Baby atmet immer durch den Mund.

    • (1) 14.02.19 - 19:12

      Hallo, kennt das wer. Meine Tochter atmet eigentlich immer durch den Mund, ab wann weiß ich nicht genau. Aber sicherlich schon einige Wochen. Jetzt ist sie 7 Monate. Heute sprach mich die Leiterin des Babykrabbles darauf an. Ihr wäre es schon öfters aufgefallen. Ich habe mir nie so Gedanken drum gemacht, es eher als kleine Besonderheit abgetan. Jetzt bin ich unsicher. Sie kann durch den Mund atmen. Das Stillen klappt einwandfrei und beim Schlafen ist der Mund zu. Aber tagsüber ist der Mund immer offen. Hat jemand auch so ein Baby...??? Und warum macht sie das? LG!

      • (2) 14.02.19 - 19:13

        Ich meinte natürlich "sie kann durch die Nase atmen"...

        Im Bekanntenkreis hat das auch ein Kind gemacht. Da hat sich dann herausgestellt, dass es ganz starke Polypen und besonders große Mandeln hatte. Das wurde dann im Kleinkindalter korrigiert. Vielleicht lässt du doch nochmal genauer drauf schauen.

        An sich ist die Nasenatmung gesünder, da die Luft in der Nase besser und optimaler angefeuchtet wird und das ist besser... auch hinsichtlich möglicher Infekte. Es kann natürlich eine bloße Marotte sein, manchmal gibt es aber auch anatomische Gründe. Ich würde es mit dem KiA zeitnah besprechen.

      • Mein kleiner hat das auxg, schläft aber auch mit offenen Mund meistens, weil er leider Polypen hat. Er ist aber noch zu jung um das zu korrigieren. Er ist 10,5 Monate alt

Top Diskussionen anzeigen