Baby angst im Liegen

    • (1) 09.02.19 - 07:28

      Mein kleiner 5 Monate ist aus dem bett gefallen.. Er hatte Glück.. Keine Blutung bruch oder sonstiges.. Waren zwei mal beim Arzt der ihn gründlich untersucht hat.. Auch bei der osteopathin (hatte mehrere Blockaden)
      Nun ist es aber so das er wenn man ihn hinlegt und er keine Beschäftigung hat plötzlich anfängt zu strampeln und mit den Armen zu schlagen und mit den Augen ganz nach hinten schaut...Er lässt sich sofort ablenken wenn er es macht und wenn ihn lässt schimpft er meistens danach..
      Ich habe mir schon tausend Sachen durchgelesen..
      Kann es sein das er jetzt Angst hat wieder zu fallen? Der Arzt meinte ein Krampf Anfall sehe doch anders aus...

      Bin verzweifelt.. Ich mache mir solche Vorwürfe 😔

      • (2) 09.02.19 - 08:31

        Hey, mein Baby macht das auch. Schon ewig, guckt dabei auch nach oben hinten und strampeln wie verrückt. Sieht merkwürdig aus, ja, aber ich glaub er findet das irgendwie lustig. Manchmal brabbelt er auch dabei. Mach dir keine Sorgen, die probieren sich halt aus und das hat nichts mit einem Sturz zutun. :)
        Und dass er direkt reagiert, wenn du mit ihm sprichst, spricht auch dafür, dass alles okay ist. :)

        • (3) 09.02.19 - 09:21

          Danke für deine Antwort.. Habe jetzt die dritte schlaflose Nacht hinter mir und nur geheult.. Bin die ober glucke gib mein Kind nur schwer aus der Hand und dann passiert mir das dass er fällt..

          Unser Arzt war früher auf intensiv.. Ich denke der hat Erfahrung wie sich ein Kind präsentiert wenn echt was is..

          Wie alt ist denn dein zwerg?..

          • (4) 09.02.19 - 17:51

            Ohhhh nein du brauchst nicht weinen, echt nicht. Das hört sich normal an und ganz sicher macht mein Sohn das genauso. Finde auch es sieht komisch aus, aber momentan lacht er auch immer so übertrieben und das zb find ich auch komisch, aber auch süß :) . Aber hey, die probieren sich halt aus.
            Mein kleiner ist 8 monate alt. Und ich bin auch immer so ängstlich und mein mann versucht mich dann zu beruhigen :D

            Und ja, wenn euer erfahrener Kinderarzt nur den leisesten Verdacht hätte, dass irgendwas nicht stimmt, würde er dir das sagen (müssen).

            Also entspann dich und lach drüber dass dein Kind da sowas ulkiges für sich entdeckt hat :)

            LG und eine heullose ruhige Nacht. :)

      Für mich hört sich das auch normal an. Vorallem da er das macht wenn er keine Ablenkung oder Beschäftigung hat.

      Mach dir nicht so große Vorwürfe wegen dem Sturz. Das kann passieren.
      Mein kleiner hat es schon Geschäft quer durchs Familienbett zu robben und auf der anderen Seite rauszufallen. Sowas kann leider passieren.
      Wenn er anfängt sich überall hoch zu ziehen, wird er noch oft hinfallen und leider auch auf den Kopf.

      LG Walderdbeerchen dessen kleiner gestern drei mal aus dem Stand auf den Kopf geplumst ist.

      • Danke eure Antworten haben mich etwas beruhigt.. Als Mutter drehst da leicht durch.. Mein Mann sagt auch ich übertreibe.. Nur das mit den Augen starr nach oben hinten hat mich komplett erschrocken.. Wenn er nicht flach liegt macht er überhaupt nichts 👶ungewöhnliches..

        Danke

    (7) 09.02.19 - 12:36

    Meine mag auch nicht auf den Rücken gelegt werden und allein bleiben. Seit sie sich drehen kann, ist es besser geworden.

Top Diskussionen anzeigen