Ich brauche eure Meinung/Rat bitte

    • (1) 03.01.19 - 08:23

      Hallo ihr Lieben,

      Meine kleine ist jetzt 9 Wochen alt und ist jetzt schon seit mindestens 5 Wochen erkältet. Beim Arzt waren wir in der ersten Woche der Erkältung und er meinte Lunge und Bronchien sind frei, und meinte ich soll mir aus der Apotheke Nasentropfen holen (otriven. Hab auch meersalz Tropfen die wir aktuell schon länger benutzen, denn die otriven darf man ja nur höchstens 1 Woche geben)
      Sonst meinte nur solange kein Fieber da ist, und sie Appetit hat, nicht weiter schlimm.

      So, das ist jetzt aber auch schon 4 Wochen her mindestens und sie ist immer noch „erkältet“.
      Sie ist sehr verschleimt. Aber die Nase ist frei weil sie aus der Nase atmen kann. Es läuft auch kein sekret aus der Nase raus oder so. Sie ist einfach nur total verschleimt.
      Tagsüber ist das nicht erwähnenswert. Aber nachts wird es schlimmer. Da bekommt sie so schwer Luft. Da sie schon durchschläft wacht sie nachts nicht zum Essen auf. Aber sie schläft dementsprechend unruhig. Manchmal kann sie nichtmal richtig weinen, weil da so viel schleim ist, das da kein Ton rauskommt.

      Ich lagere sie schon hoch im Bettchen, habe extra einen luftbefeuter gekauft der die Nacht über läuft und schmire ihr Näschen mit engelwurtzbalsam ein.

      Ich weiß nicht ob ich nochmal zum Arzt gehen soll. Sie hat kein Fieber und Appetit hat sie auch.
      Aber mich beunruhigt dass sie jetzt schon seit über 5 Wochen krank ist und es wird nicht besser...

      Sie ist mein erstes Kind und ich hab echt keine Ahnung was ich machen kann um ihr zu helfen damit dieser ganze festsitzende Schleim verschwindet und sie wieder frei atmen kann :(

      • Hmm 5 Wochen ist schon eine lange Zeit .. Ich glaube ich würde noch einmal zum Arzt gehen gerade weil sie so verschleimt ist

        Hey
        Mein kleiner war auch immer verschleimt die Ärztin meinte viel trinken da es davon kommt da sich der Schleim bei Babys über den ganzen Tag ansammelt. Würde auch weiterhin Salzwasser Tropfen geben immer mal wieder.

        Lg :)

        Hallo! Ich würde sie inhalieren lassen - das verdünnt den Schleim auch! Und danach Nase absaugen (sie in Staubsaugeraufsatz ist echt Gold wert) selbst wenn so nichts läuft man glaubt gar ned was da so in dem näschen drin steckt! So haben wir unsren Schnupfen gut in den Griff bekommen!

        Lg

      • Meine Tochter ist zwar schon zwei, wir hatten das Problem aber auch, dass sie andauernd vor allem Nachts gehustet hat. Der Arzt sagte immer wieder die Lunge ist frei. Das hat das Husten aber nicht besser gemacht. Feuchte Tücher im Schlafraum haben etwas Besserung gebracht und nach langem hin und her haben wir ein Handinhalationsgerät gekauft. Da keine Bronchitis vorlag, konnte der Arzt es nicht verschreiben. Er hat vorab zu einem solchen Gerät geraten. Bei häufiger Bronchitis würde er aber ein richtiges Gerät verordnen, das auch feiner vernebelt. Der einfache Inhalator liegt nun neben dem Bett. Sollte sie Husten, wird es eingeachaltet und ich halte ihr die Maske für kurze Zeit an. Der Husten war nach kurzer Zeit ruck zuck weg.
        Ruf doch einfach deinen Kinderarzt an und bespreche das mit ihm. Ich musste auch selber danach fragen, sonst wären wir nie auf das Thema gekommen.

        Mein Sohn war auch lange erkältet und selbst als er gesund war hing der Schleim noch im Hals

        Nimm dein Baby mit wenn du duschst dann kann sie den Dampf Inhalieren
        geh ganz oft raus mit ihr frische Luft tut immer gut 😊

Top Diskussionen anzeigen