Kreischen

Hallo ihr lieben,

Ich bin ja schon seit einigen Wochen ziemlich kaputt da meine kleine (8,5 Monate) doch sehr fordernd ist.
Seit ca 10 Wochen kreischt sie richtig laut und hoch, so dass es in den Ohren weh tut - die Katze wegrennt - die Nachbarn denken an Misshandlung ... ja das ist wirklich so.
Ich weiß nicht warum sie das 20-30 mal am Tag macht, aus Freude? Wenn sie Hunger hat? Wenn sie müde ist?
Sie kreischt richtig angestrengt, die Kinderärztin lacht nur darüber und sagt es wird irgendwann besser.
Ich muss sagen mich macht es eher aggressiv beim 20. Mal kreischen, ich muss den Raum verlassen und durchatmen. Ich weiß manchmal nicht wie ich die Tage überlebe :-(, ich versuche alles sie glücklich zu machen, eigentlich lebe ich nur noch für sie, ich weiß nicht wann ich das letzte mal eine Stunde nur für mich hatte und zur Belohnung kreischt sie das das Trommelfell platzt. manchmal bereue ich dieses absolute Wunschkind ...
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

1

Oh ja, das kenne ich 🙈🙈 meine Bohne hat mit fast 5 Monaten das erste mal eine solche kreisch-Phase gehabt. Nach einer gefühlten Ewigkeit war Ruhe und ich war erleichtert. Dann ging es mit 6 Monaten und ein bisschen wieder los.
Klingt als würde ein velociraptor zum Angriff brüllen 🙈 gerade ist Gott sei dank wieder Ruhe im Karton, hoffentlich macht sie jetzt nur noch liebreizende Geräusche 😂

2

Also zum einen solltest du dir ganz dringend Zeit für dich nehmen. Nimm den Papa,Oma,Opa,Freunde in Anspruch und mach mal nur wieder was für dich.
Davon hat nämlich auch dein Kind eine Menge. Nämlich eine viel glücklichere,ausgeglichener Mutter. Diese totale selbstaufgabe ist unglaublich ungesund. Und ganz und gar nicht im Sinne deines Kindes.

Und Jaaa,meine Maus ist neun Monate alt und findet ihre kreischige Stimme auch so toll,das man sie ständig ausprobieren muss. Klar,es nervt manchmal. Aber es wird vorbei gehen. Und sie meint das absolut nicht böse. Versuch dir selbst etwas Entspannung zu gönnen,dann nervt es nur noch halb so doll

4

Danke für eure Antworten.
Das Problem ist, dass ich niemanden habe der auf sie mal aufpassen kann. Die nächsten Verwandten leben 150km entfernt und die beziehung zu der kleinen ist dementsprechend.
Der Papa ist viel arbeiten und kümmert sich nicht grad gern um sie (auch wenn er sagt das wäre nicht so).
Die Kinderärztin empfahl mir mich ans Jugendamt zu wenden, aber 1. haben die eh genug zu tun so dass mein „Problemchen“ ja doch eher ein Luxusproblem ist und 2. was wollen die machen? Entspannungstipps? Wie? Mit einem dauer schreienden und kreischenden Kind

6

Bist du mit dem Vater zusammen? Denn das würfe für mich so schön mal gar nicht gehen.
Hast du Freundinnen?

weiteren Kommentar laden
3

Das Kreischen ist völlig normal. Babys probieren ihre Stimme aus und wenn sie etwas neues gefunden haben, dann muss das ausprobiert werden. Bei uns hauptsächlich, wenn sie durch die Gegend krabbelt. Und ja, das tut weh in den Ohren. Ich kenne aber kaum ein Kind, dass das nicht länger ausprobiert hat.
Brauchst du eventuell einfach mal wieder Zeit für dich?
Du versuchst alles um sie glücklich zu machen und vergisst dabei eventuell, dass ein glückliches Baby an aller erster Stelle eine Mama braucht, die nicht genervt ist.
Warum lebst du denn nur für sie? Das ist doch für euch beide nicht gut.
Vielleicht liest du mal diesen Blog Beitrag. Ich finde er trifft es ziemlich gut, warum es falsch ist zu sagen: immer erst das Kind
http://gabelschereblog.de/warum-die-kinder-bei-mir-nicht-an-erster-stelle-stehen

Wenn es schon so weit ist, dass dich das kreischen in den Wahnsinn treibt, dann nimm dir eine Auszeit.

5

😂 Entschuldige, dass ich lachen muss. Unsere Tochter, knapp 9 Monate, macht das schon ewig. Schrill, laut, ohrenbetäubend. Ich bekomme regelmäßig Whatsapp von meinem Nachbarn: "Ach, deine Kleine ist wieder wach." 😆 Naja... was soll ich sagen. Anfangs hat es mich auch tierisch genervt und ich habe ernsthaft gedacht, dass mit ihr was nicht stimmt. 🤪 Allerdings habe ich bemerkt, je weniger man darauf eingeht und es beachtet, desto weniger macht sie es. Dein Baby spürt, dass es dich nervt! So ist es bei uns aktuell wieder mal mit Prusten. Zunge raus und gaaaanz viel Spucke verteilen, besonders toll mit Essen im Mund. Ich ignoriere es, dann wird es schnell weniger. 😉 Aber ich kann dich absolut verstehen, das nervt tierisch. Aber je mehr du dich darüber aufregst, desto schlechter geht es auch dir damit. Alles Gute! 😀

8

Hallöchen
Ich kann dich verstehen... Mein Sohn ist auch ein sehr forderndes Baby und auch er kreischt sich die Seele aus dem Leib...
Mein Tipp - Ohrstöpsel!!!
Sie sind meine Hilfe... Wenn er anfängt mach ich sie rein und dieses schrille ist weg... Zwar höre ich ihn immer noch, aber es ist wenigstens aushaltbar... Wenns ganz schlimm wird, besorg dir doch Kopfhörer und leg Musik auf deine Ohren...

Halte durch und bereue die kleine Maus nicht... Du wirst es bereuen diesen Gedanken gehabt zu haben...

Alles liebe