Erste Anzeichen für Lispeln

    • (1) 18.01.19 - 08:33

      Hallo ihr lieben. Meine Tochter ist 10 Monate und brabbelt so vor sich hin. Mir ist dabei aufgefallen wenn sie Dada sagt das ihre Zungen beim D vorne rausguckt bzw sie an dem Oberkiefer kommt. Der Opa Väterlicherseits lispelt auch und auch mein Mann soll im. Kleinkindalter gelispelt haben. Sind das jetzt schon erste Anzeichen dafür oder liegt es einfach daran das sie noch keine Zähne hat? Hat da jemand Erfahrungen? LG Jacky

      • (2) 18.01.19 - 09:38

        Ich kenne mich damit nicht aus, aber ich denke dass das normal ist. Mein Sohn hatte normal gesprochen und als vorn die vier Zähne raus gefallen sind, hat er auch gelispelt, jetzt wo die 4 Zähne wieder da sind, spricht er auch wieder normal.

        (3) 18.01.19 - 10:49

        Es ist noch viel zu früh um festzustellen ob dein kind lispelt. Ohne zähne fällt halt die zunge schnell mal aus dem mund ;-)

        (4) 18.01.19 - 10:49

        Meine Tochter, fast 3, lispelt auch. Vom KiA hieß es bei der U7, dass Kinder bis ca. 6/7 lispeln dürfen bevor logopädisch eingegriffen wird, da sie bis dahin noch viel Zeit haben es richtig zu lernen.
        Ich denke aber nicht, dass das ein Vorzeichen ist, solange keine Zähne da sind, ist da halt auch nichts im Weg. Unser kleiner hatte immer die Zunge raus hängen, bis die ersten Zähne da waren. Dann würde es weniger.

      (6) 18.01.19 - 12:36

      Hallo,

      Nein das ist viel zu früh. Bis 4 Jahren ist es normal wenn ein Kind kein SCH sprechen kann. Erst dann muss man zum Logopäden. Mein Sohn ist 2,5 und kann noch kein sch sagen, sagt stattdessen s. Ist normal.

      Mein Bruder hat auch lange gelispelt bestimmt weit ins Grundschulalter aber deswegen bin ich noch nie auf die Idee gekommen mein Sohn könnte das auch haben. Und selbst wenn ist ja keine Krankheit ubd lässt sich mit Logopädie beheben.

      DiMama

    • (7) 18.01.19 - 13:05

      Hallo shiva2013,

      Vielleicht kann ich dich als Logopädin, die täglich mit Kindern arbeitet (momentan aber in Elternzeit 😁) ein wenig beruhigen.
      Es gibt verschiedene Altersstufen in denen ein Kind einen Laut richtig aussprechen oder in Wörtern einsetzen können sollte. Das ist je nach Laut unterschiedlich. Die Laute ch wie bei "ich", sch oder s sind typische welche "gelispelt", also mit der Zunge zwischen den Zähnen gebildet werden können. Der Laut ch wird so etwa ab 4,5 bis 4,11 Jahren richtig erworben. Sch bis 5 Jahre und das S darf sogar noch bis 6 Jahre fehlerhaft ausgesprochen werden, bevor da logopädisch gearbeitet werden muss. Das bedeutet jetzt aber nicht, dass man in Panik verfallen muss, wenn die Laute nicht auf den Tag genau richtig funktionieren. In diesem Alter sind die Leute jeweils etwa da. Bei einigen Kindern auch früher und für später gibt man den Kindern auch etwas Karenzzeit 😁 Wenn Laute allerdings beim Sprechen durch andere ersetzt werden ist es in der Regel gut dies vor Einschulung oder am Anfang dieser zu behandeln, dann es beim Schreiben und Lesen lernen nicht zu Schwierigkeiten kommt.
      Um auf dein Kind zurück zu kommen: Die muss es noch nicht richtig können. Fehlende Zähne erschweren das Ganze und zur Zeit probiert sie ja auch noch aus und erlernt langsan erste richtige Wörter. Ich habe auch schon Kinder erlebt die durch das Ausfallen der oberen oder/Und unteren Schneidezähne, also Milchzähne, angegangen haben zu lispeln. Meist war da aber vorher schon eine Berührung der Zunge mit den Zähnen beim Sprechen da.
      Mach dir erstmal keinen Kopf, aber behalte es in den nächsten Jahren während ihrer Entwicklung im Auge, da es bei euch in der Familie bereits aufgetreten ist.
      Ich hoffe ich konnte dich etwas beruhigen 😁

      Jule1811 mit Leonie fast 11 Wochen alt, die bisher viele Geräusche macht 😂

Top Diskussionen anzeigen