Baby

Lasst ihr eure Babies gegen Rotaviren impfen?

18.05.17 - 16:29

Lasst ihr eure Babies gegen Rotaviren impfen?

Die Frage steht schon oben. Wir sind sehr unsicher wegen der Impfung (unser Sohn ist 4 Wochen alt). Eure Meinungen/Erfahrungen würden mich interessieren.
Meine Hebamme ist gegen die Impfung. Unser Kinderarzt würde impfen, aber nur, wenn außer uns (Mama und Papa) noch jemand anderes den Kleinen abbusselt.

Danke!

22 direkte Antwort(en) auf den ausgewählten Beitrag:

18.05.17 - 16:36

Hallo ich hab meine impfen lassen. Ich hab von einer Bekannten gesagt bekommen wie schlecht es ihrer Tochter mit Rota ging. Ok meine Hebamme ist generell gegens impfen aber sorry da hat sie meiner Meinung nicht mitzureden.
Lg

18.05.17 - 16:38

Wir haben beide Kinder voll durch impfen lassen, bis auf diese eine. Beim ersten gab es sie noch nicht und beim zweiten war/ist kein weiteres Kind im Haus, bei dem er sich anstecken könnte. Wenn wir jetzt ein weiteres Kind bekommen, würden wir wahrscheinlich impfen, da wir dann ein Kindergarten Kind im Haus haben.

LG #winke

18.05.17 - 16:45

Ich habe keines meiner Kinder gegen Rotaviren impfen lassen und auch Baby Nr. 3 wird nicht dagegen geimpft.
Eine Impfserie deckt nicht alle Stämme ab!

18.05.17 - 17:02

Ich hatte als Kind Rota-Viren und kann mich noch gut daran erinnern, wie ich stundenlang am Tropf hing, ( an mehreren Tagen!) weil ich sonst ausgetrocknet wäre.. das sollte man seinem Kind nach Möglichkeit ersparen!

18.05.17 - 17:44

Hallo,

unsere Große haben wir impfen lassen, sie war sehr leicht damals bei der Geburt (trotz Geburt nach ET, hatte sie nur 2,5kg) und die KiÄ meinte, es wäre schon gefährlich, wenn sie Rota bekäme wegen ihres geringen Gewichts. Die anderen beiden haben wir nicht impfen lassen, waren normal gewichtig. Aber im Endeffekt hätten sie es ja eher bekommen, da die Große in die KiTa ging und ich mehr unterwegs war mit ihnen (Turnen, Spielgruppen usw.), nun ja, es hat keiner der drei bisher gehabt. Aber die Große hat die Impfung auch gut vertragen.

LG

18.05.17 - 18:17

Hallo,

Ich lasse alles impfen!
Mein Sohn hat immer alles gut vertragen.

Keine kleinen Kinder im Haus zu haben zählt für mich nicht....

Man kann sich an jedem Einkaufswagen oder so Krankheiten einfangen....

Lg

18.05.17 - 18:21

Meine 3 sind alle nicht geimpft gg rota, beim ersten gabs die noch nicht, und ich finde man muss nicht alles mitmachen ... andere Impfungen sind wichtiger.
Gegen Windpocken möchte ich auch nicht impfen, wobei das jetzt echt blöd ist wenn alle anderen geimpft sind :-(

18.05.17 - 19:48

Hallo,
Ich hab meine Maus impfen lassen, das stand für mich nie außer Frage, da ich selbst mit 3 Monaten daran erkrankte und beinahe gestorben wäre, da es von meiner Kiä damals nicht erkannt wurde. Meine Mutter leidet da heute noch drunter.

Und da ein Ereignis dieser Art nicht ausreicht: meine kleine Nichte infizierte sich im Alter von 9 Monaten und war auch zwei Wochen im Krankenhaus, eine davon auf der intensiv. Sowas prägt dann natürlich ;)

Alles Gute!

18.05.17 - 20:06

Hallo,

Mein Sohn wird erst jetzt zur U6 überhaupt zum ersten Mal geimpft, deshalb steht Rotaviren nicht zur Debatte. Aber ich hätte es auch sonst nicht impfen lassen, mein KiA empfiehlt sie auch nicht, da er in seiner Praxis keinen Impfnutzen erkennen konnte.

Grüße emryn

18.05.17 - 20:49

Wir lassen alles impfen. Die Große hat die rota zB auch sehr gut vertragen und die kleine hat sie heute bekommen und ist auch gut drauf und munter :-)

Unser Kinderarzt hat sie auch empfohlen genau wie die Hebamme.

18.05.17 - 20:56

Huhu,

bin der Meinung das ist hier in Deutschland nicht nötig und eher eine Bequemlichkeits-Impfung. Selbst wenn das Kind sich ansteckt, besteht keine Lebensgefahr, man muss zwar in den meisten Fällen ins Krankenhaus, es kann dort aber gut behandelt werden.

Von daher, nein, würde ich nicht.

LG

18.05.17 - 21:47

Wir impfen alles, was die Stiko epfiehlt. Auch Rota. Wir sollten froh sein, heute solche Möglichkeiten zu haben.

18.05.17 - 21:50

Wir haben impfen lassen. Es stimmt, es werden nur 5/6 Stämme abgesichert u es gibt um die 30. Aber unsere hatte sich danach angesteckt u es ist sehr mild verlaufen. Und der Arzt meinte auch das es der Impfung zu verdanken war. Ihre Belastung an Viren war sehr hoch.

18.05.17 - 22:24

Hallo, wir haben unsere Tochter auch gegen die Rotaviren impfen lassen und werden alles andere auch impfen. Wir müssen dankbar dafür sein das wir diese Möglichkeiten haben. Nicht umsonst gibt es diese ganzen Impfungen.

18.05.17 - 22:32

Hallo ich habe meinen Großen nicht impfen lassen, da es sie noch nicht gab. Er hat es mit 9 Monaten bekommen. Wir lagen 2 Wochen im Krankenhaus. Das möchte ich nie wieder erleben. War echt knapp damals.

Aus diesem Grund hat meine Kleine die Impfung bekommen.

Denke das hängt bei vielen von den eigenen Erfahrungen ab.

19.05.17 - 08:02

Hallöchen :) ich hab bis Etz alles impfen lassen , was so vorgesehen und empfohlen wird bis auf Windpocken. Das werde und will ich nicht impfen lassen, weil es eine Kinderkrankheit ist und Kinder es gut weg stecken . Im Alter sind sie viel gefährlicher. Gruß

19.05.17 - 09:10

Rotaviren werden glaube nicht nur durchs abbusseln übertragen wie Herpesviren?

Man kann es machen, muss es aber nicht. Wir haben es machen lassen. Er bekam beim 1. mal ca. 2 Stunden später zwei mal hintereinander kurz Durchfall und von den anderen Impfungen inkl. Fieber. Am Tag drauf hatte er für ca 5-6 Stunden einen fiesen Ausschlag im Gesicht... der aber so schnell ging wie er kam und schon war alles vorbei... kein Fieber mehr, keine Ausschlag und kein weiterer Durchfall. Beim 2. Impfen hat er gar nicht reagiert, mit nichts. Er fing nur kurz nach den ersten 3 Impfungen immer mit was neuem an. Nach der 1. Impfung (9 Wochen) fing er an zu Robben, nach der 2. Impfung (17 Wochen) fing er kurzeZeit später an zu krabbeln nach der 3. Impfung (8 Monate) fing er am selben Abend an aufzustehen und zu laufen als hätte er nie was anderes gemacht. Ich hab ja gewitzelt das er nach der 4. Impfung mit 12 Monaten dann plötzlich sprechen kann... naja das ist nicht eingetreten. Wäre ja auch zu lustig gewesen wenn da wirklich ne Verbindung bestünd.^^

19.05.17 - 09:53

Hey,

wir haben unseren Sohn (12 Wochen) nicht impfen lassen. Erstens deckt der Impfstoff nicht alle Stämme ab und zweitens, wenn ein Säugling Magen Darm bekommt muss man eh aufpassen dass er nich dehydriert und ggf. ins Krankenhaus. Außerdem gibt es ja auch einige Komplikationen.

Habe den Sinn von dieser Impfung nicht erkannt.

19.05.17 - 10:28

Haben wir nicht impfen lassen. Die Gründe dafür wurden bereits mehrfach genannt. (Keine Abdeckung aller Stänme, Stillkind, ect)

LG :-)

19.05.17 - 10:33

Mein Neffe hatte das RV. Die haben den kleinen irgendwann nicht mal mehr gewickelt, weil es nur so aus ihm rauslief.

Die kleine Maus meiner Freundin war deswegen im Krankenhaus.

Wir haben impfen lassen.

Fragwürdig finde ich, ob Hebammen Impf-Empfehlungen aussprechen sollten oder ob dies nicht eher die Aufgabe von Ärzten und Virologen sein sollte.

Ihr werdet euch schon richtig entscheiden.

Alles Liebe

19.05.17 - 21:50

Mein Bruder wäre mit knapp 2 Jahren fast an Rotaviren gestorben. Er lag mehrere Wochen auf Leben und Tod auf der Intensivstation. Er war nicht geimpft damals.
Mein Sohn ist schon geimpft, da ging für mich kein Weg dran vorbei.

21.05.17 - 07:20

Wir lassen Rota nicht impfen. Ich habe sehr viel dazu gelesen, seeehr viel, denn ich möchte natürlich das beste für mein Baby. Es ist jedoch so, dass ich voll stille und vor habe das noch eine ganze Weile zu tun und dann macht die Rota-Impfung leider wenig Sinn. Mal abgesehen davon haben die Impfstoffe (es gibt 2 Unterschiedliche) auch ziemlich harte Nebenwirkungen. Ich habe mich mit der hier oft genannten Stiko auseinander gesetzt, aber um ein vollständiges Bild zu bekommen eben auch noch mit anderen ärztlichen Meinungen dazu. Vielleicht magst du das ja auch tun, es gibt viele Seiten dazu im Netz, aber diese fand ich informativ und eher emotionslos, also nicht so dramatisierend https://www.individuelle-impfentscheidung.de/index.php/impfen-mainmenu-14/78-stiko-empfiehlt-impfung-gegen-rotaviren-fuer-alle-saeuglinge

Ich finde es übrigens nicht verwerflich wenn eine Hebamme eine Empfehlung abgibt, es ist schließlich nur eine Empfehlung, das ist nichts anderes als wir hier alle tun. Ich habe meine Hebamme sogar noch Ihrer Meinung und Erfahrung gefragt bezüglich der Rota-Impfung.

Impfen wird immer ein Streit und Diskussionsthema sein. Ich kann dir nur empfehlen, Triff deine Entscheidung auf Grund von Informationen und aus deiner eigenen Überzeugung heraus und nicht um zur Herde der "Nicht-Impfer" oder "Impfer" zu gehören.

Dein Baby, deine Entscheidung.

Diskussionsübersicht
Top Diskussionen anzeigen