Warum ist mein Baby motorisch so unfit - Angst vor Behinderung

    • (1) 30.01.19 - 10:13

      Hallo. Nächste Woche wird meine Tochter 8 Monate. Sie robbt wie eine wilde und versucht sich hochzuziehen was ihr noch nicht ganz gelingt. Allerdings macht sie immer noch keinen Vierfüßler die Arme kommen meist nicht richtig in den armstütz. Habe deshalb nächste Woche einen Termin bei der Physiotherapie ausgemacht. Habe Angst, dass sie ewig entwicklungsverzögert und behindert sein wird. Das macht mich so fertig.
      Lisette

          • (5) 30.01.19 - 10:44

            Du brauchst dir keine Sorgen machen alles normal jedes Kind ist anders

            Wenn du schon Unterstützung hast, bist du sicher auf dem richtigen Weg. Ich denke, dass es bis zu einem gewissen Grad unvermeidbar ist, seine eigenen Kinder mit anderen im gleichen Alter zu vergleichen, die vielleicht schon sitzen können, ein Bilderbuch anschauen etc. und sich dann zu fragen, wann es beim eigenen so weit ist. Du solltest halt nicht in ständiger Angst leben müssen.

            Ich selbst erlebe das Vatersein als totalen Kontrast zu meinem Beruf. Ich bin Software-Ingenieur, in meinem Beruf ist letztlich alles genau kontrollierbar, und wenn mal etwas schief geht, gibt es eine Ursache, die man nur finden und beheben muss. Beim Kind dagegen gibt es viele Dinge, die man nicht kontrollieren kann und die ungewiss sind, vielleicht auch mal keine klaren Antworten.

      (7) 30.01.19 - 10:20

      Huhu:)

      Warum sollte dein kind entwicklungsverzögert oder gar behindert sein, nur weil es den vier füßler stand nicht macht?
      Es entwickelt sich jedes Kind in seinem Tempo. Und wie du siehst sie robbt und versucht sich hochzuziehen! Das ist doch wunderbar.

      Du übertreibst echt dermaßen. Lass deinem Kind so viel Zeit wie es braucht.

      (8) 30.01.19 - 10:26

      Mein Kind ist gerobbt bis 12 Monate und dann gekrabbelt bis 16 Monate und hat erst dann die ersten Schritte gemacht. Jetzt ist er 3 Jahre alt und völlig normal.
      Gleich zu einem Physiotherapeuten zu rennen finde ich total übertrieben. Das arme Kind. Lass ihm doch einfach die Zeit die er braucht.

      (9) 30.01.19 - 10:29

      Ein Fall für RTL II.... Ich kann mir das im o-Ton genau vorstellen... Ey, is meine Tochter behindert, oder was. Boah, die krabbelt ganisch. Schon voll alt eigentlisch.

      (10) 30.01.19 - 10:34

      Also so wird es deine Tochter natürlich nicht bis zum Abitur schaffen...

      Meine Güte 🙄
      Mach dich mal locker, ehrlich!!! Du tust dir und vor allem deiner Tochter damit überhaupt kein gefallen!

      Du schreibst in der Überschrift motorisch so unfit... was du in deinem Beitrag aber berichtest klingt doch völlig normal und gar nicht unfit!

      Deswegen gleich zur Physiotherapie zu gehen oder gar von behindert zu reden.... Sorry aber ich verstehe sowas nicht! Man man man 😬

      (11) 30.01.19 - 10:34

      Zuerst hattest du Angst, dein Baby könnte Autist sein weil es beim Babyschwimmen weint wenn andere Babys zu nahe kommen, jetzt hast du Angst vor einer Behinderung weil sie "nur" robbt und versucht sich hoch zu ziehen! Was kommt als nächstes, Angst vor Schizophrenie weil dein Baby vor sich hin brabbelt und quasi mit sich selbst spricht anstatt mit dir? #klatsch

      • (12) 30.01.19 - 10:39

        Hihi😅 das wäre doch mal ein toller neuer Beitrag.... Baby brabbelt und quasselt vor so hin... was kann das sein???🤣
        OMG ich mache mir solche sorgen 😂😂😂😂

    (15) 30.01.19 - 10:36

    DAS ist doch nicht mehr normal. Dein armes Baby tut mir einfach nur noch leid. Was für kranke Ansichten hast du bitte?!

    (16) 30.01.19 - 10:41

    Sorry, wirklich sorry, aber die einzige bei der die Entwicklung verzögert war, bist du. Was hast du denn bitte für krankhafte Ansichten von einem/deinem Kind, was es immer machen/können muss und dann direkt an irgendwelche Krankheiten und oder Behinderungen denkst.
    Deine Angst wirst du auch nicht los, wenn du hier alle 2 Wochen nach einer neuen Erkrankung fragst, weil dein Baby dies oder jenes noch nicht kann. Deine angebliche Hilfe ist ja anscheinend auch nicht so hilfreich, wenn es nichts bringt.

(19) 30.01.19 - 10:56

Sag mal dein Ernst 🤦🏻‍♀️Meine Tochter wird bald 8 Monate und zieht sich nicht mal irgendwo hoch oder sitzt oder robbt durch die Gegend 🙄weil sie kein Bock hat dazu oder einfach noch nicht do weit ist warte doch einfach ab Mensch. Du machst es dir und deinen Baby echt schwer ....

(20) 30.01.19 - 11:26

Hallo,

ich denke es ist gut, dass du diesbezüglich nach Meinungen fragst. Du hast ja geschrieben, dass du allgemein Probleme mit Ängsten hast. Die Frage ist nur, ob dich die Antworten hier überhaupt überzeugen können. Ich fürchte, hier könnten dir 100 Frauen antworten, dass sich die Entwicklung deiner Tochter ganz normal anhört und du hättest trotzdem noch Bedenken. Wahrscheinlich weißt du auch, dass deine Ängste nicht ganz rational sind, kommst trotzdem aber nicht gut dagegen an. Tu deiner Tochter und dir einen Gefallen und arbeite weiter an deinen Ängsten, damit diese nicht euer Leben bestimmen. Und noch ein Tipp: Google mal nach Glaubenssätzen allgemein oder “The Work die 4 Fragen Byron Katie“, vielleicht kannst du damit ganz gut arbeiten. Viel Erfolg 🍀

(21) 30.01.19 - 11:32

Also wenn ich die Antworten hier lese was du schon alles gemutmaßt hast an deiner Tochter dann tut mir das sehr leid für die kleine.

Du musst dringend zur Therapie (bist du ja wohl eh schon) 🙈🙈🙈

Die arme kleine kann es dir nicht recht machen und für 8 Monate macht sie schon verdammt viel. Hoffentlich hast du das im Griff bis sie dich verstehen kann. Stell dir vor ‚du kannst keine gerade Linie zeichnen du bist wohl behindert‘ was die dann für ein Selbstvertrauen bekommt. Schlimm.

Woher kommt denn deine Angst?

(22) 30.01.19 - 11:55

Bitte arbeite an deinen Ängsten und krieg dich bald ein, deine Tochter wird sonst wirklich darunter leiden. Und wenn du schon anfällig bist, bitte lass die Finger vom Internet und vergleiche bzw suche nicht jeden kleinen Entwicklungsschritt, nur damit du dann Dinge bei deiner Tochter bemängeln kannst. Bitte arbeite an dir selbst, das ist wirklich nicht normal so ...

(23) 30.01.19 - 12:12

Wieso hast du denn so viel Angst? Schon zwei mal hab ich von dir gelesen, dass deine Tochter Autismus haben könnte... immer wieder glaubst du, sie ist "behindert" 🤷🏼
Sie ist bestimmt ein komplett gesundes Mäuschen! Erzähl doch mal, was sie schon alles kann, statt Dinge zu suchen, die sie noch nicht kann ☺️

"Hab Angst das sie ewig Entwicklungsverzögert und behindert sein wird."

Alter Falter dein Kind ist nicht behindert oder Entwicklungsverzögert! Die Art wie du schreibst, klingt als wäre sie das und müsse gesundtherapiert werden. Dein Kind ist 8 Monate!!!! Ja mein 1. Sohn ist mit 8 Jahren frei gelaufen. Was weder beneidenswert noch wünschenswert jetzt fürs 2. Ist. Die Tochter von meiner einen Freundin könnte sich mit 8 Monaten gerade mal drehen, mit 11 Monaten sitzen und krabbeln und mit 15 Monaten laufen. Die Tochter einer anderen Bekannten konnte sogar erst mit 20 Monaten laufen und mit 12 sitzen und robben. Keines der Mädchen galt je als behindert oder Entwicklungsverzögert. Sonder spätentwickler. Was nix anderes bedeutet, als später als der Durchschnitt etwas zu können aber innerhalb der Norm.

Da muss man nix fördern und es gibt Kinder die krabbeln gar nicht.

Wenn man so googelt, was Du hier schon alles geschrieben hast, dann wird es einem echt ganz anders.
Du wolltest schon vor vier Monaten wissen, ob Deine Tochter behindert ist, weil sie noch nicht laut lacht.

Such Dir Hilfe.

Top Diskussionen anzeigen