Hilfe, Horrornächte!

Hallo ihr Lieben,

heute wollte ich euch um Hilfe für meine Freundin bitten.
Ihr kleiner ist wie mein Schatz in einer Woche ein Jahr alt.
Seit zwei Wochen ist er krank, musste sich zuerst übergeben und hatte Durchfall. Nun hat sich noch eine Erkältung dran gegangen. Sie ist beim Kinderarzt in Behandlung, inhaliert jedem Tag mehrmals aber Antibiotika gab es nicht.
Zumindest geht es darum das er eigentlich immer schon schlecht schläft, seit er krank ist ist er nachts mehrere Stunden wach. Heute Nacht war er z.B von zwölf bis halb vier wach!! Am Anfang hat sie noch versucht ihn zum wiedereinschlafen zu bringen, mittlerweile muss sie ihn stundenlang tragen. Oder sie spielt mit ihm. Sie läuft schon echt auf Zahnfleisch, war selber auch krank.
Dadurch das sie nicht stillt geht einschlafstillen leider nicht .
Der kleine schläft eigentlich im beistellbett neben dem elternbett , seit alles so veefahren ist mit im elternbett.

Hat jemand von euch einen Rat? Kennt ihr das??

Danke fürs Lesen.

Lg 😊

1

Kann er nicht schlafen, weil er noch krank ist? Nase verstopft oder so? Oder ist er einfach munter und will spielen?

Das ist ja eine total lange Wachphase nachts. Wie schläft er denn am Tag?

2

Er ist wohl einfach wach und will spielen.
Mittags schläft er zwei, drei Stunden und sonst nicht mehr. Abends liegt er so um acht im Bett, wacht jedoch stündlich auf zum Milch trinken. Morgens schläft er auch nur bis neun.
Er spielt wohl im Moment kaum, ist sehr mamafixiert ( er war immer sehr gesellig) . Sie muss ihn sogar mit aufs Klo nehmen weil er beim Papa nicht bleiben will

3

Ok, dann ist das wohl eine Phase und hat bestimmt nichts mit dem Kranksein zu tun. Ich tippe darauf, dass Zähne kommen und ihn das wach hält.

Er schläft morgens „nur“ bis neun? Das ist ja total lange! Dann zwei/drei Stunden Mittagsschlaf - das kommt mir sehr viel vor. Könnte also sein, dass sich sein Schlafbedarf verringert hat. Ich würde ihn morgens eher wecken.

weitere Kommentare laden
5

Meine Tochter hat im gesunden Zustand auch solche Phasen, das ging mit etwa 11 Monaten los. Den Schlaf, den sie nachts verpasst hatte, hat sie dann am Morgen nachgeholt.
Irgendwann konnte ich auch nicht mehr, bin dann dazu übergegangen sie in ihre spielecke zu setzen und ich hab mich daneben gelegt und gedöst.
jetzt ist sie knapp 14 Monate und klettert alleine aus dem Familienbett wenn sie nachts wieder so ne Phase hat.
sie spielt dann und kommt irgendwann wieder zu mir ans Bett, meckert bis ich sie wieder rein hebe, kuschelt sich an mich ran und schläft dann weiter

ich glaube das man gar nicht so viel dagegen machen kann außer es hinnehmen, es sich so leicht wie möglich zu machen und durchhalten. Es wird wieder besser werden

9

Huhu
Danke für deine Antwort. Gut zu hören das es auch anderen Müttern so geht.
Super das ihr einen weg für euch gefunden habt der klappt.
Ich glaube den kleinen spielen zu lassen und selbst zu dösen ( habe ich schon gemacht) klappt bei ihr nicht da sie da aus Angst das was passiert nicht abschalten kann
Lg 🤗

13

Ich habe meine Wohnung ziemlich abgesicherten, bin aber auch nicht ganz so ängstlich.
hat deine Freundin evtl die Möglichkeit alles in einem geschlossene Raum stattfinden zu lassen?
evtl paar Spielsachen mit ins Schlafzimmer nehmen und dann die Tür schließen, oder beide zusammen ins Kinderzimmer? Da dürfte es ja relativ sicher sein.
ich mache für meine kleine auch nicht extra das Licht an, sie spielt immer im Schein der straßenlaterne

weiteren Kommentar laden
6

Hallo, dass ist bei uns auch so seit sie 11 Monate oder so ist. Sie ist jetzt 14 Monate ..
Lg

11

Oh Nein,
das hört sich ja schrecklich an!
Du arme 😣.
Wie gehst du denn damit um?

12

Naja sagen wir so, ich ertrag es halt irgendwie. Geht schon hoffentlich irgendwann vorbei, aber ist echt hart vorallem, weil ich nun im ersten Trimester schwanger bin, dann ist es nochmal krasser. Aber ich weiß ja wofür ich es mache... Wie gesagt, es gibt immer Mal so Phasen, die einen sind schlimmer, die anderen weniger schlimm, die anderen länger, wieder andere kürzer... Lg

weiteren Kommentar laden