Wie lange pucken?

    • (1) 04.01.19 - 04:55
      Inaktiv

      Hey,

      Da mein Sohn (8 Wochen) wenn er im Schlafsack schläft immer wach wird durch den moro Reflex pucke ich ihn seit kurzer Zeit wieder. Am Anfang mag er es zwar nicht aber er schläft deutlich besser. Man soll ja aufhören zu pucken wenn die kleinen sich auf den Bauch drehe können... habt ihr da weiter gemacht? Überlege nämlich einen größeren pucksack zu kaufen weil der newborn langsam eng wird. Weiss nur nicht wie lange ich ihn noch pucken kann und ob es dich noch lohnt einen zu kaufen.

      Hatte ihn heute mal probehalber wieder im Schlafsack und 3 Stunden später hat er sich durch den Reflex geweckt.

      Wir lange habt ihr eure kleinen gepuckt bzw wann war der Moro Reflex verschwunden so das sie ohne pucken schlafen konnten?

      Lg

      • (2) 04.01.19 - 06:57

        Hallöchen,
        mein Sohn ist fast 6 Monate und wir pucken immer noch.
        Den Moro-Reflex hat er nicht mehr, jedoch ist er so unruhig, dass er ohne pucken gar nicht erst einschläft und sich mit seinen Armen wachhält.
        Er wedelt und haut um sich, zieht den Nucki raus etc.
        Daher kann sich das schon noch lohnen bei dir.

        Liebe Grüße

        • (3) 04.01.19 - 07:30

          Das macht meiner auch. Leider wird er ab 4 Uhr trotz pucken sehr unruhig und schläft nur noch im 30 min Takt weiter... Ich versteh selber nicht warum

      (4) 04.01.19 - 08:08

      Du kannst mal einen Armpuck ausprobieren. Wir hatten damals den von Nonomo. Das hat super funktioniert.

    • (5) 04.01.19 - 08:47

      3 Stunden später??? Vielleicht hat er huunger? Also wenn ein baby nach 3h Schlaf am Stück wach wird, ist das völlig normal! Was willst du mit dem Pucken erreichen? Dass er durchschläft?

      • Das fällt langsam wirklich auf wie oft sie postet dass er dies und jenes noch nicht kann... mit 8 Wochen... er ist doch noch so klein. Dachte vor dem Baby auch immer dass Babys gerne essen lachen und viel schlafen aber in echt ist das halt einfach alles oft gaarnicht so einfach 🙊

        • Ja, ich finde auch, einige haben da echt eine komische Vorstellung, 8 Wochen, das ist echt noch extrem klein. Da finde ich 3h echt viel!

          Ich pucke auch, obwohl sich anfangs alles gesträubt hat gegen diese Zwangshaltung. Aber es hilft meinem sohn (9 wochen) enirm schnell in eine Tiefschlafphase zu gelangen, sonst wacht er tatsächlich die ersten Stunden durch ständiges Arme hochreißen wieder auf. Und das ist ja für ihn echt nervig. Ich mache die Decke aber nach dem etsten Stillen in der Nacht wieder ab, da scgläft er ja. Und eine Dauerlösung sollte das auch nicht sein. Man muss sich das mal vorstellen, selbst so zu schlafen. Wie angenehm es ist, die arme zu bewegen. Bei den Babys ist es nicgt anders. Als kleine Einschlafhilfe ok, aber keinesfalls die ganze Nacht und schon gar nicht über viele Monate...

          (8) 04.01.19 - 11:31

          Rede doch nicht so einen Quark... wo steht denn hier das er was nicht kann? Ich wollte lediglich wissen wie lange andere pucken. Ich darf hier wenn's nach dir geht wohl gar nichts fragen... und wenn du keine Antwort hast dir mir hilft dann gib doch deinen Senf woanders dazu. Das fällt nämlich auch langsam auf!

          • (9) 04.01.19 - 11:41

            Aufpassen wer hier Quark redet. Du fällst hier schon richtig auf.... nimmst erst keine Vorschläge an, dann doch, dann dies, dann jenes..

      (10) 04.01.19 - 11:28

      Nein hat er nicht. Er kommt alle 5 Stunden. Nach den 3 Stunden kommt er dann alle halbe Stunde egal ob in seinem Bett oder bei mir. Das geht aber immer erst nachts los. Wenn ich ihn das erste mal hubkege schläft er seine 5 stunden bis zur Flasche und ab da geht's dann los

      • (11) 04.01.19 - 12:53

        Dennoch kann sich das Schlafverhalten in dem Alter auch oder wieder ändern.
        Das ist nunmal so und dagegen ist auch kein Kraut gewachsen.

    (12) 04.01.19 - 11:29

    Dann ließ einfach mal... Ich pucke ihn weil er durch den Reflex wach wird und nicht da mit er durch schläft

(13) 04.01.19 - 08:56

Vielleicht hat er nach 3 Stunden einfach wirklich Hunger. Er ist doch noch so klein und 3 Stunden ohne essen ist eh schon eine lange Zeit. Mein kleiner fast 14 Wochen schafft meistens nicht mehr wie 3.

  • (14) 04.01.19 - 11:30

    Nope hat er nicht. Hab's versucht... Er verweigert die Flasche... Er kommt alle 4-5 Stunden wehen Hunger

(15) 04.01.19 - 09:45

Mein kleiner ist 9 Wochen und schläft seit der Geburt immer im 3 Stundentakt und ich bin sooo unfassbar happy darüber, das kann auch nämlich gaaaanz anders aussehen !!! Danach meldet er sich, weil er Hunger bekommt, aber wenn ich ihn dann gestillt habe, geht's auch direkt wieder ins Bett und er schläft dann auch wieder ein.
Der Sohn meiner Freundin schläft die ganze Nacht im 15 Minutentakt, also bei 3 Stunden braucht man sich echt nicht beschweren.

  • (16) 04.01.19 - 11:33

    Er kommt danach aber alle 30min ohne das er Hunger hat und er hat auch nach 3 Stunden noch keinen Hunger! Ab 3 Uhr nachts alle 30 min wach... und hier ging es drum wie lange andere pucken und nicht wie die Babys im Takt schlafen

    • (17) 04.01.19 - 12:46

      Dann ist das leider eine Phase und du musst durch 🤷‍♀️
      Du kannst ruhig weiter pucken. Wird wahrscheinlich noch bisschen dauern, bis er sich drehen kann.
      Schläft er denn vielleicht tagsüber "zu viel", sodass er in der Nacht aufwacht?

(18) 04.01.19 - 09:45

Hallo,

also nach 3h wieder aufwachen ist ganz normal. Er wird Hunger haben. Auch gepuckt wird meine Tochter nach der Zeit wach.

Du solltest wirklich Deine Erwartungshaltung an ein 8 Wochen altes Baby zurückschrauben. 3 h schlafen am Stück ist schon super in dem Alter. Mit 8 Wochen kam meine Tochter nachts noch alle 1,5 bis 2 Stunden zum stillen.

Vor ein paar Tagen hattest Du übrigens auf meinen Vorschlag mit dem Pucken noch geantwortet, dass dies Dein Sohn nicht mehr zulässt. Und jetzt denkst Du über einen größeren Pucksack nach?

LG Nenea

(19) 04.01.19 - 09:49

Meine wird am 16.1. 6 Monate und wir pucken noch. Ohne Pucken findet sie nicht in den Schlaf, sie kratzt sich vorher die Augen aus. (Ausnahme Kinderwagen und mein Arm)
Da sie jetzt gerade das auf den Bauch drehen übt mache ich mir natürlich auch Sorgen, aber sie schläft neben mir im Beistellbett, das beruhigt etwas.
Trotz pucken und mittlerweile halb Mumi halb Flasche (Mumi reicht nicht mehr und sie verweigert wenn nix kommt) kommt sie trotzdem alle 2Std in der Nacht, manchmal kürzer, selten später.
Es gibt Kinder die brauchen das Pucken länger, zu denen gehört Meine. Auch in meinem Arm muss ich sie fest drücken zum Einschlafen 😅

LG

(22) 04.01.19 - 13:49

Hallo,

weil Du Dir Sorgen wegen dem Umdrehen machst:

Hast Du mal versucht sie zu entpucken, wenn sie sich zum ersten Mal zum Trinken meldet?

Ich pucke meine Tochter auch zum abendlichen Einschlafen (dauert sonst ewig und ist mit viel Gequengel) verbunden. Wenn sie das erste Mal zum Stillen wach wird, nehme ich sie aber aus dem Pucksack raus. Sie schläft dann beim Stillen problemlos wieder ein und schläft den Rest der Nacht im Schlafsack. Sie braucht das nur um überhaupt erstmal in den Nachtschlaf zu finden.

Vielleicht wäre das auch eine Variante für Euch.

LG Nenea

  • (23) 05.01.19 - 09:47

    Leider schon probiert, die Ärmchen schlagen und kratzen, es ist grausam zum Anschauen 😬
    Hoffe einfach, das es sich irgendwann gibt 👍

(24) 04.01.19 - 10:23

Hallo, kauf ruhig einen größeren. Wir hatten beide von Swaddle Me. Mausi wurde gepuckt bis sie 8 Monate alt war. Erst da konnte sie sich daraus selbst befreien und auf den Bauch drehen. Da haben wir dann aufgehört. So auf den Bauch drehen konnte sie sich schon früher, nur eben im Schlaf hat sie das nicht gemacht. Sie lag aus, bis sie 6 Monate alt war, in ihrer Wiege oder zwischen uns. Danach kam sie ins Bett und einen knappen Monat später in ihr Zimmer. Da war mit das Pucken dann zu riskant, ich hätte es nicht mitbekommen wenn sie sich im Pucksack gedreht hätte.

(25) 04.01.19 - 10:52

Huhu,

Wir haben unseren auch ziemlich früh gepuckt.
Nachts schläft er jetzt seit längerem ohne pucken aber den Mittagsschlaf immer noch gepuckt. Dadurch schläft er mittags einfach länger.

Er ist jetzt 11 Monate 😆

Top Diskussionen anzeigen