Rausstehender Nabel immer ein Nabelbruch?

    • (1) 15.02.19 - 12:29

      Frage steht ja oben.
      Mein Kind ist 3 Wochen alt und der Nabel steht hervor. Die Hebamme sagt dazu nichts, noch nicht. Sie will es erst beobachten.
      Hat jemand von euch die Erfahrung gemacht, dass es kein Nabelbruch ist/war?

      • (2) 15.02.19 - 13:01

        Bei unserem Kleinen ist der Nabel sehr lange raus gestanden, der Kinderarzt hat gesagt, dass es in den seltensten Fällen ein Nabelbruch ist.
        Bei uns hat es sich durch Übung der Bauchlage gegeben.
        Es ist im Prinzip eine Rektusdiastase und durch den Bauchmuskelaufbau kann nichts mehr vom Inneren durch die Bauchmuskeln durch #pro

        • (3) 15.02.19 - 13:08

          Dankeschön :)

          Das Gleiche bei meinem Sohn. Das hatte sich mit der Zeit zurück gebildet.

          Der (tatsächliche) Nabelbruch bei einem Kind bei einem meiner Kurse sah auch irgendwie "unregelmäßiger" aus. Da war quasi auch neben dem Bauchnabel noch etwas Haut nach außen gewölbt.

          Bei meinem Sohn ausschließlich der Nabel und das bildete sich wie gesagt mit der Zeit zurück.

          Viele Grüße und alles Gute!

      (5) 15.02.19 - 18:21

      Hallo,

      der Nabel unserer Tochter sah am Anfang auch so aus.

      Bei der U3 meinte die Kinderärztin, dass es ein Nabelbruch ist. Das ist jetzt aber nichts schlimmes, verwächst sich meist und sie wollte es beobachten.

      Und tatsächlich hat sich diese Aufwölbung komplett zurück gebildet und der Nabel sieht nun aus wie es sein sollte. Sie ist jetzt 4 Monate alt.

      LG Nenea

Top Diskussionen anzeigen