Verschleimt, sehr schnelle Atmung

    • (1) 09.02.19 - 02:17

      Hallo,
      mein Zwerg 4 Wochen hatte gerade wieder schlimme Blähungen. Jetzt schläft er endlich auf mir und ich mache mir Sorgen. Ich hatte eine leichte Erkältung. Er hört sich seit heute verschleimt an, seine Atmungvist gerade sehr geräuschvoll und er atmet 60x pro min. Dachte erst es kommt vom Bauchweh.
      Sollen wir gleich reagieren oder morgen früh zum Arzt? Bin verunsichert. Danke.

      • (2) 09.02.19 - 02:17

        Nachtrag: fieber hat er nicht Heute immer gemessen.

        (3) 09.02.19 - 02:41

        Hey

        Das hat meiner auch (2 Wochen).. wir waren deshalb beim Arzt, weil wir uns auch sorgen gemacht hatten.. sie meinte es sei alles in Ordnung und dass das Herz halt schnell schlägt.. deshalb die Atmung .. auf das verschleimte meinte sie das es eventuell noch Fruchtwasser sein könnte .. hat uns aber nasenspray (Salzwasser) aufgeschrieben welches wir nur nach bedarf geben sollen..

        Wenn du dir wirklich sehr unsicher bist, geh lieber zum Arzt und lass das abklären bzw hör auf dein Gefühl ob jetzt oder ob erst morgen früh

        (4) 09.02.19 - 06:00

        Babys haben im Regelfall einen Verschlag von 100-130 Schlägen pro Minute,also alles normal :)
        Und das verschleimte hat mein kleiner (7 Wochen alt)auch- laut KiÄ liegt es am Kehlkopf und der Schleimproduktion wegen der Milch. Sie hat es mir erklärt,aber ich kann es dir nicht richtig wiedergeben. Jendefalls war es unbedenklich.
        Ich hoffe es beruhigt dich ein wenig.
        Schönes Wochenende

      • Hallo,
        Ich würde es abklären lassen...
        Mein kleiner (9 Monate alt) war vor kurzem auch sehr verschleimt, Husten, schnelle Atmung und so ein „Rasseln“ beim atmen, er hatte den RSV und wir waren stationär 3 Tage im Krankenhaus.
        Im Anschluss hat er nun eine Lungenentzündung, weil er durch den Virus sehr anfällig ist.
        Möchte dir keine Angst machen, das sind nur unsere Erfahrungen.
        Würde es wie gesagt abklären lassen...
        Gute Besserung und liebe Grüße

        • So war es auch bei uns, als die Pummelhummel zwei Wochen alt war.
          An die TE: Trinkt dein Kind schlecht oder wirkt sehr blass, noch heute ab zum Kindernotdienst! Es könnte RSV sein.

      (7) 09.02.19 - 07:19

      Lass es bitte abklären. Mein Sohn hatte früher oft Lungenentzündungen und Bronchitis. Schnelle Atmung war immer ein Symptom davon!

      (8) 09.02.19 - 10:34

      Hallo
      vielen Dank für die Rückmeldungen.
      Kommen gerade vom Notdienst. Lunge ist frei. Er ist allerdibgs verschleint und hat leichtveote Trommelfälle. Haben jetzt Tropfen (Nase/Ohren? - bin gerade nicht sicher) verschrieben bekommen. Wegen Reflux etwas aufrecht lagern und weiter beobacheten. Dienstag iat U3, da sind wir dann wieder beim Arzt.
      Klang echt fies heute Nacht.
      Lg

      Meiner ist 2 Wochen. Das röcheln, verschleimt klingen, dacht ich heute Nacht, kommt von der Nase. Hab aber mal gegoogelt... da ich mit dem nasensauger auch nix rausbekommen hab, kam das röcheln eher vom Hals als der Nase. Dieses röcheln kommt aber von der Milch die mit Spucke im Rachen nicht abfließt nachdem es durch bäuerchen aufgestoßen wurde.

      Gegen Blähungen helfen bigaia oder Sab simplex Tropfen.

      Wenn sie erkältet sind (Hab schon ein großen Sohn) klingen sie kontinuierlich verschleimt. Meiner klingt nur im liegen verschleimt, sobald ich ihn aufrichte hört man nix mehr und die Atemfrequenz normalisiert sich.

      Meine Hebamme meinte, gerade auch weil momentan dieser RSV Virus rum geht. Das Atemprobleme sich auch vorne zwischen den rippenbögen bemerkbar macht, weil die Haut da beim atmen etwas einfällt. Auch trinken erkältete Babys schlecht.

      Wenn du aber unsicher bist, lieber einmal zu viel zum Arzt gehen.

Top Diskussionen anzeigen