Rs-Virus

    • (1) 10.02.19 - 22:58

      Hallo ihr lieben musste heute mit meiner kleinen Tochter 10 Wochen alt zum Notdienst ins Krankenhaus da sie seit 2 Tagen hustet und verschleimt ist. Wir müssen jetzt 5-7 Tage im Krankenhaus bleiben da das in en alter nicht einfach wieder geht und überwacht werden muss. Hat jemand Erfahrung damit und kann mich ein wenig beruhigen? Lg Ilka

      • (2) 10.02.19 - 23:27

        Erstmal gute Besserung! Deine kleine Maus ist ja wirklich noch ganz schön klein.
        Wir hatten vermutlich kürzlich RSV. Hätten es einfach als sehr hartnäckige Erkältung abgetan, wenn nicht die Nachricht gekommen wäre, dass eines der Tagesmütterkinder unserer Großen nachweilich RSV hatte. Die Große hatte einen Tag Ohrenschmerzen, am nächsten Tag ging es nach dem Besuch beim KiA beim Kleinen (da 8,5 Monate) mit nächtlichem Schreien und Fieber los. Übers WE haben wir noch durchgehalten, Montag vermutete der KiA auch bei ihm Ohrenschmerzen. Bei mir war's übrigens dann Bronchitis. Jetzt waren wir nach guten zwei Wochen endlich ne knappe Woche wieder fit, da schnupft und hustet der Kleine wieder. Bisher kein Fieber, aber schlechter schlafen und empfindlicher.
        Drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr das schnell und gut übersteht. Bei so kleinen ist das ja nochmal ne ganz andere Hausnummer.

      (4) 11.02.19 - 09:07

      Ich kann dir zwar nicht helfen aber mitfühlen.
      Ich bin seit gestern mit meinem 8 Wochen alten Baby in der Kinderklinik wegen RS 😢

    (7) 11.02.19 - 11:03

    Mein Sohn hatte es auch. Waren 2 Tage in der Klinik, er war 10 Wochen alt. Jetzt gehts ihm wieder gut! Inhalieren hat uns echt gut geholfen... das wird wieder! Halte durch 👍

    Lg sovo

    (8) 11.02.19 - 13:41

    Hallo Ilka,

    vielleicht beruhigt dich unsere Geschichte.

    Mein Kleiner war ein spätes Frühchen und lag noch auf der Frühchenstation.
    Kurze Zeit später als wir zu Hause waren fing er sich auch den RS Virus ein.

    Er hustete ganz stark, der Hals war verschleimt, es hat beim Atmen gepfiffen (klang wie Asthma) und er hatte Fieber.



    Mein Kinderarzt sagte, er könne uns in die Klinik schicken, könnte es aber auch zu Hause probieren und täglich zur Kontrolle kommen.

    So haben wir es gemacht.
    Ich musste ihn täglich mit einer Maske drei mal inhalieren lassen, die Atemzüge zählen, wenn sie auffällig wurden und täglich die Sauerstoffsättigung überprüfen lassen.
    Behandeln haben wir nur mit pflanzlichen Sachen. Und nach 10 Tagen war der Spuk ganz vorbei (nach drei Tagen schon deutliche Besserung in Sicht).

    Damals war ich mir nicht bewusst, dass Babys mit RS Virus eigentlich ins Krankenhaus kommen- bin heute aber dankbar dafür- dass ich den Kleinen nicht wieder abgeben musste.

    Ich glaube deiner Kleinen geht es bald besser.

    Liebe Grüße und alles Gute!

    • (9) 12.02.19 - 23:43

      Danke , inhalieren müssen wir jetzt auch und sie wird dauerhaft überwacht bis jetzt ist es bei uns eher ein auf und ab heute war leider wieder ein schlechter Tag ich hoffe das es jetzt bald besser wird.

Top Diskussionen anzeigen