13:14

      #liebdrueck Ach herrje! Kann mir vorstellen, dass der Schreck noch tief sitzt! #liebdrueck
      Gut, dass dem Kleinen nichts passiert ist #herzlich
      Und dir wünsche ich gute Besserung!

      LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

    • Oh man, da hattet ihr wirklich Glück.

      Mich hat es im April erwischt, ich bin mit Linus bei uns im Haus die Treppe runtergefallen, zum Glück war ich schon nur noch in der Mitte, nicht auszudenken was passiert wäre wenn ich von oben die 25 Stufen gestürzt wäre.

      Aber auch so hat es mir gereicht. 2 Zehen gebrochen, der Große Zeh mehrfach und ein Mittelfußknochen mit Haarriss.

      Aber auch bei unserem Sturz hatte Linus nen Schutzengel und er nicht mal ne Schramme.

      Man das geht so schnell, gut das euch nix passiert ist.

      LG Anne mit Linus

Top Diskussionen anzeigen