Bauchschläfer

    • (1) 10.08.18 - 21:24

      Guten Abend,

      Ich fasse es ja nicht. Unser Sohn, der sie Bauchlage immer so sehr gehasst hat schläft nun auf dem Bauch ein.
      Seitdem er sich auf den Bauch drehen kann und den Kopf echt lange hält und somit auch total aufmerksam durch die Gegend schaut mag er die Bauchlage ja eh ganz gerne, aber mit dem schlafen hab ich trotzdem Angst. Letzte Nacht hab ich kaum ein Auge zugemacht.

      Ist meine Angst unbegründet?
      Ich weiß es gibt Babys die ab dem ersten Tag auf dem Bauch schlafen, aber irgendwie hab ich trotzdem Angst das er sich in der Nacht komisch dreht und dann vllt keine Luft mehr bekommt.

      Kathroete mit Milo 4 Monate alt 💙

      • Bei uns war es genau so, unsere Kleine hat allerdings schon mit 8 Wochen (glaube ich?-Stilldemenz) auf dem Bauch geschlafen.
        Wir haben uns einen Angel Care gekauft und könnten dann wieder gut schlafen. Mit ca. 9 Monaten haben wir den erstmal eingemottet, weil wir inzwischen genug Vertrauen haben.

        Achja- wir haben den Angel Care trotz Beistellbett wunderbar nutzen können. Jedes Mal, wenn ich sie rausgenommen habe und vergessen habe, das Ding auszuschalten, ging der Alarm los.

      Meine kleine wird am 22.08 4 Monate alt. Trotz, dass sie seit der Geburt an das Köpfchen halten kann, schläft sie erst seit ein paar Wochen auf dem Bauch. Eigentlich seit dem sie von der Seitenlage in die Bauchlage wechseln kann. Ich habe sie auch früher auf den Bauch gelegt, aber nur unter Aufsicht. Aber wie gesagt, wenn sie sich schon selbst drehen können, dann braucht man sich keine Sorgen zu machen.
      Das ist aber nur meine Meinung.

      Liebe Grüße
      Alisa

      Wenn er sich wieder zurück drehen kann & den Kopf gut hin und her drehen kann würde ich mir keine Sorgen machen :-)

      LG

    Mach dir da keine Sorgen, du kannst dich da auf den Überlebensinstinkt der Babys verlassen. Er dreht ja auch den Kopf seitlich, wie du schreibst.
    Rein anatomisch sind sie Näschen der Kleinen übrigens dafür gemacht auch bei komplett "bedecktem" Gesicht atmen zu können, das kann man beim Stillen auch schön beobachten, da vergraben viele Babys ja ihr ganzes Gesicht minutenlang in der Brust. Sobald sie sich komplett drehen können, hättest du keine ruhige Nacht mehr, da kugeln die vo A nach B im Bett rum und schlafen in sen seltsamsten Positionen. Unser Sonnenschein schläft auch seit er 4,5 Monate alt ist knieend auf dem Bauch ein. 🤣

    LG
    Gothicmum


    Nur vorab: Das ist nur meine persönliche Meinung und ich möchte keine Grundsatzdiskussion starten

    • Oh das mit dem kniend schlafen kenne ich auch von meinem.

      Das gab lustige Fotos für seinen 18. Geburtstag irgendwann.
      😅

      So denke ich eigentlich auch. Er ist schon so aktiv und hält den Kopf gut. Aber naja.... die Angst ist trotzdem etwas da. Werde jetzt wohl die ersten Tage halb über seinen Bett hängend schlafen um regelmäßig zu schauen ob alles gut ist und wenn es ein paar Tage gut geht, denke ich kann man es auch lockerer nehmen... hoffe ich

      • Das habe ich am Anfang auch gemacht. 🤣Man muss sich erstmal dran gewöhnen. Man macht sich ja eh immer Gedanken den kleinen Würmchen. Nach ein paar Tagen bzw sagen einigen Nächten, wirst du da etwas ruhiger werden. Irgendwann wirst du es vermutlich einfach nur niedlich finden, wie dein Sonnenschein in den abstrusesten Position überhaupt schlafen kann.

        LG

Also ich würde mir da weniger Gedanken machen.

Ich würde das Baby auch niemals mit einer Decke oder ähnlichem im Bett auf dem Rücken fixieren, so wie hier einige schon geraten haben.

Meiner konnte sich auch länger nicht alleine zurückdrehen, ist dann halt aufgewacht und hat sich beschwert darüber. Dann hab ich ihn auf den Rücken gedreht.

Aber so ein Angel Care ist halt, wenn es dir gar keine Ruhe lässt, gut, damit du zu etwas Schlaf kommst. 🤗

Hi,

Ich hab jetzt den 2. Bauchschläfer 😁.
Deiner kann sich ja schon drehen und gut den Kopf heben, da bleibt er nicht mit der Nase jängen.
Ich sehe dass jetzt wieder bei meiner Kleinen. Sie ist 11 Wochen alt. Wenn sie schläft, hebt sie den Kopf immer etwas hoch und dreht ihn von Seite zu Seite und das im Schlaf. 😊

Also mein kleiner schläft auch, seitdem er sich drehen kann, auf dem Bauch. Ich hab's mir angeguckt, er hat's gut gemacht und sich selbst darum gekümmert, das er den Kopf richtig dreht. Er zieht dabei auch gerne die beine knieend an. Er ist jetzt ein Jahr alt und er schläft noch immer auf dem Bauch.
Ich hab ihm von Anfang an vertraut, ich hab's ja gesehen, das er es kann. :)
Wir haben weder Angel care noch babyphone deswegen angeschafft. Und er schläft, seitdem er sechs Wochen alt ist, in seinem eigenen Zimmer.

Hallo Liebes ❤
Wenn er sich gut drehen kann und Kopf gut hält, dann dürfte da nichts passieren. Er wird es schaffen sich aufmerksam zu machen ❤
Wie haben hier seit dem 3 Monat dasselbe. 🙈 Sie schläft nur auf dem Bauch und wenn es ihr mal dich langweilig wird, dreht sie sich auf die Seite oder Rücken.
Sie schläft in ihrem Bett neben unseren und mittlerweile kann ich auch schlafen, wenn sie auf dem Bauch schläft. 🙈
Auch im Kinderwagen schläft sie auf dem Bauch und du glaubst nicht was ich schon zu hören bekam, deswegen 😲 aber in ein Ohr rein und anderes raus. Ich kenne meine Kleine und weiß, dass sie sich direkt meldet wenn ihr etwas nicht passt 😉

Alles gute für euch 😍

Optimistin mit Daria 4.5 Monate alt #verliebt

Top Diskussionen anzeigen