Hilfe, plötzlich Drama beim Einschlafen 😱

Hallo ihr Lieben,
vielleicht kann mich ja jemand beruhigen. Unsere Maus ist 14 Wochen alt und seit einigen Wochen bringe ich sie abends irgendwann zwischen 18 und 20 Uhr ins Bett, je nachdem, wann sie mĂŒde ist. Das sieht so aus: stillen im Wohnzimmer, dann wickeln, Schlafanzug an, in ihren Schlafsack pucken, eventuell nochmal stillen in unserem Bett und dann kommt sie in ihr eigenes Bett. Hat wirklich, seit wir es so machen, immer geklappt.
Seit gestern schreit sie jedoch und ist nicht zu beruhigen. Wir haben seit gestern auch einen neuen Schlafsack, kann es daran liegen? Ansonsten haben wir nichts geÀndert. Nichts hilft gerade.
Auch der Schlaf tagsĂŒber klappt nicht mehr seit einigen Tagen, da gibt es auch oft Geschrei.
Was ist nur los? đŸ˜©

1

Hab hier das selbe gerade, meiner ist knapp 6 monate.. und hatte das vorher auch nicht! Oder mal ab und an wenn man den zeitpunkt verpasst hat.. heute abend hats ĂŒber ne stunde gedauert! Am morgen. Und nachmittag auch mehr als 30 mi .. geht sonst immer schnell!!

Bei uns könnt es am zahnen liegen, der eine obere schneidezahn kommt... hoffe es ist nur das! Bei euch vielleicht auch?

2

Danke fĂŒr deine Antwort. Da wisst ihr ja wenigstens, woran es liegt und wisst somit auch, dass es bald vorbei ist. :)
Bei uns schießen wahrscheinlich gerade die ZĂ€hne ein. Zumindest sabbert sie extrem viel und kaut auf ihrer Hand herum. Aber das macht sie nicht erst seit gestern.
Allerdings ist es schon auffĂ€llig, dass sie ruhig wird, wenn ich mit dem Finger ihre Zahnleisten massiere. đŸ€”

4

Tue doch mal bisschen zahngel drauf.. bsp. Von omida gibt es einen homöopathisch mit stevis gesĂŒsst.. (bei uns in der schweiz zumindest) war bei uns bei den ersten zĂ€hnen auch so wie du beschreibst!

weitere Kommentare laden
3

Ich denke nicht, dass es am Schlafsack liegt!
Die Gewohnheiten der Kinder Ă€ndern sich einfach stĂ€ndig. Sie machen neue Entwicklungen oder sind gerade in einem Schub und das Ă€ußert sich dann oft so.

Einfach durchhalten!

6

Danke fĂŒr deine Antwort. :)
Hm der erste Schlafsack war allerdings ein spezieller und von der Art her anders als ein normaler, so wie der zweite jetzt ist. Aber natĂŒrlich kann auch etwas ganz anderes der Grund sein.
Dass sie gerade einen Schub macht, glaube ich auch. Sie ist ja auch tagsĂŒber quengeliger als noch vor etwa einer Woche.
Ja durchhalten... mehr kann man da wohl echt nicht machen. đŸ˜©

7

Es kann schon am schlafsack liegen. War zumindest bei uns so. Meine mochte den schlafsack nur die ersten Wochen. Dann immer Gemecker. Schlafsack ausgezogen.ins Bett gelegt geschlafen. Aber ein Schub ist auch möglich..

11

Danke fĂŒr deine Antwort. :) Inzwischen glaube ich bei uns nicht mehr, dass es am Schlafsack liegt. 😬

8

Das könnte von mir sein 😂 mein kleiner ist jetzt auch 14wochen. Seit einer Woche fĂ€ngt er auch jeden Abend an zu weinen sobald er den Schlafsack an bekommt. Zum GlĂŒck nur ganz kurz bis ich ihn zum stillen anlege. Sonntag bis Mittwoch hat er mir wirklich den letzten Nerv geraubt. Er war von morgens bis abends nur am quengeln und dann ist er auf einmal Donnerstag wieder mit einem lachen aufgewacht und war wieder mein fröhliches Baby wie zuvor. Ich schiebe das ganze auch mal auf einen Schub. Seit dem kann er sich auch auf einmal drehen.đŸ€Ł ich bin ihn den halben Tag am wenden da er von der Bauchlage nicht mehr zurĂŒck kommt...noch nicht â˜ș

12

Danke fĂŒr deine Antwort. :)
Stillen funktioniert ja leider bei uns ĂŒberhaupt nicht mehr, wenn der Schlafsack an ist und sie zu weinen anfĂ€ngt. :/
Bei euch klingt es ja wirklich nach einem Schub. Bei uns habe ich auch das GefĂŒhl, dass es ein Schub ist, der schon eine Woche dauert inzwischen. Außerdem habe ich heute gesehen, dass der erste Zahn durchbricht. Also ist es ja kein Wunder, dass es hier gerade so anstrengend ist. đŸ˜Ș

9

Hej das kann ich total gut nachvollziehen. Unserer schlÀft zur Zeit auch anders ein wie vor ein paar Tagen. Aber ich mach mir da nix draus.

Wenn ihr einen Puckschlafsack vorher hatte und diesen gut angenommen hat (Unserer wollte ihn irgendwann nicht mehr) dann versuche es mal mit wenn sie im Schlafsack ist mit einer dĂŒnnen Decke zu pucken. Vielleicht braucht sie das tatsĂ€chlich.

13

Danke fĂŒr deine Antwort. :) Ja wahrscheinlich sollte ich auch ganz entspannt sein. Ich habe nur Angst davor, dass sie durch das Geschrei vor dem Schlafen das Schlafen mit Stress verbindet irgendwann. :/
Wir haben jetzt den alten Schlafsack mit dem neuen kombiniert und letzte Nacht hat sie so super gut geschlafen. Nur das Einschlafen war ein Drama.

14

Hallo
, ich kann voll und ganz mit dir fĂŒhlen.
Mit unsere kleinen Tochter ging es genauso wie bei euch. Wir waren tatsĂ€chlich der Verzweiflung sehr nahe. Nach durchwĂŒhlen aller möglichen Foren sind wir irgendwann auf Susannes Buch Endlich schlaf fĂŒr dein Baby gekommen. Am Anfang waren wir ein wenig skeptisch da wir auch schon viel ausprobiert hatten, aber zu verlieren hatten wir auch nichts, da es eine Geld zurĂŒck Garantie auf das Buch gibt. Im Kapitel 3 beschreibt Susanne Schlafstörung und besondere UmstĂ€nde. Das hat uns total geholten. Unter Kapitel 4 kommen dann verschieden Methoden die wirklich Gold wert sind. Ich kann dir nur sagen seitdem wir die Übungen gemacht haben, schlĂ€ft und schlĂ€ft unsere kleine Maus. Einfach grandios:) In unser Leben ist endlich wieder ein StĂŒck NormalitĂ€t zurĂŒckgekommen. Und wenn wir das geschafft haben, dann packt ihr das auch :)Hier mal der Link zu dem http://go.DuBistSuper.90593.digistore24.com/
Ich wĂŒnsche dir viel Erfolg Toi Toi Toi#verliebt

15

Danke fĂŒr den Tipp! Davon habe ich schon öfter gelesen, aber war immer skeptisch. Du hast damit also gute Erfahrungen gemacht ja? Vielleicht probiere ich das auch mal aus. đŸ€”