MMRV Impfung, Frage bitte nur an Arzthelferinnen/Ärzte

    • (1) 29.12.18 - 09:33

      Hallo!
      Meiner Bekannten ist es tatsächlich passiert, dass zwei Impfungen einfach vertauscht wurden, es wurde ihrem Kind einfach eine andere Impfung gegeben als gewünscht. Aufgefallen ist es nur durch den Impfpass. Nun zu meiner Frage, bitte nur an Fachpersonal: bei uns steht bald die MMRV Impfung an, die ich als eine der wichtigsten Impfungen betrachte. Die Arzthelferin bereitet die Impfung vor und reicht sie dem Arzt, steht dann noch der Name der Impfung auf der Spritze oder ist der Aufkleber bereits im Impfheft und in den eigenen Unterlagen aufgeklebt und es ist einfach eine blanko Spritze und der Arzt kann es nicht mehr erkennen was genau für ein Impfstoff enthalten ist? Oder steht es noch drauf und der Arzt könnte es auch dem Patienten zeigen was auf der Spritze steht? Wenn ja steht dann dort Priorix also wirklich der genaue Name oder was steht auf der Spritze? Ich möchte vorsorgen, damit mir dieser Fehler nicht passieret, auch wenn es bei meiner Bekannten vielleicht die Ausnahme war möchte ich mir trotzdem die Spritze zeigen lassen. Was passiert wenn mal eine Auszubildende die Spritze zusammenstellt denn gerade bei Masern muss glaube ich etwas aufgelöst werden, kann man da viel falsch machen, wenn mal jemand nicht daneben steht? Danke

      • Wenn du die MMRV-Impfung haben möchtest, dann steht da nicht Priorix drauf, sondern Priorix tetra. Alternativ 2 Piekser von z.B. Priorix (MMR) und Varilrix (Varizellen). Das vorweg.

        Bedauerlicherweise kann bei der Rekonstitution was schiefgehen. Es wäre nicht das 1. Mal, dass Ärzte nur das Lösungsmittel ohne Impfstoff verabreichen....leider leider. Aber das bedeutet nichts Schlimmes!
        Der Impfstoff besteht aus einer Durchstechflasche mit Pulver (Impfstoff) und einer Fertigspritze mit Lösungsmittel (Wasser für Injektionszwecke). Der Impfstoff wird gelöst, indem das Lösungsmittel zum Pulver gegeben wird, geschüttelt wird und dann wieder in die Fertigspritze zurück aufgezogen wird.
        Der fertige Impfstoff sieht pfirsich- bis fuchsiafarben aus (so kannst du es überprüfen, wenn die Spritze vor dir liegt).

        Normalerweise dokumentiert nur der Arzt die Impfung und klebt auch das Etikett von der Spritze in den Impfpass ein.

        • Wow danke für die tolle Antwort und welche Farbe hat der Stoff wenn was falsch gemacht wurde dann nicht leicht orange sondern durchsichtig?

          • Dann ist es im schlimmsten Fall nur das Lösungsmittel von der MMRV-Impfung.
            Wasser für Injektionszwecke ist durchsichtig.
            Ansonsten schau dir die Fertigspritze an, in welcher der Impfstoff zurück aufgezogen wird. Da steht am Glaskörper auch der Name des Impfstoffes drauf.
            In einer guten Praxis bzw es sollte generell üblich sein, dass die verwendeten Ampullen etc auf dem Spritzentablett dabeistehen.

    (6) 29.12.18 - 10:39

    Ruf doch vorher nochmal bei deinem Arzt an und schildere deine Bedenken, so kann dir dann denke ich am besten geholfen werden :-)

  • Ich habe mal beim Kinderarzt gearbeitet. Ist allerdings schon länger her 🙈.

    Soweit ich ich erinnern kann ist die MMR eine zum mischen. Da ist dann der Aufkleber auf dem Fläschchen mit dem Pulver. Die Windpocken ist eine Fertigspritze. Mittlerweile gibt esglaub ich eine Kombiimpfung. Da weiß ich nicht wonder Aufkleber ist.

    Es kommt auf den Hersteller darauf an ob unter dem Aufkleber der Name nochmal vermerkt ist. Normalerweise aber schon.

    Im Prinzip ist es glaub ich sogar egal welches Lösungsmittel man nimmt solange das Pulver das sichtige ist.

    Bei uns haben die Helferinnen die Aufkleber ins Heft geklebt.

    Das kann heute alles schon wieder ganz anders sein. Es ist schon so lange her.

    Schilder doch einfach deine Bedenken der Helferin und lass dir die Spritzen zeigen und wie sie es zusammen mischt. Da wird dir niemand böse sein. Wäre I h auch nicht.

    • Aber ich glaube nicht dass ich beim zusammenmischen daneben stehen darf

      • Na klar darfst du das. Du möchtest es ja nicht selber mischen 🙈 du möchtest doch nur zusehen. Die mischen das doch im Untersungszimmer mit an.

        • (10) 29.12.18 - 20:38

          Nee ich glaube hinten im Labor und zum impfen ist man nicht im untersuchungszimmer sondern nur in einer Impfecke.

          • (11) 29.12.18 - 23:44

            🧐 das ist ja komisch. Dann würd ich darauf bestehen das die es in der IMPFECKE zusammen mischen. Wenn man will geht das schon. Desinfiziertes Taplett und da die Impfungen drauf. Die sollen sich nicht so anstellen. Erklär ihnen warum es dir so wichtig ist.

            • (12) 29.12.18 - 23:45

              Ja stimmt eigentlich, danke!

              (13) 29.12.18 - 23:48

              Bist du selbst Arzthelferin? Mir wurde auch schon mal einfach gesagt "Sie müssen uns da schon vertrauen" und ich hatte einfach Pech.

              • (14) 30.12.18 - 00:00

                Ja bin ich 😊 hast ja drum gebeten nur Helferinnen und Ärzte sollen antworten.

                Na das is ja ne freche Aussage. Die sind schon alle immer sehr im Streß egal wo man hin geht. Aber wenn mir jemand seine Bedenken und Erfahrungen im Freundeskreis erläutern würde, würde ich dich zuschauen lassen. Hätte da volles Verständnis.

                Erklär es ihnen und besteht darauf, fertig aus. Wie gesagt wenn man will geht alles 😊.

                • (15) 30.12.18 - 00:57

                  vVelen lieben Dank das ist sehr nett. Darf ich fragen aus welcher Stadt du kommst vielleicht sollte ich den Arzt wechseln und zu euch kommen.

                  (16) 07.01.19 - 01:42

                  Ich muss dich noch einmal etwas fragen. Bei dem Masern Impfstoff ist es doch so, dass er als Pulver in einem Fläschchen ist und das Lösungsmittel in einer Spritze die man dann in das Fläschchen spritzt und schüttelt damit sich alles auflöst und dann würde man eine neue Spritze nehmen und das gesamte aus dem Fläschchen in die Spritze ziehen und impfen ist das so richtig? Gibt es auch einen Masern Impfstoff der nicht Pfirsich Farben ist sondern anders aussieht? Dankeeeeeee

                  (17) 07.01.19 - 01:57

                  Ach und wie lange dauert es denn bis dieses Impf Pulver mit der Flüssigkeit aufgelöst ist, denn wenn man es erst im Untersuchungszimmer macht und dann sofort impft ist es vielleicht noch gar nicht richtig aufgelöst?

                  • (18) 07.01.19 - 05:29

                    Kein Problem 😊 immer her mit den Fragen, solange ich sie beantworten kann 🙈.

                    Sobald die Lösung Kontakt hat mit dem Pulver löst es sich auf. Und man zieht dann die fertige Impfung wieder zurück in die Spritze wo vorher das Lösungsmittel drin war.
                    Das stimmt der fertige Impfstoff war immer Pfirsichfarben. Ob das heute noch so ist weiß ich nicht. Evtl kommt das auf den Hersteller drauf an. MMRV welche Farbe die dann hat weiß Ich nicht. Das gab es zu meiner Zeit noch nicht als Kombi Impfung.

(19) 29.12.18 - 11:47

Der Arzt hat sich eigentlich vergewissern, was er da spritzt. Das hat auch etwas mit der Versicherung zu tun. Allerdings machen das viele Ärzte in der Praxis nicht wirklich.
Normalerweise zeigt derjenige der vorbereitet das entsprechende fläschen vor bzw. Lässt es bei der Spritze stehn. In der Praxis wird es häufig schon entfernt und der Aufkleber schon mal eingeklebt.
Du kannst aber den Arzt einfach fragen, bevor er spritzt, ob er dir noch mal zeigen kann, dass es der richtige Impfstoff ist. Sag doch einfach, dass du da aufgrund einer Erfahrung im Familienkreis etwas sensibel bist und das nicht dem Arzt persönlich gegenüber böse gemeint ist.
Ein professioneller Arzt zeigt dir das dann alles.

Übrigens: selbst der Notarzt im Einsatz muss sich vergewissern, dass die richtigen Medis aufgezogen wurden. Die machen das auch meistens, weil sie ja immer mit unterschiedlich Leuten zusammen arbeiten.

  • (20) 29.12.18 - 16:15

    muss ich mal probieren ich könnte mir vorstellen dass der Arzt sagt ach ja ja ja klar ist schon richtig ist schon richtig ohne irgendwas zu zeigen

    (21) 07.01.19 - 01:44

    Wenn man wirklich nicht aufpasst ist es doch trotzdem gar nicht möglich nur das Lösungsmittel zu spritzen, das geht doch nur wenn auf dem Tablett dann kein Fläschchen steht. Denn bei Masern ist das doch glaube ich ein festes Pulver. Mache mir wirklich Sorgen, dass nur Lösungsmittel oder das Falsche gespritzt wird.

Top Diskussionen anzeigen