Reisflocken

    • (1) 02.08.06 - 17:30

      Hallo alle zusammen,

      habe mal ne Frage zu den Reisflocken. Mein kleiner Mann hat ja schon seit Geburt an ein Problem mit dem Spucken ( ist also ein richtiges kleines Speikind). Körperlich ist das kein Problem. Er gedeiht gut und bis auf die Tatsache, dass ich ihn häufiger umziehen muss ist es nicht tragisch. Mein Kinderarzt hatte mir geraten, die Milch etwas anzudicken. Das machen wir auch fleißig, nämlich mit Nestargel. Jetzt meine Frage: Julien wird nächste Woche 5 Monate alt. Ist es nun auch möglich, die Milch mit Reisflocken anzudicken? Man kann ja auch die Beikost mit Reisflocken starten. Nur gewohnt die Flaschenmilch und mit den Reisflocken soweit andicken, dass es breiig wird. Ist doch eigentlich nichts anderes als dicke Milch, oder? Reisflocken sind ja frei von Zucker... Was haltet ihr davon? Hat jemand Erfahrung? Ist es dann nicht sinnvoll auch mit Reisflockenbrei in die Beikost einzusteigen? So muss sich mein Zwerg anfangs nur an die neue Konsistenz gewöhnen und nicht an ein völlig neues Lebensmittel.
      Also, ich möchte nicht schon jetzt anfangen, erst in ca. 4 Wochen. Trotzdem mache ich mich langsam mit dem Thema vertraut. Wäre über ein paar Tips echt dankbar!

      Liebe Grüße
      Tanja und Julien (*11.03.2006)

      • (2) 02.08.06 - 17:39

        Meine Schwägerin hatte die Milch auch mit Reisflocken angedickt! Musste andere Sauger besorgen und so. Meine Isabella ist auch ein Speihkind. Hat sich aber, wie Dein Kind gut entwicket. Muss halt öfters Sachen wechseln und waschen.

        Unsere Hebamme hat gesagt, Milch mit Maizena (Stärke) andicken. Nestargel ging gar nicht! - Bauchweh!!!

        Stärke fand die Kia nicht gut! Isabella hat aber nie zu viel gewogen oder so. Wir haben nachdem Isabella 4 Monate alt war mit Beikost angefangen. (sie hat ja keine Allergierisiko!) Sie war von Anfang an ein guter vom-Löffel-Esser. NUn bekommt sie mittags Gemüse, nachmittags Obst und abends MIlchbrei. Zwischendurch Tee oder verdünnten Saft. Sie spuckt nur noch wenn sie auf dem Bauch liegt und spielt. Weil es halt drückt.

        Reisflocken hatten wir als 1. Milchbrei abends angeboten. Milch wie gewohnt zubereiten - 3-4 EL Reisflocken einrühren.

        Aber alles, was breiig ist, sollte vom Löffel gegeben und gegessen werden. Wenn die Babys das nicht können, warten und später probieren.

        Mit Brei würde ich ebenfalls immer nur mittags anfangen. Falls es nicht bekommt, ist zum Abend hin noch Zeit und die Babys können wenigstens nachts schlafen.

        LG, Sanchodavis

        (3) 02.08.06 - 19:33

        ida bekommt seit dem 4. monat reisflocken in ihre abendflasche,das mache ich so:
        150ml wasser mit 5 gestr. EL reisflocken (ich nehme die von alnatura)unter rühren aufkochen,von der flamme nehmen und 6löffel milch dazugeben (pre,1er,2er....was du halt hast)und cremig rühren.füge so viel wasser dazu bis der brei gut flüssig und trinkbar ist.zudem gebe ich immer etwas karottensaft dazu.
        glg
        ach ja,du brauchst dann einen brei sauger

Top Diskussionen anzeigen